• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Antragsstellung zurückziehen, verlagern, belassen?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Siegmund

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
18
Gefällt mir
0
#1
Anfang des Monats beantragte ich erstmalig Leistungen nach SGB II - nun habe ich noch Einkommen erhalten, ca~ 650 gesamt, wovon 15% sehr wahrscheinlich mir zu Unrecht gezahlt wurden und auch noch Ende September(an Ausbildung gekoppelte Rentenzahlung, deren Voraussetzungen sehr wahrscheinlich weggefallen sind, pro forma jedoch noch nicht, die Universität macht bei der Exmatrikulation Schwierigkeiten), der Rest ist ein nicht zweckgebundener Studienkredit, erhalten am Monatsersten.

Ich kann die Beendigung beider Einkommen veranlassen (muss dies in Sachen Rente sogar). Außerdem werde ich ab der letzten Monatswoche probeweise arbeiten und habe zumindest Chancen auch langfristig beschäftigt zu werden.

Meine Hilfebedürftigkeit für diesen Monat ist gelaufen (habe glücklicherweise sehr geringe Unterkunfts und Heizkosten), Regelsatz + KdU < Einkommen.
Oder kann ich irgendetwas abziehen, bzw das Einkomman umdeklarieren?


Ohne oben beschriebenes Einkommen jedoch Einkommen aus Beschäftigung werde ich aber für November hilfebedürftig sein, bei Fortführung der Beschäftigung vermutlich jedoch nur einmalig für diesen Monat.

Belasse ich den Antrag für den Oktober, wird dieser abgelehnt, jedoch bin ich zumindest "erfasst", aber ob diese Tatsache eine Beschleunigung für den nächsten Antrag bringt (kann ich den simultan stellen?) wage ich nicht zu hoffen.

Erneut beantragen muss ich doch sicher ohnehin, alleine schon, da über den jetzigen Antrag erst im November entschieden würde.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#2
Bedenke, dass du bei der Anrechung deines Einkommes auf die SGB-II-Leistungen Freibeträge hast.

Mario Nette
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten