Antragsstellung ohne Persönlichen Erscheinen?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

John_Doe

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
15
Bewertungen
0
Hi,

ich hab nur ne schnelle Frage?!

Ist es möglich einen Erstantrag ohne persönlichen Erscheinen zu stellen?
Bei einem bekannten der im Öffentlichen Interesse steht muss ein Erstantrag gestellt werden. Diese Person steht aber im Öffentlichen Interesse, da aber zur Zeit keine Gelder fließen ist er mittellos und hat noch nicht mal eine Krankenversicherung.

Kann diese Person ohne direktes Auftreten im Jobcenter (Gefahr der Erkennung von Fans etc.) einen Erstantrag stellen?

Die Person hat Angst, wenn diese Erkannt wird keine Aufträge mehr zu bekommen da die Person eine Person der Zeitgeschichte ist, sprich ein C Promi.


Viele Grüße
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.608
Bewertungen
4.274
AW: Anttragsstellung ohne Persönlichen Erscheinen?

Die Antragstellung ist an keiner Form gebunden (§ 37 SGB II). Notfalls reicht eine telefonische Antragstellung aus. Allerdings ist das nicht ratsam. Er soll formlos schriftlich einen Antrag auf Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II stellen. Sollte er dann aber eine Einladung bekommen, muss er erscheinen. Da nützt auch das öffentliche 'Interesse nichts. Die Antragstellung gilt dann aber ab dem Tag wo der formlose Antrag gestellt wurde.
 

John_Doe

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
15
Bewertungen
0
AW: Anttragsstellung ohne Persönlichen Erscheinen?

Hallo Martin und Danke dir.

Ist das möglich einen Vertreter zu schicken?
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.608
Bewertungen
4.274
AW: Anttragsstellung ohne Persönlichen Erscheinen?

Zur Antragsstellung ja. Zu Wahrnehmung der Meldepflicht nicht.

Sieh's einfach so. Im Moment hat er keine Aufträge, also was ist denn zu verlieren, außer dass man in einer unrealistischen Hoffnung sich etwas vormacht.
 

John_Doe

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
15
Bewertungen
0
AW: Anttragsstellung ohne Persönlichen Erscheinen?

Naja, er hat aber einen Vertrag der ruhend ist auf Abruf.

Schauspiel / Gesang

Es könnte jederzeit Aufträge reinkommen die das Management Ihm schickt, negative Presse wie "der Star aus X bezieht Hartz4" sind nicht gerade förderlich für einen C Promi :(

Deswegen wissen wir im moment nicht weiter :(
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.608
Bewertungen
4.274
AW: Anttragsstellung ohne Persönlichen Erscheinen?

Naja, er hat aber einen Vertrag der ruhend ist auf Abruf.

Schauspiel / Gesang

Es könnte jederzeit Aufträge reinkommen die das Management Ihm schickt, negative Presse wie "der Star aus X bezieht Hartz4" sind nicht gerade förderlich für einen C Promi :(

Deswegen wissen wir im moment nicht weiter :(
So wird das nichts. Es ist genau dasselbe wie bei Schuldnern, die immer wieder auf den! Auftrag hoffen.

P.S., wenn man im öffentlichen Interesse steht, muss man leider notgedrungen zu allen Gerüchten und viel schlimmeres stehen. Ich kann das gut verstehen.
 

Solanus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 August 2006
Beiträge
2.552
Bewertungen
2.340
Hi,

ich hab nur ne schnelle Frage?!

Ist es möglich einen Erstantrag ohne persönlichen Erscheinen zu stellen?
Bei einem bekannten der im Öffentlichen Interesse steht muss ein Erstantrag gestellt werden. Diese Person steht aber im Öffentlichen Interesse, da aber zur Zeit keine Gelder fließen ist er mittellos und hat noch nicht mal eine Krankenversicherung.

Kann diese Person ohne direktes Auftreten im Jobcenter (Gefahr der Erkennung von Fans etc.) einen Erstantrag stellen?

Die Person hat Angst, wenn diese Erkannt wird keine Aufträge mehr zu bekommen da die Person eine Person der Zeitgeschichte ist, sprich ein C Promi.


Viele Grüße

Ich muss mal ketzerisch fragen:

1. Wenn die Person eine Person der Zeitgeschichte ist, warum braucht sie dann Hartz IV?

2. Wenn es eine Person im öffentlichen Interesse ist, warum geht sie dann nicht an die Öffentlichkeit und sagt,"Ich bin Wichtig, helft mir oder Ihr verliert eine Person der Zeitgeschichte!"

3. Merkst Du oder die Person nicht, das sie nicht so wichtig ist, wie sie sich nimmt?

4. Ist es eine Schande Hartz IV zu beziehen? Sprich 6,2 Mio Arbeitslose sind eine Schande? Schande für wen, ist meine Frage!!!!

5. Wenn die Person so gut ist, dass sie eine Person der Zeitgeschichte sein könnte, dann würde sie kein H4 beziehen müssen und um Aufträge bangen. Sie hätte Aufträge en Mass.

Also blick der Realität ins Auge, dein "C-Promi" ist ein "H-Promi" einer von vielen, einer von 6,2 Mio ohne Sonderbehandlung, der hier Hilfe bekommen kann.

Schämt er sich aber dafür ein "H-Promi" zu sein, warum soll dann ein anderer "H-Promi" helfen?
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
Da hast die richtigen Worte, solche leute mag ich nicht gerne,man sollte schon zu was stehen und von einfach so kommt der Zustand auch nicht.

Und wenn er wichtig "wäre" und so "angesehen" wie er es darstellt, bräuchte er kein H4 und dementsprechend ja seine Aufträge da läuft es bei Z-Promis besser......

Dann soll er andere Arbeit annehmen oder suchen, aber nein halt man könnte ihn ja erkennen......wie macht der das denn bei VV´s????
 

Solanus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 August 2006
Beiträge
2.552
Bewertungen
2.340
Da hast die richtigen Worte, solche leute mag ich nicht gerne,man sollte schon zu was stehen und von einfach so kommt der Zustand auch nicht.

Und wenn er wichtig "wäre" und so "angesehen" wie er es darstellt, bräuchte er kein H4 und dementsprechend ja seine Aufträge da läuft es bei Z-Promis besser......

Dann soll er andere Arbeit annehmen oder suchen, aber nein halt man könnte ihn ja erkennen......wie macht der das denn bei VV´s????

Mit "ich mag C-Promis nicht!" hat meine Meinung relativ wenig zu tun. Nur mit Anfang 20 glauben manche Zeitgenossen, sie wären der Nabel der Welt.:icon_lol:

Wenn man sich dann aber verdeutlicht, es gibt mehr Galaxien im Universum wie Sandkörner auf unseren kleinen Erde. Dann merkt man erst wie unbedeutend die eigene Existenz ist.:icon_idee:

Ich mag es nicht, wenn ein Mitglied meiner Familie diese verleugnet aber gleichzeitig die Hilfe der Familie haben möchte. Da reagiere ich sehr allergisch!:icon_motz:
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
Das ich ekien C-Promies mag meinte ich auch nicht, nur das Verhalten wie du es beschrieben hast ist echt zum kot**en.

Also wenn er Fans beim JC befürchtet, welche Zielgruppe ist er dann ???
Wenns nene 20jähriger Knabe ist glaub ich kaum dass in ein älterer wirklich erkennt, und manche erkenn sogar ich nicht wenn sie ihre Zementschicht hinter der Kamera ablegen.....

Aber manche meinen ja sie wären es......
 
E

ExitUser

Gast
etwas OT aber passend zur materie der künstlergilde:

Die unersättlichen
von Harold Robins

die ähnlichkeiten zu heutigen zuständen für die schaffenden künste am beispiel des hollywood von 1925.

LG von barbara
 

Rwasser

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Dezember 2007
Beiträge
352
Bewertungen
81
Hi,

ich hab nur ne schnelle Frage?!

Ist es möglich einen Erstantrag ohne persönlichen Erscheinen zu stellen?
Bei einem bekannten der im Öffentlichen Interesse steht muss ein Erstantrag gestellt werden. Diese Person steht aber im Öffentlichen Interesse, da aber zur Zeit keine Gelder fließen ist er mittellos und hat noch nicht mal eine Krankenversicherung.

Kann diese Person ohne direktes Auftreten im Jobcenter (Gefahr der Erkennung von Fans etc.) einen Erstantrag stellen?

Die Person hat Angst, wenn diese Erkannt wird keine Aufträge mehr zu bekommen da die Person eine Person der Zeitgeschichte ist, sprich ein C Promi.


Viele Grüße

Netter Versuch, liebe RTL2-Redaktion
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Jetzt mal ganz praktisch, der "Promi" muss sich doch in keiner Warteschlange anstellen.

Zur Abgabe der Unterlagen kann ein individueller Termin vereinbart werden (einmal muss man persönlich erscheinen, Personalien feststellen und so), Sonnenbrille, Mütze, bisschen Verkleidung und schon ist das Ding gelaufen.
 
E

ExitUser

Gast
Ich muss mal ketzerisch fragen:

1. Wenn die Person eine Person der Zeitgeschichte ist, warum braucht sie dann Hartz IV?
Hat Ingrid Steeger auch schon bekommen, und die ist immerhin ein B Promi. ;)
Oder Jürgen Heinrich (Wolffs Revier) musste sich nach dem Serienende auch arbeitslos melden. Ist auch wenigstens B.

Frage an den TE:
Und? so what?

2. Wenn es eine Person im öffentlichen Interesse ist, warum geht sie dann nicht an die Öffentlichkeit und sagt,"Ich bin Wichtig, helft mir oder Ihr verliert eine Person der Zeitgeschichte!"
Heutzutage ist ja schon jeder, der mal bei einer der zig unsäglichen "Scripted Reality" Sendungen seine Nase in die Kamera hält, nach eigner Darstellung eine "Person des öffentlichen Interesses".

Ich sags nicht gern, aber den meisten dieser Hanswursten würde etwas mehr Realitätsbezug und eine "normale" Arbeit nicht schaden.
Und zu "normal" gehört auch der normale Gang zum JC, den jeder andere auch gehen muss, bei Bedarf.
 
Mitglied seit
25 Januar 2013
Beiträge
1.561
Bewertungen
273
Heutzutage ist ja schon jeder, der mal bei einer der zig unsäglichen "Scripted Reality" Sendungen seine Nase in die Kamera hält, nach eigner Darstellung eine "Person des öffentlichen Interesses".

Ich sags nicht gern, aber den meisten dieser Hanswursten würde etwas mehr Realitätsbezug und eine "normale" Arbeit nicht schaden.
Und zu "normal" gehört auch der normale Gang zum JC, den jeder andere auch gehen muss, bei Bedarf.

Meiner Meinung nach gibt es nur ganz wenige Menschen von wirklich öffentlichem Interesse.
 
E

ExitUser

Gast
Nicht nur des öffentlichen Interesses, sogar eine Person des Zeitgeschehens.


Wenn ich doch nur die geringste Ahnung hätte, wen ich als "C-Promi" einzuordnen habe... Ist Frau Katzenberger (o.s.ä.) schon C-Promi, oder eher D-, F-, X-Promi?

Was qualifiziert jemanden als "C-Promi", was hebt ihn vom Z-Promi ab, wieso ist er noch kein Promi (A-Promi scheint's nicht zu geben, wer das Stadium erreicht hat, braucht wohl keinen Klassifizierungsbuchstaben mehr)?
 

Solanus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 August 2006
Beiträge
2.552
Bewertungen
2.340
Meiner Meinung nach gibt es nur ganz wenige Menschen von wirklich öffentlichem Interesse.

Was ist denn öffentliches Interesse? Medien, die eine Schlagzeile brauchen, weil sie zu tatsächlich interessanten Nachrichten unfähig sind.

Wen interessiert es schon, wann wer mit wem Fremd war oder gerade mal ein Alk-Problem hat.

Der Begriff "öffentliches Interesse" ist ein juristischer Begriff, welcher extra definiert wurde um Zeitgenossen "Wichtig" erscheinen zu lassen.

Wirklich wichtig sind solche Zeitgenossen in 99,99999.......9% aller Fälle nicht.

Wenn in China ein Sack Reis umfällt ist dies meistens wichtiger, wenigstens für den Besitzer.
 

Dingenskirschen

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Mai 2012
Beiträge
458
Bewertungen
49
Der C-Promi sollte aber seinen Manager als Beistand mitnehmen! Sicher ist sicher! Ansonsten Mütze übern Kopp und durch. Die Jobcentermitarbeiter dürfen keine Informationen an die Presse geben.
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 April 2011
Beiträge
3.021
Bewertungen
3.815
Was soll diese A-Z-Promi-Debatte?

Entweder man kann von seinen Einkünften leben oder man kann es nicht!

Reicht das Einkommen nicht zur Finanzierung des Lebensunterhalts, gibt es wahlweise die Möglichkeit Alg II zu beantragen oder sich einen Job zu suchen.

Allerdings ist dabei zu berücksichtigen, dass tageslichttaugliche Arbeitsplätze wo üblicherweise mit Perücke, Sonnenbrille und Strickmütze gearbeitet wird, außerhalb der A-Z-Promiwelt eher rar gesät sind. :cool:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten