Antragsstellung ALG II Zettel zur Klärung der weiteren Zuständigkeit

Halli

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Juli 2015
Beiträge
26
Bewertungen
2
Hallo,
habe Heute ein Schreiben von der Bundesagentur für Arbeit bekommen.
Zur Lage:
Bin am 08.06.2015 aus dem Bezug von ALG I gelaufen. Dort stand ich mit meinem Restleistungsvermögen
des Vermittlung zu Verfügung.

Am 02.06.2016 habe ich Formlos einen Antrag auf ALG II gestellt. Leider werden mir derzeit die Leistung mit
einigen Tricks verweigert. Habe die einstweilige Anordnung auf den Weg gebracht. Hänge allerdings derzeit
noch in der Luft.

Das Schreiben hefte ich mal an. Es ist keine Rechtsfolgebelehrung enthalten.
Muss ich hier etwas beachten?
 

Anhänge

flandry

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Februar 2013
Beiträge
1.190
Bewertungen
209
Grundsätzlich sehe ich keine Pflicht, etwas zu tun. Das ist eine Anfrage, ob die BA deine Akte schließen kann.

Aber: Rein zur Vorsicht würde ich der BA mitteilen, dass der Antrag auf ALG II gestellt, noch nicht bewilligt ist und bisher nichts gezahlt wurde. Sobald du Leistungen ALG II auf deinem Konto hast, würdest du dich bei ALG I abmelden.
 

Halli

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Juli 2015
Beiträge
26
Bewertungen
2
Danke für Deine Antwort flandry.
Dann werde ich mal ein paar freundliche Zeilen an die BA auf den Weg bringen.
Leider habe ich oben einmal das Jahr 2015 geschrieben, meine natürlich 2016.
Konnte den Beitrag leider nicht mehr ändern, sorry.
Schön das es dieses Forum gibt, indem man sich Sachkundig machen kann.
Danke an Euch alle.
MfG
 
Oben Unten