• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Antrag wird nicht bewilligt

Jason3112

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jan 2013
Beiträge
54
Gefällt mir
1
#1
Ein Bekannter von mir hat gerade massive Probleme. Er hatte 400 Euro Jobs die sind aber alle gekündigt bzw. Vertrag abgelaufen die Jobs waren 3 Stück über Jahre verteilt, also nicht alle auf einmal.
So weit so gut, der Folgeantrag für ALG2 wurde abgelehnt mit der Begründung das er im Moment 3 400 Euro Jobs hat und damit genug Geld hat.
Er arbeitet bei keinem mehr, die Arge hat auch alles schriftlich bekommen das er nicht mehr dort arbeitet, aber sie sagen jetzt das er alle 3 auf einmal hat und dadurch kein Geld zusteht. Alle Papiere liegen da und sind vorhanden. Er hat 2 Kinder un wartet auf sein Geld bzw. die Bewilligung. In Mettmann hat man ihn am telefon abgewürgt, er solle warten bis der Antrag bearbeitet wurde, es gebe auch keine Gutscheine oder Vorschuss. Er hat nichts zu essen kann keine Miete bzw. allgemein Rechnungen zahlen. Wie soll man denn da vorgehen, gibt es ein Musteranschreiben für eine Beschwerde oder ähnliches.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#2
Ein Bekannter von mir hat gerade massive Probleme. Er hatte 400 Euro Jobs die sind aber alle gekündigt bzw. Vertrag abgelaufen die Jobs waren 3 Stück über Jahre verteilt, also nicht alle auf einmal.
So weit so gut, der Folgeantrag für ALG2 wurde abgelehnt mit der Begründung das er im Moment 3 400 Euro Jobs hat und damit genug Geld hat.
Er arbeitet bei keinem mehr, die Arge hat auch alles schriftlich bekommen das er nicht mehr dort arbeitet, aber sie sagen jetzt das er alle 3 auf einmal hat und dadurch kein Geld zusteht. Alle Papiere liegen da und sind vorhanden. Er hat 2 Kinder un wartet auf sein Geld bzw. die Bewilligung. In Mettmann hat man ihn am telefon abgewürgt, er solle warten bis der Antrag bearbeitet wurde, es gebe auch keine Gutscheine oder Vorschuss. Er hat nichts zu essen kann keine Miete bzw. allgemein Rechnungen zahlen. Wie soll man denn da vorgehen, gibt es ein Musteranschreiben für eine Beschwerde oder ähnliches.
Ein Muster kenn ich nicht. Eine Beschwerde bringt auch kein Geld ins Haus, jedenfalls nicht heute. Aber:
Er hat ja ganz offenbar dem Grunde nach Anspruch auf Hartz-4-Leistungen.
Wenn wirklich alle Unterlagen (Nachweise über das Ende der Jobs) dem JC vorliegen, dann sollte er noch heute nachmittag hin zum JC und die Kinder, seinen aktuellen Kontoauszug, die BG-Nr. und den Perso mitnehmen und dort VORSCHUSS gem. § 42 SGB I verlangen.
Sofort und in Bar oder Barscheck. Das ist sein Anspruch! Erst recht mit 2 Kindern!! Deutlich und sachlich und höflich und mehrmals den Vorschuß verlangen! Zum Teamleiter gehen.
Keine Security und Bullizei riskieren. Höflich bleiben!
Wahrscheinlich soll sein Antrag ab August gelten?? Am Telefon wird doch kein Geld ausgegeben---oder ging das mal in Mettmann?:icon_motz:


------------------------
Falls meine Aussagen sachlich falsch sein sollten, bitte ich um Berichtigung. Danke.
Sie stellen immer lediglich meine persönliche Meinung dar.
 
E

ExitUser

Gast
#3
Warum denn nicht die Polizei riskieren? Klar, sachlich bleiben. Aber sich nicht abwimmeln lassen u. norfalls auch sogar auf das Eintreffen der Polizei warten. Die JC haben das eigentlich nicht gern, wenn Streifenwagen vorfahren.
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.408
Gefällt mir
14.047
#4
Hier ein Muster - Antrag

http://www.erwerbslosenforum.de/antrag/antrag42.doc

und Bargeldauszahlung und keinen Lebensmittelgutschein denn davon kannst ggf. keine
Zuzahlung von eventuellen benötigten Medikamente tätigen.

Wichtig nimm den aktuellen Kontoauszug mit.

Und wenn möglich bitte mit Beistand hin § 13 SGB X

So weit so gut, der Folgeantrag für ALG2 wurde abgelehnt mit der Begründung das er im Moment 3 400 Euro Jobs hat und damit genug Geld hat.
Wurde Widerspruch geschrieben und nachweisbar eingereicht, das geht nicht ganz eindeutig aus deinem Beitrag hervor.
Von wann ist der Ablehnungsbescheid?
 
E

ExitUser

Gast
#5
  1. Widerspruch gegen den Ablehnungsbescheid einlegen
  2. Vorschuss beantragen, resp. persönlich mit Beistand
  3. Bei Ablehnung EA beim zuständigen Sozialgericht beantragen
  4. Öffentlich machen
 
Mitglied seit
11 Sep 2006
Beiträge
990
Gefällt mir
209
#6
Warum denn nicht die Polizei riskieren? Klar, sachlich bleiben. Aber sich nicht abwimmeln lassen u. norfalls auch sogar auf das Eintreffen der Polizei warten. Die JC haben das eigentlich nicht gern, wenn Streifenwagen vorfahren.
Dann erteilen die Hausverbot wenn er Pech hat und seine Probleme sind noch größer anstatt kleiner

Formal sollte er sich von jedem ehemaligen Arbeitgeber eine Bescheinigung ausstellen lassen das er dort seit dem xx.xx.2014 nicht mehr beschäftig ist, am besten ein solches Schreiben selber aufsetzen das der AG es nur stempeln und unterschreiben muss, geht am schnellsten

Und diese 3 Schreiben dann dem JC zusammen mit dem Widerspruch gegen Empfangesbestätigung vorlegen
 

saurbier

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2013
Beiträge
2.780
Gefällt mir
1.881
#7
Hallo,

irgendwas passt hier aber nicht zusammen.

Er hat doch einen Folgeantrag gestellt, also dürfte im voran gegangenen Antrag doch ein nebenverdient berücksichtigt worden sein.

Wenn die ARGE sich hier mit 3 Nebenjobs heraus reden will, dann würde ich den SB mal auf den letzten Bewilligungsbescheid hinweisen.

Also sofort hin zur ARGE und den Teamleiter verlangen.

Dem dann den letzten Bewilligungsbescheid sowie den aktuellen Kontoauszug als auch die Kündigung des Nebenjobs genauso wie den o.g. bereits aufgeführten schriftlichen Antrag auf Vorschuss auf den Tisch legen.

Das ganze am besten mit den Kindern sowie einer Begleitperson.

Na klar, der Ruhrpott muss kräftig sparen kommen doch jetzt die neuen Flüchtlinge zu tausenden dort an, welche die Regierung denen zugewiesen hat. Die müssen ja auch von irgendwas leben.


Gruss saurbier
 
Mitglied seit
11 Sep 2006
Beiträge
990
Gefällt mir
209
#8
Ich denke mal das es zu Überschneidungen kam bei den Verträgen und so das JC auf den Gedanken kommt das 3 Arbeitsstellen vorhanden sind, das gilt es jetzt durch gerichtsfeste Unterlagen zu widerlegen
 
E

ExitUser

Gast
#9
Dann erteilen die Hausverbot wenn er Pech hat und seine Probleme sind noch größer anstatt kleiner...
Wenn er sich weigert, ohne Geld das JC zu verlassen, dann möchte ich mal sehen, ob sie ihn mit Beistand u. kleinen Kindern gewaltsam aus dem Gebäude entfernen. Hausverbot hin u. Hausverbot her...

Leider zeigt die Erfahrung, daß man sich auf alles einstellen muß.
 
Mitglied seit
11 Sep 2006
Beiträge
990
Gefällt mir
209
#10
Wie gesagt, Belege beschaffén und vorlegen, dann kann man auch auf einen Vorschuss pochen oder hoffen
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
#11
Warum denn nicht die Polizei riskieren? Klar, sachlich bleiben. Aber sich nicht abwimmeln lassen u. norfalls auch sogar auf das Eintreffen der Polizei warten. Die JC haben das eigentlich nicht gern, wenn Streifenwagen vorfahren.
Klar haben die das nicht gerne.
Weil das ganze dann nämlich aktenkundig wird.

Und im Beisein der Polizei nochmals deutlich betonen, das eine Notsituation vorliegt und Du dringendst um Geld bittest.
 
Oben Unten