Antrag Waschmaschine abgelehnt.... (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
Folgendes:
Im Juli Antrag auf eine neue waschmaschine gestellt, alte defekt.
Im Haushalt leben, vater, mutter kind, vater ist hauptverdiener, ich nebenjob und bekommen ergänzend alg2 in form von viertel miete.
ich habe mal gehört, wenn kinder im haushalt sind,müssen herd und waschmaschine vm jobcenter genehmigt werden....
Ablehnung erhalten, begründung:
Mann verdient genug.
das wir aber noch ergänzend leistung bekommen haben war denen wohl entgangen? von wegen verdient genug....

ich muss dazu sagen, das wir noch nie irgendwelche leistungen in anspruch genomen haben, eder in forum, von möbeln, noch geräte etc.
nur babygeld da, aber das bekommt man ja immer, meinte sonst generell und nun braucht man einmla etwas.....

ist das ok so oder was tun?
 

SanIker

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Februar 2011
Beiträge
262
Bewertungen
131
Hallo,

wie alt sind den die Kinder/das Kind?
Also normalerweise muss man für sowas ansparen aus dem Regelsatz, auch wenn JC weiß das dass eigentlich unmöglich ist.
Ihr bekommt aber nur anteilig Miete da könnte der Fall anders liegen.
Ist es euch aus eurem Gesamteinkommen nicht möglich etwas weg zulegen und vorerst bei Freunden/Bekannten zu waschen oder Waschsalon zu nutzen.
Mir ist es 2010 passiert, das meine WM kaputt ging, ich hatte gerade einen Job in der ZAF. JC hat auch abgelehnt und ich musste vom ersten Gehalt die Günstigste kaufen.
Ich denke andere hier wissen besser ob du da mit Widerspruch weiter kommst.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.500
Bewertungen
8.327
Kommt darauf an, ob eine Beihilfe oder ein Darlehen beantragt wurde. Denn: der Ablehnungsgrund für die Beihilfe wäre, dass es eine Ersatzbeschaffung ist. Es gab ja schonmal eine Waschmaschine. Also ginge nur ein Darlehen.
 

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
War darlehen.
Kind ist fast 3 Jahre alt.
Und leider ist was wegsparen garnicht möglich da wir ja schon den rest miete selber bezahlen müssen die grundkosten dazukommen und ein minibeitrag ür kita auch schon selbst bezahlt werden muss können wir leider nicht noch geld weglegen.
zumal er den job auch erst im juni angetreten hat es war da also garnicht möglich genug wegzulegen:-(

kühlschrank ging auch anfang des jahres kaput den haben wir aber dann selber noch hinbekommen die 100 euro aber ne waschmaschine nicht.

und bekannte haben wir hier nicht so und verwandte wohnen in berlin und hamburg da ist waschen wohl auch nicht möglich.
waschsalnon läge 3 kg entfernt und ehrlich gesagt bei dem ganzen berg wäsche nicht zeitlich schaffbar.
 

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
die günstigste wäre ja schon 200 euro da es gerade viele angebote gibt aber diese 200 euro erstmal haben.
die jetzge haben wir mal vom vers. geld der hausravers.bezahlt damals da diese einen wasserschaden verursachte. geld für ddie möbel und teppich des schadens erhalten und dann reichte es für eine maschine aber man hat ja nicht immer dann so etwas.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.163
Hallo HROFamily,

die günstigste wäre ja schon 200 euro da es gerade viele angebote gibt aber diese 200 euro erstmal haben.
die jetzge haben wir mal vom vers. geld der hausravers.bezahlt damals da diese einen wasserschaden verursachte. geld für ddie möbel und teppich des schadens erhalten und dann reichte es für eine maschine aber man hat ja nicht immer dann so etwas.
Ein Darlehen vom JC muss ja auch monatlich zurück gezahlt werden, weiß ja nicht wie viel (oder wenig) Ihr überhaupt bekommt, du schreibst von 1 Viertel Miete und Partnereinkommen (Absetzbeträge ?) und du hast auch einen kleinen Job ...

Wie machen das Menschen, die vom Amt gar nichts bekommen und auch nicht mehr Geld zur Verfügung haben ???

Die sehen auch mal in Kleinanzeigen (da werden sogar Maschinen mal verschenkt, die noch funktionieren) oder man zahlt die gleichen kleinen Raten an ein Versandhaus oder geht ins nächste Sozialkaufhaus, da gibt es auch oft funktionstüchtige Waschmaschinen für kleines Geld ... :icon_kinn:

Habe auch noch nie Haushaltsgeräte von irgendeinem Amt bekommen, hat man da einen Anspruch darauf ... dann habe ich was verpasst, früher haben wir übrigens auch Wäsche gewaschen, ganz ohne Waschmaschine ... sorry ...

MfG Doppeloma
 

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 April 2014
Beiträge
1.983
Bewertungen
1.053
So sehe ich das auch, 2 Verdienste und wenig Aufstockung da sollte genug über sein für eine Maschine und wenn man sie auf Pump kauft.Beim Amt müsstet ihr auch 40 Euro im Monat zurückzahlen.

Ich kaufe auch nie neue Maschinen, hatte bisher 3 Waschmaschinen, allesamt gebraucht für weit unter 100 Euro und die hielten lange bzw laufen noch alle bis auf die erste.
 

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
Ich finde das etwas anmaßend mit dem auf pumpt. du wenn wir noch mehr verdienen würden und ganz vom amt weg wären dann könnten wir sichelrich was weglegen aber da wir noch aufstcoekdn bekommen sieht man ja das mans nicht so dicke hat.
und die gebrauchten maschinen kosten auch 100 bis über 100 euro ne neue günstige 200 euro und wenn die gebrauchte nach paar monaten auch defekt ist bist du angeschissen.
denn heute halten die geräte nie mehr als 2 jahre ist meist heute so.
und sozialkaufhäuser sund hier abzocker und bieten dir urstbachalte geräte für 50 euro an, da mus man auch den stromverbrauch wieder im auge haben dass dann womöglich dann nachzahlung gibt weil die alte maschine genug verbraucht.
die haben meistens nämlich mega alte geräte da und nun sage mir nicht, das ihr die nehmen würdet wenn ihr nachher das doppelte an strom verbraucht.
und kaufhäuser sind meistens auhc zu teuer die geräte media mart hat oft schon angebote aber ohne großes einkommen nix auf pump und bei versandhäusern als neukunden auch nicht nur dazu.

was war ja auch nur eine frage ob widerspruch lohnt.

@doppeloma: und der vergelcih früher wusch man auch mit der hand hinkt wohl gewaltig.
früher hatte man auch kein inernet whatsapp etc und hat sich mit briefen verständiggt oder verzichtest du auf dienen internetanschluss?

gibt genug leute de zu faul sind zu arbeiten und sich die ganzen gelder in den ********** brezeln lassen ud ein kind nach dem anderen bekommen aber da wird dann alles bezahlt und unser eins der dann arbeitet und alles verringer dennoch nicht ganz vom amt weg ist dank billiglohnland ird dann auch noch schlecht gemacht und wird dann auch noch schlechter behandelt.
 

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
Auch habe ich gestern im gesetz gelesen das auch leute die garnichts vom jobcenter bekommen einen antrag stellen können wenn die eigenen mitel nicht ausreichen wie das wenn nicht mal als aufstocker dies gewährt wird?
 

roro

Elo-User*in
Mitglied seit
27 März 2015
Beiträge
214
Bewertungen
160
Folgendes:
Im Juli Antrag auf eine neue waschmaschine gestellt, alte defekt.
Im Haushalt leben, vater, mutter kind, vater ist hauptverdiener, ich nebenjob und bekommen ergänzend alg2 in form von viertel miete.
ich habe mal gehört, wenn kinder im haushalt sind,müssen herd und waschmaschine vm jobcenter genehmigt werden....
Ablehnung erhalten, begründung:
Mann verdient genug.
das wir aber noch ergänzend leistung bekommen haben war denen wohl entgangen? von wegen verdient genug....

ich muss dazu sagen, das wir noch nie irgendwelche leistungen in anspruch genomen haben, eder in forum, von möbeln, noch geräte etc.
nur babygeld da, aber das bekommt man ja immer, meinte sonst generell und nun braucht man einmla etwas.....

ist das ok so oder was tun?
Ich denke mal ihr habt grundsätzlich einen Denkfehler gemacht, ALG II ist keine Sozialhilfe wie dies früher war. Da hat man einen Antrag gestellt und bekam eine neue Waschmaschine. Es gibt zwar auch im ALG II noch die Möglichkeit aber da muss du einen Antrag auf Grundausstattung stellen. Das setzt aber voraus das man gar nichts hat. Ansonsten gibt es ein Darlehen und das gilt für alle ALG II Empfänger. Dieses Darlehn darf mit max. 10% des ALG Satz zurückgezahlt werden, also 39,90. Und nur mal am Rande erwähnt, bei Neckermann und Co. bekommst du eine Waschmaschine schon für ca. 200 €. Macht bei 48 Monatsraten ca. 5 € aus und die sollte jeder übrig haben und vor allen hast du mit den JC nichts am Hut.
 

Wutbuerger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
4.803
Bewertungen
2.356
So oder ähnlich wurde ja schon mehrfach im Thread geantwortet.
Scheint aber nicht das zu sein was TE wünscht.
Entweder man hat Schufa Einträge, dann gibts von xyz nicht mal was für 5 Euro/mtl auf Raten oder man will die Waschmaschine als Zuschuss (was wohl scheitern wird)
 

roro

Elo-User*in
Mitglied seit
27 März 2015
Beiträge
214
Bewertungen
160
So oder ähnlich wurde ja schon mehrfach im Thread geantwortet.
Scheint aber nicht das zu sein was TE wünscht.
Entweder man hat Schufa Einträge, dann gibts von xyz nicht mal was für 5 Euro/mtl auf Raten oder man will die Waschmaschine als Zuschuss (was wohl scheitern wird)
ALG II ist ja auch kein Wunschtheater... :biggrin:
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.163
Hallo webeleinstek,

Du hast das falsch verstanden. Sie wollte Dir anbieten bei Euch vorbeizukommen und Eure Wäsche mit der Hand waschen. Dann braucht Ihr keine Waschmaschine. :biggrin:
Das hast du wohl falsch verstanden :icon_hihi:, ich empfinde dieses heutige "Anspruchsdenken" bei manchen Leuten als ziemlich unverschämt, wir haben auch fast 2 Jahre (leider) Hartz 4 beziehen müssen, mir ist also durchaus bewusst wie wenig Geld man da zur Verfügung hat ...

Jetzt bekommen wir EM-Renten und unser Gesamteinkommen liegt etwa in der gleichen Region ... uns zahlt aber keiner mehr was dazu, nicht für GEZ, nicht für Nebenkosten-Abrechnungen und auch nicht für defekte Haushaltsgeräte ... :icon_evil:

Trotzdem habe ich seit vielen Jahren immer eine Waschmaschine gehabt, so weit weg ist dieses "früher" allerdings noch nicht und es ist durchaus zumutbar und machbar auch mal Handwäsche zu machen wenn man keine Maschine zur Verfügung hat :biggrin: ...

Meine Maschinen halten übrigens auch deutlich länger als 2 Jahre, die letzte war 10 Jahre alt und die davor lief 8 Jahre ...

Beim Kauf (als das Geld vorhanden war bzw. auf kleine Versandhausraten) habe ich gleich eine Reparatur-Versicherung mit abgeschlossen, das kostet nur wenige Euro im Monat und ich schaffe es gesundheitlich leider nicht mehr Handwäsche zu machen, wenn die Maschine nicht geht.

So konnte ich immer (auch mit Hartz 4) den Monteur kommen lassen ohne mir Sorgen um die Kosten machen zu müssen (der Versicherungs-Beitrag wurde auch nicht vom Amt übernommen), in der Versicherung ist zudem ein "Neukaufzuschuss" enthalten, wenn sich die Reparatur mal nicht mehr lohnen würde ... dafür bekommt man dann schon eine gute neue Maschine ...

Ich kann auch den qualitativen "Unterschied" nicht ganz verstehen, warum Schulden im Versandhaus "andere" Schulden als beim Amt sein sollen, denn als Zuschuss (also ohne Rückzahlungspflicht) gibt es schon lange solche Gelder nicht mehr.

Dass mein Beitrag beim TE "Empörung" auslösen würde war mir klar, aber das ist meine Meinung und ich mag solche Einstellungen nicht : "Ich habe ja noch nie so was vom Amt bekommen" ...darum will ich es jetzt unbedingt ... leider sind diese Ansichten inzwischen auch immer weiter verbreitet ...

Ich gehe bestimmt nicht "fremde Wäsche waschen", aber ich sorge auf meine Weise lieber dafür, dass ich auch mit wenig Geld möglichst NIE wieder von irgendeinem Amt abhängig sein werde ... es waren einfach Beispiele wie man das auch ohne Amt schaffen kann ...

Allerdings ist mir nicht ganz unbekannt, dass du auch gerne provozierst, "nett dass wir drüber geschrieben haben" ... denn bei mir bist du damit an der falschen Adresse ... :icon_stop:

MfG Doppeloma
 

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 April 2014
Beiträge
1.983
Bewertungen
1.053
Ich finde das etwas anmaßend mit dem auf pumpt.
Und wie nennst du das wenn du ein Darlehen übers Amt bekommst? Das ist auch auf Pump.

und ihr stockt auf da hat man doch mehr als nur reines H4 da sollte es möglich sein nen Fuffi als Rate anzubieten und eben eine vom Mediamarkt oder sowas auf Pump zu kaufen.Ein Darlehen vom Amt ist auch mit 39Euro im Monat zurückzuzahlen.

Ansonsten eben ein wenig Haushalten in der zeit und das klappt schon wenns auch andere mit Kinder schaffen die nicht aufstocken und nur reines H4 beziehen, ist nicht böse gemeint von mir, ich weiss wie das ist.

Nun musste überlegen welche Möglichkeiten du noch hast, entweder Wäsche umständlich woanderst waschen oder evtl nächste Woche schon ne Maschine haben.
 
E

ExitUser

Gast
ALG II ist ja auch kein Wunschtheater... :biggrin:
Doch, oft ist es das durchaus. :wink:

In meinem alten JC waren tragikomische Aufführungen an der Tagesordnung.

Die gingen etwas so:

Kunde: Ich brauche...
SB: Da kann ich Ihnen nicht helfen!
Kunde: Ich bitte Sie...
SB: Da müssen Sie sich selbst kümmern!
Kunde: Ich habe keine Kraft mehr...
SB: Das ist nicht meine Aufgabe!
Kunde: Ich hatte höhere Ausgaben für mein Kind.
SB: Andere haben auch Kinder und schaffen das!
Kunde: Könne Sie mir da bitte helfen?
SB: Bin ich doch gar nicht für zuständig!
Kunde: Ich brauche jetzt Hilfe.
SB: Sie müssen da halt selbst aktiv sein.
Kunde: Danke für nichts.
SB: Ich helfe immer gerne. Und jetzt raus hier!
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.500
Bewertungen
8.327
Bei wie vielen Gesprächen deiner Ex-Kollegen (aus der Leistung?) warst du denn als Ex-Fallmanager (unter Verletzung datenschutzrechtlicher Bestimmungen) dabei?

Bei allen Gesprächen aller Kollegen? Wieviel gabs denn davon in deinem JC? 2 Kollegen? 3?

Und du warst dann dort das einzige Schaf unter Wölfen?
 
E

ExitUser

Gast
Bei wie vielen Gesprächen deiner Ex-Kollegen (aus der Leistung?) warst du denn als Ex-Fallmanager (unter Verletzung datenschutzrechtlicher Bestimmungen) dabei?
Vielleicht bei 5-6, mehr nicht. Dass ich das obige nicht ernst gemeint habe, sollte trotz meines Verzichtes auf irgendwelche Smilys wohl klar sein (hatte ich zumindest gedacht, aber ist wohl doch nicht so...:wink:).

In dem einen JC, wo ich tätig war, oblag die Entscheidung über eine Darlehensgewährung nach § 24 SGB II allerdings tatsächlich den pAps und FMs, da war die Leiste - diese Fälle betreffend - nur für die Auszahlung zuständig.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.500
Bewertungen
8.327
Dass ich das obige nicht ernst gemeint habe, sollte trotz meines Verzichtes auf irgendwelche Smilys wohl klar sein
Dann solltest du deinen Nick umbenennen in "Tom aus Marzahn" oder so. Da kommt man vielleicht ansatzweise auf die Idee, dass das Geschriebene tatsächlich witzig gemeint sein soll.


In dem einen JC, wo ich tätig war, oblag die Entscheidung über eine Darlehensgewährung nach § 24 SGB II allerdings tatsächlich den pAps und FMs, da war die Leiste - diese Fälle betreffend - nur für die Auszahlung zuständig.
Ändert doch auch nichts. Denn auch da dürftest du kaum bei mehr als 2 bis 3 Gesprächen deiner Kollegen dabei gewesen sein. Allein schon, wenn mehrere Vermittlungsteams bestehen, hat man ja kaum was miteinander zu tun. Und im Normalfall selbst Termine, wenn die anderen auch ihre Termine haben.
 

katja30031983

Elo-User*in
Mitglied seit
24 November 2013
Beiträge
128
Bewertungen
23
Finde es auch anmaßend - Menschen die aufstocken müssen trotz
Ausbildung werden noch sanktioniert und schikaniert. Ein Wunder ist hier eher, dass viele doch noch Erwerbsarbeit nachgehen. Finde das eine Frechheit
ehrlich gesagt.

Und das zum sparen - ich habe zehn Jahre bei einer Firma gearbeitet und nur etwas mehr wie Hartz 4 verdient. Und meine Mama meint noch, ich kann was zurücklegen. Viel geht da nicht ohne wo anders was auszulassen. Und dann noch der Vorwurf man wäre selbst Schuld. Obwohl man Ausbildung und Studium hat.

Zum Thema Waschmaschine, ist doof - aber würde ich versuchen paar Kröten zusammenzu ja leider sparen und dann eine Stromsparende Maschine kaufen.
Billige Maschine wird auf Dauer leider auch teuer.



Ich finde das etwas anmaßend mit dem auf pumpt. du wenn wir noch mehr verdienen würden und ganz vom amt weg wären dann könnten wir sichelrich was weglegen aber da wir noch aufstcoekdn bekommen sieht man ja das mans nicht so dicke hat.
und die gebrauchten maschinen kosten auch 100 bis über 100 euro ne neue günstige 200 euro und wenn die gebrauchte nach paar monaten auch defekt ist bist du angeschissen.
denn heute halten die geräte nie mehr als 2 jahre ist meist heute so.
und sozialkaufhäuser sund hier abzocker und bieten dir urstbachalte geräte für 50 euro an, da mus man auch den stromverbrauch wieder im auge haben dass dann womöglich dann nachzahlung gibt weil die alte maschine genug verbraucht.
die haben meistens nämlich mega alte geräte da und nun sage mir nicht, das ihr die nehmen würdet wenn ihr nachher das doppelte an strom verbraucht.
und kaufhäuser sind meistens auhc zu teuer die geräte media mart hat oft schon angebote aber ohne großes einkommen nix auf pump und bei versandhäusern als neukunden auch nicht nur dazu.

was war ja auch nur eine frage ob widerspruch lohnt.

@doppeloma: und der vergelcih früher wusch man auch mit der hand hinkt wohl gewaltig.
früher hatte man auch kein inernet whatsapp etc und hat sich mit briefen verständiggt oder verzichtest du auf dienen internetanschluss?

gibt genug leute de zu faul sind zu arbeiten und sich die ganzen gelder in den ********** brezeln lassen ud ein kind nach dem anderen bekommen aber da wird dann alles bezahlt und unser eins der dann arbeitet und alles verringer dennoch nicht ganz vom amt weg ist dank billiglohnland ird dann auch noch schlecht gemacht und wird dann auch noch schlechter behandelt.
 

Jaschiko

Elo-User*in
Mitglied seit
31 August 2015
Beiträge
44
Bewertungen
8
Unabhängig von der Rechtmäßigkeit einer Ablehnung:

Unsere aktuelle Waschmaschine (6 Kilo, 1200 Touren) habe ich für 40 Euro erstanden - vor 1,5 Jahren. Und wir haben 3 Hunde... das Ding rennt und rennt und rennt... schau in die einschlägig bekannten Kleinanzeigenmärkte oder in Facebook-Gruppen Deiner Region...
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.163
Hallo Katja30031983,

vielleicht solltest du erst mal richtig zitieren üben, ehe du mir hier Aussagen unterstellst, die mit deiner privaten Meinung gemischt sind ??? :icon_kinn:

Bist schon lange genug angemeldet um zu wissen, dass man so keinen Beitrag beantwortet, das "gehört" sich auch nicht, zumal deine Meinung der Fragestellerin auch nicht wirklich weiterhelfen kann ...

@doppeloma: und der vergelcih früher wusch man auch mit der hand hinkt wohl gewaltig.
Weil du es dir nicht mehr vorstellen kannst oder für "unzumutbar" halten möchtest ???

früher hatte man auch kein inernet whatsapp etc und hat sich mit briefen verständiggt oder verzichtest du auf dienen internetanschluss?
Warum sollte ich auf mein Internet verzichten, (Wäsche waschen kann ich damit aber auch nicht :biggrin:), ich bezahle es schließlich auch selber ... wie alles Andere auch ...
Sogar wie Briefe schreiben geht weiß ich noch ... auch die Briefmarken hole ich auf der Post und nicht vom Amt ...

Ich weiß, ganz schön altmodisch so ein eigenständiges, selbstverantwortliches Leben zu führen ... das wird einem in Hartz 4 natürlich schnell "abgewöhnt" ... aber solche Äußerungen lasse ich mir trotzdem nicht "in den Mund legen", wie du sie hier unter meinem Namen ausführst ...

gibt genug leute de zu faul sind zu arbeiten und sich die ganzen gelder in den ********** brezeln lassen ud ein kind nach dem anderen bekommen aber da wird dann alles bezahlt und unser eins der dann arbeitet und alles verringer dennoch nicht ganz vom amt weg ist dank billiglohnland ird dann auch noch schlecht gemacht und wird dann auch noch schlechter behandelt.
Klappt immer wieder gut, die einen "Habenichtse auf die anderen Habenichtse" zu hetzen, damit Keiner auf den Gedanken kommt wer wirklich schuld ist an diesen Verhältnissen ... :icon_dampf:

Mich brauchst du nicht agitieren, ich habe mein Leben lang gearbeitet, bis es gesundheitlich nicht mehr ging hatte ich immerhin fast 40 Jahre geschafft, also was willst du uns damit jetzt sagen ???

In diesen ganzen Jahren hatte ich auch oft wenig Geld (ja Kinder hatte ich auch noch "nebenbei", die haben übrigens beide studiert und sind nicht arbeitslos) aber von irgendeinem Amt habe ich nie was bekommen oder erwartet wenn meine Kohle nicht gereicht hat ... :icon_evil:

WO bekommt denn die TE nun ihre Waschmaschine deiner Ansicht nach ... :confused:

MfG Doppeloma
 

mathias74

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
1.906
Bewertungen
370
Wie machen das Menschen, die vom Amt gar nichts bekommen und auch nicht mehr Geld zur Verfügung haben ???
Das kann ich dir sagen: Meine Waschmaschiene läuft auch nicht mehr richtig ( AEG ca 15 Jahre alt ) das Programm Kochwäsche geht nicht mehr nur noch die Feinwäsche da wird dann halt 2 mal hintereinander Feinwäsche gewählt und die Kleidung ist auch sauber. Schleudern geht auch nicht mehr, das muss man halt dann mit der Hand machen.
Ich dreh auch den Euro fünfmal um und denke Waschmaschine oder voller Kühlschrank ich entscheide mich für den Kühlschrank weil das wichtiger ist als die Waschmaschine und wenn sie überhaupt nicht mehr geht dann muss man halt zur Not mit der Hand waschen. Irgendwann wird man mal wieder etwas mehr Geld haben bis dahin muss man halt warten :wink:
 
Oben Unten