Antrag Warmwasserkosten bis heute keine Antwort

Xas

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 April 2007
Beiträge
241
Bewertungen
3
habe am 31.5.11 einen antrag auf übernahme der warmwasserkosten gem. § 21 abs. 7 sgb 2 gestellt und am 1.6.11 einen brief erhalten, wo ich meine warmwasserkosten nachweisen und ne unterschriebene kdu abgeben soll. das ganze sollte ich bis zum 18.6.11 bei der im briefkopf oben genannten stelle einreichen! im briefkopf nur ein name, telefonnummer und der gute herr war nix erreichbar! habe alles normal am 6.6.11 am schalter mit empfangsbestätigung abgegeben und bis heute keine antwort erhalten!

wie sollte ich jetzt weiter vorgehen?
 

[HartzFear]

Forumnutzer/in
Mitglied seit
14 Dezember 2010
Beiträge
504
Bewertungen
172
habe am 31.5.11 einen antrag auf übernahme der warmwasserkosten gem. § 21 abs. 7 sgb 2 gestellt und am 1.6.11 einen brief erhalten, wo ich meine warmwasserkosten nachweisen und ne unterschriebene kdu abgeben soll. das ganze sollte ich bis zum 18.6.11 bei der im briefkopf oben genannten stelle einreichen! im briefkopf nur ein name, telefonnummer und der gute herr war nix erreichbar! habe alles normal am 6.6.11 am schalter mit empfangsbestätigung abgegeben und bis heute keine antwort erhalten!

wie sollte ich jetzt weiter vorgehen?
Am 01.12.2011 Untätigkeitsklage nach § 88 Abs. 1 SGG beim Sozialgericht deiner Stadt erheben. Hat man dir etwa auch die Pauschale i.H.v. 8 Euro verweigert? Die stünde dir bei dezentraler Warmwasserbereitung ohnehin zu, selbst wenn ein höherer Verbrauch nach Abs. 7 Satz 2 nachweisbar ist und beantragt wurde.
 

Spike88

Elo-User*in
Mitglied seit
23 August 2011
Beiträge
168
Bewertungen
24
Das Problem hab ich auch,ist aber bei mir noch nicht ganz so lange her wie bei Dir--->KLICK
 

Xas

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 April 2007
Beiträge
241
Bewertungen
3
Am 01.12.2011 Untätigkeitsklage nach § 88 Abs. 1 SGG beim Sozialgericht deiner Stadt erheben. Hat man dir etwa auch die Pauschale i.H.v. 8 Euro verweigert? Die stünde dir bei dezentraler Warmwasserbereitung ohnehin zu, selbst wenn ein höherer Verbrauch nach Abs. 7 Satz 2 nachweisbar ist und beantragt wurde.
danke, es geht nur um die pauschale der 8 euro! na, dann werde ich mich mal mit meinen rechtsanwalt kurzschließen, geht sicher schneller?!:icon_kinn:
 

[HartzFear]

Forumnutzer/in
Mitglied seit
14 Dezember 2010
Beiträge
504
Bewertungen
172
danke, es geht nur um die pauschale der 8 euro! na, dann werde ich mich mal mit meinen rechtsanwalt kurzschließen, geht sicher schneller?!:icon_kinn:
Die Geschwindigkeit wäre für mich nicht ausschlaggebend, sondern die damit entstehenden Kosten für die Gegenseite:cool:. Ein Anwalt hat eben seinen Preis. Beispiel: Erstberatung § 34 Abs. 1 RVG. Die Sache scheint sonnenklar. Die Pauschale steht dir bei dezentraler Aufbereitung zu. Nachweise liegen dem Leistungsträger vor. Es gibt also keinen Grund die Bescheidung des Mehrbedarfs derart in die Länge zu ziehen. Dann müssen die das eben auf die Weise lernen.
 
G

gast_

Gast
habe am 31.5.11 einen antrag auf übernahme der warmwasserkosten gem. § 21 abs. 7 sgb 2 gestellt und am 1.6.11 einen brief erhalten, wo ich meine warmwasserkosten nachweisen und ne unterschriebene kdu abgeben soll. das ganze sollte ich bis zum 18.6.11 bei der im briefkopf oben genannten stelle einreichen! im briefkopf nur ein name, telefonnummer und der gute herr war nix erreichbar! habe alles normal am 6.6.11 am schalter mit empfangsbestätigung abgegeben und bis heute keine antwort erhalten!

wie sollte ich jetzt weiter vorgehen?
Frist zur Bearbeitung setzen, danach zum Sozialgericht.

Hier muß nicht 6 Monate gewartet werden!
 

Xas

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 April 2007
Beiträge
241
Bewertungen
3
Frist zur Bearbeitung setzen, danach zum Sozialgericht.

Hier muß nicht 6 Monate gewartet werden!
wurde am mittwoch erledigt und heute sind die bescheide gekommen! bewilligt wurden 8 euro pro monat, hat das so seine richtigkeit? in diesem gesetz ist die rede von 2,3 % des regelsatzes, nicht das ich jetzt noch widerspruch gegen die bescheide einlegen muss?! :icon_eek:
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.581
Ja, der Betrag ist korrekt. 2,3 % von 364 € Regelbedarf (Alleinstehende) ergeben 8,37 € - bis zum 31.12.2011 wird noch gerundet (siehe § 77 Abs. 5 SGB II), in diesem Fall also abgerundet auf 8 €.

Ab Januar 2012 müsstest Du dann 8,60 € Mehrbedarf erhalten - 2,3 € von 374 € (ungerundet bzw. Rundungsvorschrift nach dem Komma siehe § 41 Abs. 2 SGB II).
 

Xas

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 April 2007
Beiträge
241
Bewertungen
3
Ja, der Betrag ist korrekt. 2,3 % von 364 € Regelbedarf (Alleinstehende) ergeben 8,37 € - bis zum 31.12.2011 wird noch gerundet (siehe § 77 Abs. 5 SGB II), in diesem Fall also abgerundet auf 8 €.

Ab Januar 2012 müsstest Du dann 8,60 € Mehrbedarf erhalten - 2,3 € von 374 € (ungerundet bzw. Rundungsvorschrift nach dem Komma siehe § 41 Abs. 2 SGB II).
danke, bis 31.12.11 habe ich wohl verstanden, habe noch bescheide von januar bis februar 2012 und da stehen 372,60 euro! scheint so dann wohl alles richtig zu sein? :icon_kinn:
 
Oben Unten