• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Antrag verlängern

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Ali21

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Nov 2005
Beiträge
90
Gefällt mir
0
#1
Ich muss demnächst meinen Antrag auf Hartz IV verlängern lassen. Habe mir vor ca. 2 Monaten meinen Bausparvertrag auszahlen lassen (etwas über 3.000 Euro) Habe davon mein Konto ausgeglichen und meinen Eltern einen Teil geliehen. Nun wäre für mich wichtig, ob ich jetzt irgendwelche Nachteile dadurch habe. Habe doch einen Freibetrag reicht das? Bin 26.
 
E

ExitUser

Gast
#2
Hast du den Bausparvertrag beim Erstantrag mit angegeben? Wenn ja, ist es dein Vermögen, dass ja nur umgewandelt wurde.

Wenn nein, hast du jetzt ein Problem, die Auszahlumg stellt dann Einkommen dar.
 

Ali21

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Nov 2005
Beiträge
90
Gefällt mir
0
#3
Habe die Bausparverträge, beim letzten mal, mit angegeben. Habe insgesamt zwei. Einen davon habe ich aufgelöst, der andere ist stillgelegt.
Ich frage deswegen, weil mein Sachbearbeiter beim letzten mal gesehen hat, dann ich Zahlungseingänge auf meinem Girokonto hatte. Waren vielleicht 50 Euro im Monat. Hatte da mal was bei Ebay verkauft. Er meinte das ich alles was als Eingang da ist mit angeben muss. Deswegen frage ich wegen dem Freibetrag. Aber sonst habe ich ja keine Nachteile dadurch oder? Ich meine selbst wenn das Geld vom Bausparvertrag nicht mehr da wäre. Und bei mir ist die Gemeinde zuständig, aber ist denk ich mal egal, oder?
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#4
Freibetrag

bei ALG 2 ?

gibts nicht.

Rüdiger hat es schon gesagt=Einkommen.
 
E

ExitUser

Gast
#5
Also, hier scheint etwas durcheinander zu geraten.

Ich gehe davon aus, dass du den Bausparvertrag beim Alg-II-Erstantrag mit angegeben hast und dein Gesamtvermögen einschließlich Bausparvertrag innerhalb des Vermögensfreibetrags lag. Dann handelt es sich hier um eine Vermögensumschichtung, nicht um Einkommen. Anhand der Kontoauszüge (Bausparkonto und Girokonto) ist es ja auch nachweisbar.

Die angefallenen Zinsen aus dem Bausparvertrag sind allerdings als Einkommen zu behandeln.
 

Ali21

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Nov 2005
Beiträge
90
Gefällt mir
0
#6
Wie hoch ist denn der Freibetrag bei mir, bin 26? Und mit dem Freibetrag kann ich machen was ich will? Ich habe einen grossen Teil davon meinen Eltern gegeben um mein Auto abzubezahlen, was sie mir an Geld geliehen haben.
 

Arwen

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
1.653
Gefällt mir
1
#7
Der Vermögensfreibetrag liegt bei 150 Euro je vollendetem Lebensjahr und einmalig 750 Euro für notwendige Anschaffungen.

Also 26 * 150 + 750 = ? :icon_wink:


Gruß, Arwen
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten