Antrag OAW

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ollewachtel

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Februar 2013
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo,

eine Frage... Ich möchte im März aus persönlichen Gründen eine OAW beantragen. Es sind jetzt noch genau zwei Wochen hin. Ich hab da heute angerufen und der Herr meinte, dass er das schonmal einträgt, ich soll mich aber eine Woche vor Antritt der OAW nochmals melden, um darüber zu sprechen. Reicht es denn wirklich telefonisch? Kann man den Eintrag denn im Online-Portal sehen? Bzw. wenn der dann angenommen wird, sieht man den Eintrag? Ehrlich, ich finde eine Woche ganz schön knapp... Naja, die wollen das so...

Mal angenommen, der Antrag wird abgelehnt, dann kann ich mich doch einfach abmelden, so dass ich für die Zeit der OAW keine Leistungen bekomme... (Ich weiß, dass zu der Zeit keine KV gezahlt wird, aber das ist nicht das Problem). Krieg ich denn anteilmäßig noch Geld für den Restmonat? Und wenn ich wieder da bin, geh ich einfach persönlich wieder zum Amt?
Ich bin ja keine 4 Wochen weg. Ich seh nämlich auch nicht ein, bis zur letzten Sekunde zu warten, ob ich zu meinem Opa fahren kann oder nicht. Da es dem nicht so gut geht, weiß ich nicht, ob ich den so schnell nochmal wiedersehe und ich will auch nicht auf Abruf für das Amt da sein. Heimlich mag ich auch nicht fahren, nachher kommt da irgendwas und Nachzahlen und Sanktionen finde ich schlimmer, als vorher Bescheid zu wissen, dass man den Zeitraum wirklich keine Kohle bekommt.

Sollte ich den Antrag auf OAW vielleicht jetzt doch noch schriftlich einreichen? Wer hat denn Erfahrungen über das Telefon?

Vielen Dank für eure Hilfe :)
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.145
Bewertungen
18.324
Mach das schriftlich und beziehe dich auf das geführte Telefonat mit Herrn xxx am xxx
und Uhrzeit!

Bitte das ganze bei persönlicher Abgabe beim JC gegen Bestätigung auf der Kopie vom JC!

Alles was man schriftlich hat!!!!!:icon_pause:
 
S

silka

Gast
ich soll mich aber eine Woche vor Antritt der OAW nochmals melden, um darüber zu sprechen. Reicht es denn wirklich telefonisch?

Die Kölner sagen: Jeder Jeck ist anders.
So können auch wir hier nicht wissen, welcher Jeck dein Vermittler nun ist.
Du brauchst auf jeden Fall eine Zustimmung, möglichst schriftlich.
Was spricht dagegen, einen 3Zeiler ans JC zu schicken und um Zustimmung zur OAW außerhalb des orts-und zeitnahen Bereichs von-bis zu bitten?
Brichst du dir da einen Zacken aus?
Telefonieren kannst du doch trotzdem noch 1 Woche vorher.
Die tun halt immer so, als würden sie ausgerechnet jetzt noch einen tollen Job beschaffen und deswegen solltest du lieber nicht wegfahren.
Es kann aber auch sein, daß der einfach die Anweisung hat, die Zustimmung erst 1 Woche vorher zu geben.
Beim Telefonat wird der dir auch sagen, wie die Rückmeldung zu erfolgen hat.

Machs nicht so umständlich.
Ob man den Eintrag im System sieht? k.A.

Übrigens ist das kein Antrag!!!
Das ist eine (poplige) Bitte um Zustimmung.
Schreib das bitte so:
Bitte um Zustimmung zur Ortsabwesenheit gem. EAO

Frohe Ostern--:biggrin:
 

2010

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 März 2010
Beiträge
1.400
Bewertungen
214
Post 3 kann im schlimmsten Fall zu einer Sanktion führen.

Oberstes Gebot:
Niemals telefonieren.!
Alles nur schriftlich, die Abgabe der Unterlagen auf einer Kopie quittieren lassen.
Nicht per einfacher Post schicken, oder sogar in den JC Briefkasten werfen.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.145
Bewertungen
18.324
Aua @Silka nee nicht umsonst schreiben wir immer "Alles was man schriftlich hat und per Telefon ist völlig out"!

Beim Telefonat wird der dir auch sagen, wie die Rückmeldung zu erfolgen hat.

Nix da per Telefon die Aussage ist für die :icon_tonne:, die Rückmeldung muß immer persönlich beim JC erfolgen!

:icon_pause:
 
E

ExitUser

Gast
Du brauchst auf jeden Fall eine Zustimmung, möglichst schriftlich.
Was spricht dagegen, einen 3Zeiler ans JC zu schicken und um Zustimmung zur OAW außerhalb des orts-und zeitnahen Bereichs von-bis zu bitten?

...

Schreib das bitte so:
Bitte um Zustimmung zur Ortsabwesenheit gem. EAO

Alles nur schriftlich,

Aua @Silka nee nicht umsonst schreiben wir immer "Alles was man schriftlich hat und per Telefon ist völlig out"!

Silka hat im kritisierten Post #3 doch geschrieben, der TE solle

* einen Dreizeiler (also schriftlich) ans JC schicken
* brauche eine (möglichst) schriftliche Zustimmung
* solle "schreiben"


Also, was habt Ihr?
 
S

silka

Gast
Post 3 kann im schlimmsten Fall zu einer Sanktion führen.
Oberstes Gebot:
Niemals telefonieren.!
Alles nur schriftlich, die Abgabe der Unterlagen auf einer Kopie quittieren lassen.
Nicht per einfacher Post schicken, oder sogar in den JC Briefkasten werfen.
Dann lies bitte nochmal, was @ollewachtel schrieb.
und was ich schrieb.
und dann überleg, was das heißt.
das heißt:
1. 3Zeiler---ist schriftlich---darin um Zustimmung bitten
2. ich soll mich aber eine Woche vor Antritt der OAW nochmals melden, um darüber zu sprechen. Und deswegen riet ich der ollen wachtel, ZUSÄTZLICH dann nochmal anzurufen. Wie der Herr vom Amte es wünschen.
Also schriftlich UND telefonisch UND
3.Beim Telefonat wird der dir auch sagen, wie die Rückmeldung zu erfolgen hat. d.h. also wird der Vermittler ihr sagen, wie sie sich zurückzumelden hat. Der wird dann schon sagen, kommen sie am nächsten Werktag nach ihrer Rückkunft bitte her.
Oder es steht in der Zustimmung, die natürlich schriftlich kommt vom Jeck im JC.

Mensch, isses denn wirklich so kompliziert?:confused:
Jedes JC und jeder GF von diesem bastelt sich eigene Dienstanweisungen. Sonst hätten wir doch alle hier viel weniger zu erklären, zu vergleichen, zu verlinken.
Dann gäbs einen Fahrplan und nach dem würde gefahren.
quasi nach Schema F
Is abba nich.:icon_mued:
 
S

silka

Gast
die Rückmeldung muß immer persönlich beim JC erfolgen!
Nix da, das ist beileibe nicht so.
Das entscheidet der Entscheider im JC, wie die Rückmeldung zu erfolgen hat.

Ansonsten bitte her mit dem Gesetz oder der in allen JC Deutschlands absolut ausnahmslos geltenden und eineindeutigen Vorschrift, die du hier vorträgst.

Is nich, aber immer öfter und es kommt wie immer drauf an.:icon_daumen:
 

Claus.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 November 2010
Beiträge
2.291
Bewertungen
1.259
Es kann aber auch sein, daß der einfach die Anweisung hat, die Zustimmung erst 1 Woche vorher zu geben.
Gegen den schönen Satz "Eine OAW kann frühestens 1 Woche vor Antritt genehmigt werden" habe ich schon mal erfolgreich geklagt :biggrin: . Gab dann auch gleich noch eine schöne Watschn auf die Frage, wann eine OAW-Genehmigung verweigert werden darf.

Vorschlag:
"Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit beantrage ich Urlaub (AlgII-Begrifflichkeit "Ortsabwesenheit") für den Zeitraum von xx.03.2013 bis einschl. xx.03.2013.
Aus Gründen u.a. der Rechtssicherheit bitte ich, mir Ihre Entscheidung zeitnah zu o.a. Antrag schriftlich mitzuteilen.
Vielen Dank im voraus für Ihre Bemühungen.
Ohne Gruß"

Mit denen telefonieren ist sinnlos und völlig unnötig; es zählt nur das was schriftlich vorliegt.

Du musst nur unbedingt an deinem letzten Urlaubstag in den Briefkasten schauen, nicht daß da als "Falle" eine Einladung für den darauffolgenden Tag frühmorgens drinliegt. Ansonsten würde ich mir gleich am nächsten 1.ten eine Streifenkarte o.ä. kaufen, um die Fahrtkosten zu einem JC-Termin gleich auf der Seite zu haben. Und das OAW-Ende kannst du auch so legen, daß eine eventuell notwendige persönliche Rückmeldung, sofern nicht zeitlich bestimmt, auch z.B. an einem Donnerstag Spätnachmittag gemacht werden könnte.
 

PeterMM

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
939
Bewertungen
336
Nix da, das ist beileibe nicht so.
Das entscheidet der Entscheider im JC, wie die Rückmeldung zu erfolgen hat.

Ansonsten bitte her mit dem Gesetz oder der in allen JC Deutschlands absolut ausnahmslos geltenden und eineindeutigen Vorschrift, die du hier vorträgst.

Is nich, aber immer öfter und es kommt wie immer drauf an.:icon_daumen:
musste mich hier in Dortmund noch nie zurückmelden..
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten