• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Antrag Kostenübernahme Klassenfahrt

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Haubold

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
726
Bewertungen
9
Urteil zu mehrtägigen Klassenfahrten

Grundsätzlich die vollen Kosten anzuerkennen sind. Ergänzend wird ausgeführt:
Soweit die ARGE sich darauf beruft, dass nach Auskunft der Schule grundsätzlich ein Zuschuss an sozial schwache Familien gewährt werden kann und diese Möglichkeit der Finanzierung bisher nicht ausgeschöpft wurde, steht dies einer vollständigen Erstattung der Kosten nicht im Wege. Die Gewährung eines Zuschusses ist offensichtlich eine auf freiwillige Leistung der Schule,die kein rechtlicher Anspruch besteht. Es ist daher nicht möglich, Ast. auf anderweitige, unsichere Möglichkeiten der Leistungsgewährung anderer Stellen zu verweisen.

http://www.sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=68159&s0=&s1=&s2=&words=&sensitive=

Und auch:
http://www.sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=68148&s0=&s1=&s2=&words=&sensitive=
 

Hetman

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Bewertungen
4
wie sieht es denn bei EINtägigen klassenfahrten aus ?
die klasse meine tochter fährt demnächst in den heidepark soltau, kostenpunkt 37 euro.
so wie es bisher aussieht wird meine tochter daran nicht teilnehmen können, dafür ist einfach kein geld da...
 

Arwen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
1.653
Bewertungen
1
wie sieht es denn bei EINtägigen klassenfahrten aus ?
die klasse meine tochter fährt demnächst in den heidepark soltau, kostenpunkt 37 euro.
so wie es bisher aussieht wird meine tochter daran nicht teilnehmen können, dafür ist einfach kein geld da...
Hallo,

eine Übernahme der Kosten wird nur bei mehrtägigen Klassenfahrten gewährt.

Einen Antrag würde ich an Deiner Stelle trotzdem stellen!

Gruß, Arwen


PS: Kann Du mit dem Lehrer sprechen? Evtl. bietet die Schule die Möglichkeit der Übernahme der Kosten?
 

Hetman

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Bewertungen
4
macht die schule leider nicht...
aber den antrag werde ich trotzdem mal stellen...
danke !!!
 

Arwen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
1.653
Bewertungen
1
Wofür? Ist ja 'ne schlechte Nachricht gewesen :(

Wenn das Amt den Antrag ablehnt... evtl. gewähren sie Dir ein Darlehen und lassen sich auf Minibeträge ein, die Du dann zurückzahlen kannst.

Ich würd' echt alles probieren, wenn feststeht, dass das Kind ohne Hilfe nicht mitfahren könnte. Auch mal den evtl. vorhandenen Eltern-Förderverein der Schule ansprechen, auch wenn's schwer fällt.


Gruß, Arwen
 

Hetman

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Bewertungen
4
der dank bezog sich auf die auskunft...*g*
nicht auf den inhalt.
jap, mal gucken, was sich da einrichten läßt...
 

Arwen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
1.653
Bewertungen
1
Gute Sache das, Hartzige, kann ich gut gebrauchen. Danke!
Endlich einmal alles "auf einen Schlag" inklusive Urteile!

Auch interessant die Sache mit dem Taschengeld, das bisher in den meisten Fällen abgezogen wurde.


Gruß, Arwen
 

michaela73

Neu hier...
Mitglied seit
8 Jan 2008
Beiträge
1
Bewertungen
0
Klassenfahrt

Hallo Ich Bin Neu Hier! Bin 34 Jahre Alt Und Habe Zwei Töchter Die Beide Die Schule Besuchen Und Auch Beide In Diesem Schuljahr Eine Klassenfahrt Haben. Bekomme Leider Auch Algii. Habe Für Beide Kinder Einen Antrag Auf übernahme Der Kosten Für Die Fahrt Gestellt Und Habe Beide Fahrten Bezahlt Bekommen. Die Kinder Können Ja Nichts Dafür Das Wir Eltern Keinen Job Bekommen Der So Bezahlt Wird Das Man Endlich Vom Amt Weg Ist.
 

nellydiekleine

Neu hier...
Mitglied seit
31 Mrz 2008
Beiträge
1
Bewertungen
0
da bin ich ja richtig hier.
Also ich habe da ein ganz großes Problem.Das Arbeitsamt will eine detalierte Liste über alle Ausgaben von der Landheimfahrt.Nun stellt sich aber die Schule queer und wil mir die Liste nicht geben.Muss aber noch dazu sagen, das die Direktorin uns und auch mein Sohn nicht leiden kann.Sind wir als Hartz4 Empfänger schon abgestempelt. Ich finde so was sehr gemein auch meinem Sohn gegenüber.Ich will j, das mein Kind dort mitfährt, zumal er in der 4. Klasse ist.Kann ich da nicht irgend etwas machen ,oder muss ich mir alles gefallen lassen??:icon_frown::icon_frown:
LG
Nelly
 

Grobi

Neu hier...
Mitglied seit
9 Jun 2006
Beiträge
346
Bewertungen
1
Das Arbeitsamt will eine detalierte Liste über alle Ausgaben von der Landheimfahrt.
Hierzu würde ich der Arge mal einen deutlichen Hinweis auf den Paragraphen § 23 Absatz 3 Ziffer 3 Sozialgesetzbuch II (SGB II) geben. Eine detaillierte Liste ist unnötig, solange die Schule den Gesamtpreis der Fahrt bestätigt. Diese Bestätigung sollte auch bei dermassen inkompetentem Lehrpersonal wie hier beschrieben machbar sein. Notfalls selber vorschreiben und im Sekretariat stempeln & unterschreiben lassen, fertig. Den Antrag auf Übernahme der effektiven Kosten dann auf diese Bescheinigung beziehen und um umgehende Auszahlung bitten.
Eine umfangreiche Liste der Positionen ist nicht realistisch, da ja auf solchen Fahrten gerne mal improvisiert wird und zur Antragsbearbeitung ist diese Liste auch nicht erforderlich.
 

Tami

Neu hier...
Mitglied seit
10 Okt 2006
Beiträge
5
Bewertungen
0
Im Gesetz steht, dass mehrtägige Klassenfahrten bezahlt werden. Also geht es auch noch nachträglich. Nicht jeder muss immer alles wissen. Also nicht locker lassen
Hallo Martin!

Wenn auch viel zu spät, aber hier mal ein kleines Feedback von mir, für all jene, die hier ähnliche Antworten suchen.
Die Klassenfahrtskosten wurden damals noch nachträglich von der Arge übernommen, also hattest du Recht!:icon_daumen:
 

ramona34

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
30 Jun 2005
Beiträge
163
Bewertungen
0
Zuschuss für Klassenfahrt auch ohne ALG II Bezug

Laut SGB II§ 23 Abs. 3 Satz 3
3. mehrtägige Klassenfahrten im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmungen
sind nicht von der Regelleistung umfasst. Sie werden gesondert erbracht. Die Leistungen nach Satz 1 werden auch erbracht, wenn Hilfebedürftige keine Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts einschließlich der angemessenen Kosten für Unterkunft und Heizung benötigen, den Bedarf nach Satz 1 jedoch aus eigenen Kräften und Mitteln nicht voll decken können. In diesem Falle kann das Einkommen berücksichtigt werden, das Hilfebedürftige innerhalb eines Zeitraumes von bis zu sechs Monaten nach Ablauf des Monats erwerben, in dem über die Leistung entschieden worden ist. Die Leistungen nach Satz 1 Nr. 1 und 2 können als Sachleistung oder Geldleistung, auch in Form von Pauschalbeträgen, erbracht werden. Bei der Bemessung der Pauschalbeträge sind geeignete Angaben über die erforderlichen Aufwendungen und nachvollziehbare Erfahrungswerte zu berücksichtigen“

Was wär hierbei an Unterlagen einzureichen?
Antrag auf Kostenübernahme und Verdienstbescheinigung ausreichend?
Was wenn ein kompletter Antrag auf ALG II eingereicht werden muss?....wäre dies gerechtertigt?

LG
ramona34
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Bewertungen
4.580
Ich bin mir gar nicht sicher, ob Du als Nicht-Alg-II-Bezieherin den Antrag überhaupt bei der ARGE stellen musst. Es sind Kosten, die der Kommune entstehen.

In Köln ist es z.B. so:
[FONT=verdana,arial,helvetica]Mehrtägige Klassenfahrten [/FONT]
Die Schule Ihres Kindes veranstaltet eine mehrtägige Klassenfahrt und Sie möchten hierfür Sozialhilfe beantragen?

Dann können Sie vom Sozialamt für die Klassenfahrt eine Einmalige Leistung in Form einer Beihilfe erhalten.

Die Kosten der mehrtägigen Klassenfahrt werden einzelfallbezogen und unter bestimmten Bedingungen vom Sozialamt übernommen.

Die Leistung ist abhängig von Einkommen und Vermögen. Bei dieser Berechnung werden Ihre vorhandenen Mittel dem notwendigen Bedarf gegenüber gestellt.

Ihren Antrag stellen Sie bitte bei der für Sie zuständigen Außenstelle des Sozialamtes.​
Leider kann ich Dir nichts Konkretes sagen, denke mir aber, dass Einkommen und Ausgaben natürlich belegt werden müssen; genauso evtl. vorhandenes Vermögen. Ein kompletter Alg-II-Antrag ist nicht nötig, das kann ich mit Sicherheit sagen. Vorschlag: Anruf beim Sozialamt Deiner Stadt.
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.170
bei einmaligen Beihilfen ist immer noch das Sozialamt zuständig. Dies setzt aber voraus, dass kein ALG II bezogen wird.
 

ramona34

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
30 Jun 2005
Beiträge
163
Bewertungen
0
Hallo

danke für eure Antwort

Der Antrag wurde bei der zuständigen ARGE eingereicht. Als Antwort kam eben ein komplett zugesandter ALG II Antrag mit bitte aum Ausfüllung.
Die Klassenfahrt ist momentan schon im vollem Gang, stellt sich also die Frage ob die Kosten im Nachhinein noch beim Sozialamt beantragt werden könnten. (Es besteht im konkreten Fall kein ALG II Bezug). Wenn nunmehr das Sozialamt hierfür zuständig ist( da einmahlige Beihilfe ohne ALG II Bezug), hätte das Amt der ARGE doch auch schriftlich darauf hinweisen können bzw. den Antrag an die zuständige Stelle weiterleiten können oder sehe ich das falsch?

LG
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Bewertungen
4.580
Ich schätze mal, die ARGE wird dies auch gemacht haben, da es ja nicht um Kosten der Arbeitsagentur geht. Oder aber es befindet sich im Haus eine Stelle für "kommunale Angelegenheiten", wie es ja auch die Kosten der Unterkunft sind.

Mit den vielen Hinterzimmerchen - wer kennt sich da schon aus :rolleyes:

Die machen sich's einfach: Daten schnell erfassen, weil es für die Klassenfahrt wohl keinen extra Antrag gibt, damit alles vorliegt, was Vermögen, Einkommen etc. pp. angeht. Ich denke nicht, dass man das ausfüllen muss, da eindeutig zu viel erfasst wird, also auch Dinge, die für die Kosten der Klassenfahrt nicht nötig sind und über's Ziel hinausschießt. Außerdem handelt es sich um ein Formular der Arbeitsagentur zum Antrag auf Alg II - das wollt ihr doch gar nicht! Ihr beantragt eine Leistung der Stadt!

Martin B. kann bestimmt dazu was sagen, inwieweit die Hilfebedürftigkeit in Bezug auf die Kosten der Klassenfahrt auch anders nachgewiesen werden kann. Im Grunde reicht nämlich auch ein formloser Antrag und man soll Dir sagen, was sie sehen wollen.

Ich finde das sowas von unverschämt! Die totale Hürde!
 

ramona34

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
30 Jun 2005
Beiträge
163
Bewertungen
0
Danke biddy,

ich möchte keinen Antrag auf ALG II stellen, nur weil es um einen Zuschuss zur Klassenfahrt geht. Wenn ich auch etwas weniger als ALG II verdiene komme ich schon zurecht, allerding waren die 200 Euro Klassenfahrt schon heftig.

LG
 
E

ExitUser

Gast
Ergänzende Leistungen können auch bei ALG II Bezug beim Sozialamt beantragt werden. Siehe z.B. Haushaltshilfe bei behinderten ALG II Beziehern. Der Versuch lohnt sich.

Schulen haben teilweise eigene Fonts gegründet aus denen man Leistungen für Klassenfahrten bekommen kann. Desweiteren gibt es bei etlichen Sozialämtern Hilfen in besonderen Lebenslagen, außerdem oft von den Städten verwaltete Stiftungen aus denen man Gelder beantragen kann.

Wenn nunmehr das Sozialamt hierfür zuständig ist( da einmahlige Beihilfe ohne ALG II Bezug), hätte das Amt der ARGE doch auch schriftlich darauf hinweisen können bzw. den Antrag an die zuständige Stelle weiterleiten können oder sehe ich das falsch?
Ja, Anträge müssen an die richtige Stelle weitergeleitet werden. Allerdings halten sich die ARGEn normalerweise nicht daran. Wenn der Antrag rechtzeitig bei der ARGE abgegeben wurde, aber nicht weitergeleitet wurde und das kann bewiesen werden, dann gilt gegenüber dem SozA das Datum der ursprünglichen Abgabe.
 

ramona34

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
30 Jun 2005
Beiträge
163
Bewertungen
0
Hallo Ihr Lieben

bei einmaligen Beihilfen ist immer noch das Sozialamt zuständig. Dies setzt aber voraus, dass kein ALG II bezogen wird.
so, dies habe ich nun gemacht und bekam heute Antwort:
Auszug:
"Nachdem Sie und Ihr Lebensgefährte erwerbstätig sind, ist Ihr Antrag nach dem SGB II zu prüfen.
Leistungen nach dem SGB XII kommen für Sie und die in Ihrem Haushalt lebenden Kinder nicht in Betracht, da Sie das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und nicht erwerbsmindert sind.

Wir verlängern Ihre frist zur Vorlage der Unterlagen bis zum ....."

Zur Info:
Im Haushalt lenbender Personen: Ich, 2 Kinder, mein Partner (mit dem ich nicht verheiratet bin und der auch nicht der Vater der Kinder ist.....mein Partner ist selbst 2 eigenen Kinder unterhaltspflichtig)

Tja, wie kann man jetzt weiterverfahren, auf welche §§ kann ich mich berufen..........wenn es denn noch Sinn macht?!

liebe grüße
ramona34
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten