Antrag Heizkosten

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

bürgerstimme

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 September 2013
Beiträge
39
Bewertungen
2
Ich habe hier einen neuen Antrag für Heizmaterial.
Darin steht das ich falls ich in den letzten 12 Monaten Geld für Heizmaterial bekommen haben , hätte ich die Rechnung vor zu legen
Ich habe vor 13 monaten Geld für Heizmaterial bekommen heißt das jetzt ich muß die Rechnung nicht mit abgeben?
Und wieso wurde beim letzten mal nach dem Heizmaterial vom letztem jahr berechnet? war viel zu wenig miite Februar saß ich dann im Kalten es gab nichts nachbewilligt.
 

EMRK

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 August 2013
Beiträge
2.002
Bewertungen
746
Ich habe hier einen neuen Antrag für Heizmaterial.
Darin steht das ich falls ich in den letzten 12 Monaten Geld für Heizmaterial bekommen haben , hätte ich die Rechnung vor zu legen
Ich habe vor 13 monaten Geld für Heizmaterial bekommen heißt das jetzt ich muß die Rechnung nicht mit abgeben?
Und wieso wurde beim letzten mal nach dem Heizmaterial vom letztem jahr berechnet? war viel zu wenig miite Februar saß ich dann im Kalten es gab nichts nachbewilligt.

Ist das ein richtiges Antragsformular (falls ja, bitte online stellen) oder nur ein formloses Schreiben?

PS: Ich verlinke dir mal was. Vielleicht kann das al Referenz dienen.

https://www.hamm.de/fileadmin/user_...amm/Dokumente/Paragr_22_Hausbrandbeihilfe.pdf
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.954
Bewertungen
17.908
@EMRK das hast du bestimmt überlesen........

Ich habe hier einen neuen Antrag für Heizmaterial.

jetzt ich muß die Rechnung nicht mit abgeben?

Doch du mußt wieder eine Rechnung in Kopie einreichen beim Jobcenter.

war viel zu wenig miite Februar saß ich dann im Kalten es gab nichts nachbewilligt.

Hier hättest du Widerspruch einlegen müßen.

Weil lies bitte hier nach:

Bundessozialgericht B 14 AS 33/08 R

Wie bei Mietwohnungen sind auch bei Wohneigentum die tatsächlichen Heizkosten zu übernehmen, soweit diese angemessen sind.

Die Kosten der Heizung sind - ebenso wie die Kosten der Unterkunft - nach § 22 Abs 1 Satz 1 SGB II in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen zu erbringen, soweit sie angemessen sind.

Bei der Angemessenheitsprüfung ist ein konkret-individueller Maßstab anzulegen. Die Angemessenheitsprüfung hat dabei getrennt von der Prüfung der Angemessenheit der Unterkunftskosten zu erfolgen.

Die tatsächlich anfallenden Kosten sind als angemessen anzusehen, soweit sie nicht einen Grenzwert überschreiten, der unangemessenes Heizen indiziert.

:icon_pause:
 

bürgerstimme

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 September 2013
Beiträge
39
Bewertungen
2
Bei der Ablehnung im Februar stand das mir nur 1125L Heizöl pro Heizperiode zustehen und eine nachbewilligung nicht zulässig sei.
Das wäre dann eine Falschaussage seitens des Sachbearbeiters?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.954
Bewertungen
17.908
Bundessozialgericht B 14 AS 33/08 R

[...] Heizkosten [...] Bei der Angemessenheitsprüfung ist ein konkret-individueller Maßstab anzulegen.

Die Werte dienen zur Orientierung. Der Heizspiegel stellt kein
geeignetes Instrument für Einzelfallentscheidungen nach SGB II dar.

Das wäre dann eine Falschaussage seitens des Sachbearbeiters?

Ja ob aus Unwissenheit oder sonstigen Gründen................................

Es kann nicht sein, das du einen Teil vom Winter in der Kälte sitzt, abgesehen
von den gesundheitlichen und Folgeschäden im/am Haus/Wohnung.

:icon_pause:
 

bürgerstimme

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 September 2013
Beiträge
39
Bewertungen
2
Gut zu wissen vielen Dank, dann brauch ich mir die blöden sprüche von SB auch nicht ernst zu nehmen wo er sagt (freie Wiedergabe) ich solle das Haus besser dämmen sonst gibt es keine Heizkosten mehr
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.954
Bewertungen
17.908
Haus besser dämmen sonst gibt es keine Heizkosten mehr

Dann dazu dieses Urteil und §:

(2) Als Bedarf für die Unterkunft werden auch unabweisbare Aufwendungen für Instandhaltung und Reparatur bei selbst bewohntem Wohneigentum im Sinne des § 12 Absatz 3 Satz 1 Nummer 4 anerkannt, soweit diese unter Berücksichtigung der im laufenden sowie den darauffolgenden elf Kalendermonaten anfallenden Aufwendungen insgesamt angemessen sind. Übersteigen unabweisbare Aufwendungen für Instandhaltung und Reparatur den Bedarf für die Unterkunft nach Satz 1, kann der kommunale Träger zur Deckung dieses Teils der Aufwendungen ein Darlehen erbringen, das dinglich gesichert werden soll.

§ 22 SGB II

Das Landessozialgericht Sachsen-Anhalt hat in einem Beschluss vom 22.12.2010 zu dem Aktenzeichen L 2 AS 425/10 dargelegt, dass für die Beurteilung der Angemessenheit der Aufwendungen für Instandsetzungsarbeiten am Eigenheim der allgemeine Maßstab des § 22 Abs. 1 Satz 1 SGB II heranzuziehen ist. Es müssen danach Kosten übernommen werden, wie sie auch bei einer angemieteten Wohnung im Vergleichsraum zu übernehmen wären. Begrenzt werden diese dahin, wie sie für die Wiederherstellung des ursprünglichen Standards erforderlich sind.

Zur Instandhaltung gibt es einige Urteile, wobei ein Haus und wärmedämmen ist kein
kleiner Kostenpunkt, da lehnt sich dein SB aber weit aus dem Fenster.
Und das ist sehr fraglich, ob solche hohen Kosten vom JC übernommen werden,da habe ich mehr als zweifel usw..........................


von SB auch nicht ernst zu nehmen wo er sagt (freie Wiedergabe)

Freie Wiedergabe von was, vom SGB?:icon_pause:
 

bürgerstimme

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 September 2013
Beiträge
39
Bewertungen
2
Dann dazu dieses Urteil und §:



§ 22 SGB II



Zur Instandhaltung gibt es einige Urteile, wobei ein Haus und wärmedämmen ist kein
kleiner Kostenpunkt, da lehnt sich dein SB aber weit aus dem Fenster.
Und das ist sehr fraglich, ob solche hohen Kosten vom JC übernommen werden,da habe ich mehr als zweifel usw..........................




Freie Wiedergabe von was, vom SGB?:icon_pause:

Seepferdchen habe ich das jetzt richtig verstanden wenn ich ne kaputte Heizung habe zahlt mir das Amt die Reparatur?

Freie wiedergabe vom SB spruch sowas darf ich mir fast jedesmal anhören
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten