Antrag auf Weihnachtsbeihilfe

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.599
Bewertungen
4.380
Wie versprochen hier der Antrag auf Weihnachtsbeihilfe. Also Anträge stellen, da das Weihnachtsfest nicht in den Eckregelsätzen vorgesehen ist und es dafür auch keine Ansparmöglichkeit gibt. Dies würde immer bedeuten, dass notwendige Anschaffungen und sonstiges nicht möglich wäre.

https://www.erwerbslosenforum.de/antrag/weihnachtsbeihilfe.doc

Aktualisierte Fassung 07.12.2005
 

Supimajo

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juli 2005
Beiträge
54
Bewertungen
0
Nunja. Durch unsere Widersprüche und die Klage dürften wir inzwischen keine Unbekannten bei der ARGE Bochum mehr sein.
Und durch so einen Antrag, der dann auch beschieden werden muß, wird man sich auch sicher über die Feiertage noch an uns erinnern. :mrgreen:
 

Diana

Elo-User*in
Mitglied seit
3 September 2005
Beiträge
290
Bewertungen
36
Was tun wenn die Beihilfe abgelehnt wird?

Wer die Beihilfe bekommt kann das ja mal hier rein setzen, oder?
Damit man mal sieht welche Regionen zahlen und welche nicht.

Tschüssi
 

Supimajo

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juli 2005
Beiträge
54
Bewertungen
0
Mit einer Zahlung rechne ich nicht.
Aber daß die ARGE durch diesen Antrag einen gewissen "Mehraufwand" zu bewältigen hat ist mir die Sache schon wert.

Weitere solcher Anträge gebe ich gerne ab. Anregungen sind gerne willkommen. :)
 

Diana

Elo-User*in
Mitglied seit
3 September 2005
Beiträge
290
Bewertungen
36
Supimajo meinte:
Mit einer Zahlung rechne ich nicht.

Ich ehrlich gesagt auch nicht.

Supimajo meinte:
Aber daß die ARGE durch diesen Antrag einen gewissen "Mehraufwand" zu bewältigen hat ist mir die Sache schon wert.

Ja klar, wohl dem der noch Arbeit hat.

Supimajo meinte:
Weitere solcher Anträge gebe ich gerne ab. Anregungen sind gerne willkommen. :)

Wäre vielleicht was fürs Neujahrsfest, Osterfest etc.? :lol:
 

Diana

Elo-User*in
Mitglied seit
3 September 2005
Beiträge
290
Bewertungen
36
Genau :D wusst ich's doch dass da noch was war ......... die 5 Jahreszeit ....... da kann man ja nu wirklich nicht nackig laufen, das muss SB doch einsehen :klatsch:
 

*Baja*

Elo-User*in
Mitglied seit
5 November 2005
Beiträge
60
Bewertungen
0
Hallo zusammen !

Und diesen Antrag kann ich einfach so jetzt ausgefüllt abschicken ?
Meint ihr, dass das noch was bringen würde, auch wenn ich den erst am Freitag, den 09.12.2005 abschicken kann ?

Kann ich das auch mit dem Haushaltsvorstand und den Haushaltsangehörigen so lassen, auch wenn es keine Angehörigen gibt, oder muss ich das ausstreichen ?

Meint ihr wirklich dass das was bringt ?

LG *Baja*
 

Diana

Elo-User*in
Mitglied seit
3 September 2005
Beiträge
290
Bewertungen
36
Hi Martin

Wollen wir mal hoffen das es birnt ... nicht das sie uns nur raten nach Burghausen zu ziehen um so ganz nebenbei paar Leute weniger in ihrer Komune zu haben.
 

Katzenmama47

Elo-User*in
Mitglied seit
20 September 2005
Beiträge
25
Bewertungen
0
Vielen lieben Dank für den Antrag. :knutsch:

Wußte ja garnicht, das man so was machen kann :daumen:

Wünsche allen noch ein gutes gelingen und das die Anträge der Arge viel Arbeit macht :pfeiff:
 

sancine

Elo-User*in
Mitglied seit
20 August 2005
Beiträge
36
Bewertungen
0
weinachsanträge

Hallo Martin.
Ich habe gerade gelesen dasman Weinachsbeihilfe beantragen kann
Heißt das Ich brauch nur dieses Runterladen und dann bei der Arge Abgeben ?
Oder was muß ich machen und was müßte ich da reinschreiben?
Auf eine Antwort würde ich mich freuen im voraus >Danke Sancine :)
 
E

ExitUser

Gast
Rüdiger_V meinte:
Was tun wenn die Beihilfe abgelehnt wird?
Wenn die Beihilfe abgelehnt wird (wovon auszugehen ist) den üblichen Rechtsweg wählen (Widerspruch , Klage). Mit etwas Glück gibt es dann Weihnachten 2006 zweimal Beihilfe :mrgreen:

Genau deshalb wollt ich grad nachfragen... :)

Damit rechne ich, daß der Antrag abgelehnt wird...
was mir noch durch den Kopf geht: sollte man nicht paralell eine Kopie ans Sozialamt oder den Bürgermeister schicken?

Gruß aus Ludwigsburg
 
E

ExitUser

Gast
Warum nicht?
Die leiten es dann aber wohl auch bloss weiter.
Wie ich meine ARGE kennengelernt habe, werden die auch darauf schlichtweg GAR nicht reagieren.
Aber ich schicke es ab, damit die nicht arbeitslos sind.
Sie haben von mir ja nur inzwischen 7-8 Widersprüche , einen Neuantrag, den Überprüfungsantrag wegen Heizkostennachzahlungsübernahme, sowie aktuell noch zwei Einstweiligen und einer einigen Klagen zu tun.
( Hab ich etwas vergessen ? - Muss mal in meine Leitz-ordner gucken) :mrgreen:
 
E

ExitUser

Gast
Die Arge ist verpflichtet den Antrag anzunehmen und zu bearbeiten. Klar wird es zur Ablehnung kommen, aber dann wird eben Widerspruch eingelegt und anschließend geklagt. Es gibt keinerlei gegenteilige rechtsgültige Verordnung, die diese Beihilfe verwehren könnte!

Nur so bekommen wir vielleicht die Chance, dass ein Richter den Antrag der Weihnachtsbeihilfe statt gibt.

Laut Bundesregierung ist Weihnachtsgeld nicht im Regelsatz enthalten.

Quelle:presse- und Informationsamt der Bundesregierung

https://www.jobrotation.de/presse.php?lang=dt&nid=165


Mit unseren Anträgen werden wir den Argen zusätzliche Arbeit aufbürden :twisted: :twisted:
 
E

ExitUser

Gast
Bei mir muss ich schon alleine die normale Bescheidung einklagen, dann den Widerspruchsbescheid und dann ist es wahrscheinlich 2007 und dann sagen die, es würde jetzt ja wohl keine Eilbedürfigkeit mehr bestehen, da wir Weihnachten 2005 ja wohl auch so "überlebt" hätten, lol.
( Das ist hier leider mein Alltag mit dieser vorbildlichen Behörde)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten