• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Antrag auf Reha, bzw. Teilrente

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Bernd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hat jemand Erfahrung damit wie ein laufender Antrag behandelt wird und ob die Arge demzufolge ein Mitspracherecht hat?

Kurz die Tatsachen:

Ich habe Antrag auf Rehamassnahmen gestellt, die sich auch auf eine mögliche Teilrente hin entwickeln könnte. Aufgrund dessen habe ich ein Praktikumsplatz abgebrochen, weil ersichtlich wurde, dass die körperliche Arbeit meinem Leiden zu viel war.

Ich habe der Arge schriftlich meine Absichten erklärt und auch begründet.

Bisher null Reaktion.

Der Antrag wird anfang July nach einigen erfolgten Arztbesuchen gestellt werden.

Bernd
 

Rolf

Neu hier...
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
34
Bewertungen
0
Bei mir war das im letzten Jahr die BA (gab noch keine ARGE).
Die haben sich da komplett rausgehalten, obwohl Antragsformulare zur Reha- Maßnahme auch dort ausgefüllt werden mussten.
Zuständig war allerdings die BfA (bei anderen LVA). Ich denke die ARGE wird sich wohl in Deinem Fall auch raushalten. Du fällst dann aus der Arbeitslosigkeit raus. Erst nach Gesundschreibung und Meldung bei der ARGE bist Du wieder im Hartz- Geschäft. Der Rentenantrag wird wohl eine längere Zeit in Anspruch nehmen.
Jedenfalls liegen die Prioritäten bei der BfA oder LVA.

Rolf
 

Rolf

Neu hier...
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
34
Bewertungen
0
Nachtrag:

Wie das mit den KdU usw. läuft bei ALG 2, kann ich leider nicht beantworten. Ich hatte damals noch ausreichend Arbeitlosenhilfe.

Rolf
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Bernd,

deine Angaben sind etwas dürftig und verwirrend, erst schreibst du,
Ich habe Antrag auf Rehamassnahmen gestellt,
und dann
Der Antrag wird anfang July nach einigen erfolgten Arztbesuchen gestellt werden.
Bei wem wird/wurde die Rehamaßnahme beantragt? Beim Rentenversicherungsträger? Dann hai die Arge kein direktes Mitspracherecht, allerdings wird der Rentenversicherungsträger unter Umständen Unterlagen von der Arge anfordern. Die Bearbeitung des Antrags kann durchaus 3 Monate und mehr dauern.
Mehr kann ich bei den wenigen Angaben nicht sagen, meine Kristallkugel befindet sich gerade in der Inspektion. :?
 

Bernd

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
6
Bewertungen
0
Ich bitte um entschuldigung, ich habe Kontakt aufgenommen und der Antrag wird definitiv anfang July gestellt werden. Wobei die Verfahrensweise sich nach meinen Einschränkungen und dem Krankheitsbild ergeben wird, so der SB.

Es handelt sich um eine Dauerschädigung meiner Bauchdecke und eines Gehörschadens. Da ich mal bei Vorzeiten zur See fuhr ist bei mir die Seekasse zuständig.

Es besteht also die Möglichkeit einer medizinischen Rehamassnahme in Form einer Kur, bzw. einer Umschulung. Obwohl eine Umschulung bei mir sehr wahrscheinlich nicht in Frage kommen wird, da kein Lehrberuf vorhanden ist und daher keine Wiedereingliedrung verspricht.

Jedenfalls besteht die Möglichkeit einer Teilrente, so der SB.

Bernd
 
E

ExitUser

Gast
Okay, und was genau willst du jetzt wissen? Von der Arge kommt natürlich keine Reaktion, die warten ab, was aus deinem Reha- bzw. Rentenantrag wird. Bis dahin müssen dir die Leistungen (ich gehe davon aus, du erhältst ALG II) weiter gewährt werden.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten