Antrag auf Mehrbedarf wegen Durchlauferhitzer /Warmwasser per email stelllen ? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Scherbenstern

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 November 2018
Beiträge
17
Bewertungen
2
Hallo :)
Ich habe einen hohen Stromverbrauch da ich einen Durchlauferhitzer im Bad habe und in der Küche einen ganz alten boiler worin ich Wasser erhitzen muss zum spülen.

Ich habe einen formlosen Antrag auf Mehrbedarf per email gestellt.
Ob das ausreicht ?

und kann man das auch rückwirkend erstattet bekommen?


Mfg Jenny ✌
 

Anhänge:

Uwe69

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Juni 2019
Beiträge
33
Bewertungen
47
Ich habe einen formlosen Antrag auf Mehrbedarf per email gestellt.
Ob das ausreicht ?



Mfg Jenny ✌
Auch Hallo,

empfehlenswert sind immer schriftliche Anträge mit Nachweis, nach dem Motto Was du schriftlich hast, kannst du getrost zum Richter tragen.

und kann man das auch rückwirkend erstattet bekommen?
Dein Mehrbedarf für Warmwasser kann rückwirkend per Überprüfungsantrag nach § 44 SGB X erstattet werden.
 

Birt1959

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
670
Bewertungen
1.880
Theoretisch reicht eine Email, aber die ist leider nicht rechtssicher.

Anträge sollte man aber immer rechtssicher stellen, um ggf. nachweisen zu können, dass sie die Behörde (JC) erreichten.

Wie man's machte, steht hier:

Alternativ finden sich Hinweise dazu auf den Folien zum SGB II von Tacheles e.V.

Ich mach das in der Regel mit dem Faxdienst simple fax. Mein Router läßt keine Faxsoftware zu - die Fritz-Box soll das angeblich.

Hier findest Du kostengünstige oder kostenlose Faxdienste:

Die ePost hat ihren Faxdienst zum Anfang des Monats eingestellt.
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.437
Bewertungen
2.383
Bei mir war es so, dass ich eine Bestätigung des Vermieters beibringen mußte, dass es einen Durchlauferhitzer in der Wohnung gibt. Rückwirkend geht das auch, allerdings weiß ich jetzt nicht mehr wieviele Monate das sind.
 
Oben Unten