• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Antrag auf EU- Rente zu welchem Zeitpunkt sinnvoll?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

bosko

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Feb 2009
Beiträge
25
Bewertungen
0
Am 5.04. endet mein Anspruch auf Krankengeld. Ich habe 50 % Behinderung, Verschlimmerungsantrag läuft. Ich bin 59,7 Jahre - könnte mit Abschlägen in 5 Monaten auch in die Altersrente gehen.
Derzeitig mache ich noch 2 Wochen eine stationäre Reha. Die behandelnden Ärzte (sowie auch alle Fachärzte bei denen ich schon in Behandlung war/ bin) raten mir zu einem Antrag auf EU- rente.
Da ich aber bis zur Entscheidung über die Rente Unterstützung vom Arbeitsamt brauche (nahtlosigkeitsregelung) habe ich auch beim Arbeitsamt einen entsprechenden Antrag gestellt.

Nun meine Fragen:
- wann soll ich den Antrag auf EU- Rente stellen (sofort?, nach meiner Reha?, vor dem Bescheid des Arbeitsamtes zur Nahtlosigkeit?, nach Aufforderung des Arbeitsamtes?)
- werde ich zum Gutachter des Arbeitsamtes geschickt und ist es zum Vorteil wenn ich davor schon die Rente beantragt habe oder soll ich danach?
- stellt man den Antrag allgemein oder unterschieden in Teil- oder Vollrente?

Danke für die Antworten
 

Belcim

Neu hier...
Mitglied seit
24 Jul 2008
Beiträge
36
Bewertungen
0
Hallo und Guten Morgen,
ich rate Dir, einfach abzuwarten und wenn die Ärzte in der REHA schon sagen, daß sie auch eine EU befürworten, werden die das in den Arztbrief schreiben. Es geht ja wie immer im Leben NUR darum, wer zum Schluß bezahlt!!! Und wenn der Verschlimmerungsantrag durchkommt, kannst Du mit 60 mit 10,?? % Abzügen in Rente gehen! Setze Dich aber mal mit Deinem Versicherungsältesten in Verbindung (Adressen diesbezüglich findest Du unter Google). Die weißen immer gut Bescheid und geben eine TOP-Auskunft. Aber mach das bitte schnell, weil Dein Krankengeld ja im April ausläuft... Ich bin in einer ähnlichen Situation (58,11 Jahre) - Ich wünsche Dir viel Glück, gute Nerven und eine "Elefantenhaut" - Nur nicht nervös werden!!! Bald haben wir es geschafft! Und sieh bitte auch mal nach unter Google wegen der "Nahtlosigkeitsregelung" Und immer schön "so tun als ob" - Arbeitswilligkeit signalisieren, wenn Du gefragt wirst, ok?
LG
Belcim
 

bosko

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Feb 2009
Beiträge
25
Bewertungen
0
Kann mir noch jemand etwas raten?
 
E

ExitUser

Gast
Hallo und Guten Morgen,
ich rate Dir, einfach abzuwarten und wenn die Ärzte in der REHA schon sagen, daß sie auch eine EU befürworten, werden die das in den Arztbrief schreiben. Es geht ja wie immer im Leben NUR darum, wer zum Schluß bezahlt!!! Und wenn der Verschlimmerungsantrag durchkommt, kannst Du mit 60 mit 10,?? % Abzügen in Rente gehen! Setze Dich aber mal mit Deinem Versicherungsältesten in Verbindung (Adressen diesbezüglich findest Du unter Google). Die weißen immer gut Bescheid und geben eine TOP-Auskunft. Aber mach das bitte schnell, weil Dein Krankengeld ja im April ausläuft... Ich bin in einer ähnlichen Situation (58,11 Jahre) - Ich wünsche Dir viel Glück, gute Nerven und eine "Elefantenhaut" - Nur nicht nervös werden!!! Bald haben wir es geschafft! Und sieh bitte auch mal nach unter Google wegen der "Nahtlosigkeitsregelung" Und immer schön "so tun als ob" - Arbeitswilligkeit signalisieren, wenn Du gefragt wirst, ok?
LG
Belcim
Hi :icon_smile:

schliesse mich obigem Beitrag an. Versicherungsältester ist sicherlich ein Weg - es kann aber auch jeder Sozialverband (z.B. VDK), Caritas oder ähnliches beratend zur Seite stehen.

Nur nicht die Nerven verlieren.

LG
 

bosko

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Feb 2009
Beiträge
25
Bewertungen
0
Vielleicht für alle interessant. Im Abschlussbericht der Reha steht die Empfehlung zur EU- Rente und die Aufforderung den Antrag zu stellen. Ist also unabhängig von meinem Zeitpunkt.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten