Antrag auf Erstausstattung wurde nicht bearbeitet. Fristsetzung erfolglos

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Buchfan

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
1.274
Bewertungen
825
hallo zusammen!

ich habe am 22.7.15 einen antrag auf erstausstattungbeim soz nach einem umzug gestellt. keine reaktion. daraufhin habe ich per einschreiben eine frist von 7 tagen zur bearbeitung gesetzt.
die frist ist rum. was tun?

danke schon mal vorab
 

Buchfan

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
1.274
Bewertungen
825
Ich bin von einem Wohnheim für psychisch Kranke in eine eigene Wohnung gezogen.
Hatte ursprünglich in eigener Wohnung gewohnt und mein Eigentum für die Dauer des Aufenthalts im Wohnheim eingelagert.

Durch die Verkleinerung auf eine 1-Zimmer-Wohnung und die Tatsache, dass einiges während der Einlagerung verschwunden ist, sind Anschaffungen nötig geworden.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.103
Bewertungen
21.757
In einem Wohnheim hattest du doch sicher einen Ansprechpartner/Betreuer.
Üblicherweise helfen die einem eigentlich beim Behördenkram.
Kannst du da nicht nachhaken?

Auch aus "gesundheitlicher Sicht" wäre ja nun eine adäquate Unterstützung deines Startes in eine Eigenständigkeit sehr wichtig.
 

Buchfan

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
1.274
Bewertungen
825
Die betreuer kennen sich auch nicht so gut aus bei Detailfragen. Und ich komme auch ohne sie ganz gut zurecht, danke.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.103
Bewertungen
21.757
Wenn du dir das zutraust, dann versuche doch mit einem Beistand zum JC zu gehen und verlange den Teamleiter.
Reiche ihm ein erneutes Schriftstück ein, in dem du die Bearbeitung "letztmalig" anmahnst, auf deine Situation hinweist, dass dies auch gesundheitlich beeinträchtigend ist ... und du nun einen Anwalt beauftragen musst.

Setze eine KURZE Frist - die hatten Zeit genug!
 

Buchfan

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
1.274
Bewertungen
825
Danke Gila,
für Deine tipps.
Ich bin beim Grundsicherungsamt. Das kann ich nicht so einfach erreichen. 1 Std. Fahrzeit, 8€ Fahrkosten, und der Bus fährt nur 3x am Tag. Es wäre also eine Tagesreise.
Wenn es unbedingt sein muss, mache ich es. Aber vielleicht hat ja noch jemand eine Idee.
Wäre eine Untätigkeitsklage zu vermessen?

herzlichen Gruss aus dem Wendland
 

Buchfan

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
1.274
Bewertungen
825
Alsooo, dann geh ich wohl am besten in der Hierarchie nach oben und wende mich an die/ den Vorgesetzte/n des SB.
 

Buchfan

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
1.274
Bewertungen
825
hallo,

heute morgen Anruf bei der Vorgesetzten der SB. Mein ursprünglicher Antrag vom 22.7. konnte nicht gefunden werden. :) (Ich hatte mir schon sowas gedacht.)
Die Vorgesetzte nahm dann mündlich die bisher noch nicht beschiedenen Artikel des Erstausstattungsantrags auf und sagte: "Dann bea<rbeiten wir das jetzt in einem Rutsch."

Kann man nur hoffen, dass ich demnächst "nette" Post im Briefkasten habe.

Noch eine Frage: Mir wurden 200€ für eine Waschmaschine bewilligt. Hierzu bin ich in WidersprrucBegründung, für 200€ sei eine Wama am Markt nicht erhältlich. Ob sie nicht nochmal 200€ drauflegen wollten?
Der Widerspruch wurde gestern abgelehnt wie ich heute früh erfahren habe.
Was würdet Ihr tun?

LG
 

ArNoN

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 Oktober 2008
Beiträge
965
Bewertungen
152
hmmm, bei den 200 Euro sehe ich aber schwarz, es gibt durchaus 'was' (fast zumindest, der hier zB fuer knapp 208 in der Bucht, frei Haus, "gebraucht" ist wohl Widerrufsware), halt wenig gescheites... Lieferkosten sollten ansonsten aber auch separat zu uebernehmen sein...

Ich wuerde aber lieber 50 EUR mehr investieren und was sparsameres anschaffen, die 50 Euro hast Du schnell wieder drin...

Edit: In Hamburg gibt's zB 270 Euro zzgl Liefer- und Anschlusskosten fuer die Wama in der Erstaustattung.
Quelle.
 

little

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Februar 2010
Beiträge
379
Bewertungen
505
WIe kommst du darauf, das man für 200€ keine WM am Markt findet? Wo hast du denn geschaut bzw. was für "Ansprüche" hast du, wenn du sogar gleich 400€ dafür vom Amt haben wolltest??

little
 

Buchfan

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
1.274
Bewertungen
825
och, schimpf nicht gleich! Für 200,- bekommst du eine Schleuder. Keine Wama. Reine Rohstoffverschwendung! Die ist nach Ablauf der Garantie kaputt, aber schon vorher ökologisch und ökonomisch unrentabel.Sowas kann ich mir nicht leisten. Da streikt mein Gewissen.

Ein kurzes update für Interessierte

Nachdem mir nach 4 Monaten Bearbeitungszeit ein detaillierter Bescheid vorlag: 85,- für e in Sofa, 150,- für einen Kühlschrank, 70,- für Gardinen und Vorhänge, machte ich mich an die Suche, 50km im Umkreis. Gebraucht.
Und als ich fündig wurde, stellte ich einen Antrag auf Transportkosten (selbst organisiert, fremdes Auto, Helfer)...
Gestern fand ich im spam-Ordner die Antwort: Abgelehnt. Keinerlei Paragraphen.

So langsam werde ich wütend: Wie, bitte schön, soll ich mir von 85,- und 150,- Sofa und Kühlschrank liefern und die Treppe hochtragen lassen? Habe ich dafür insgesamt 5 Monate geduldig gewartet?

Wer hat Rat?
 

Flodder

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 April 2012
Beiträge
1.279
Bewertungen
738
Für 200,- bekommst du eine Schleuder. Keine Wama. Reine Rohstoffverschwendung! Die ist nach Ablauf der Garantie kaputt, aber schon vorher ökologisch und ökonomisch unrentabel.Sowas kann ich mir nicht leisten. Da streikt mein Gewissen.
Sorry, aber das Sozialamt ist nicht der Weihnachtsmann. Es gibt auch bei anderen Jobcentern/Sozialämtern nicht mehr als pauschal 200 € für eine Wama.

Für 200 Eumels kriegst du schon eine gute gebrauchte Marken-Wama mit Garantie.

Dein ökologisch und ökonomisches Gewissen interessiert dem Sozialamt wenig.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.133
Bewertungen
28.583
Wie werden diese Betraege eigentlich festgelegt? Die sind ja in den einzelnen Kommunen teilweise recht unterschiedlich. Hat man Anspruch darauf,dass das offengelegt wird?
 

ArNoN

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 Oktober 2008
Beiträge
965
Bewertungen
152
Und als ich fündig wurde, stellte ich einen Antrag auf Transportkosten (selbst organisiert, fremdes Auto, Helfer)...
Gestern fand ich im spam-Ordner die Antwort: Abgelehnt. Keinerlei Paragraphen.
per eMail? Eine rechtsgueltige Ablehnung sieht aber anders aus...

Aber erstmal ein "gut gemacht" fuer's suchen, finden & Antrag stellen!

So langsam werde ich wütend: Wie, bitte schön, soll ich mir von 85,- und 150,- Sofa und Kühlschrank liefern und die Treppe hochtragen lassen? Habe ich dafür insgesamt 5 Monate geduldig gewartet?
gibt es fuer Euren Ort eine Fachanweisung dazu? In Hamburg zB gibt es die, da steht eindeutig drin, dass "Lieferkosten gesondert zu uebernehmen" sind - auch, wenn man da 'bestimmte SB' erstmal drauf stossen muss, bevor da was passiert...

s.o. - da mal reingucken, koennte helfen. Wenn Du zB gesundheitlich nicht in der Lage bist, selber zuschleppen, ist ein Dienstleister eher zu bewilligen als wenn Du ein 25jaehriger Kraftsortler bist ;)
 

Buchfan

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
1.274
Bewertungen
825
Dankeschön für Lob und Rat!

Ich werde jetzt bei der Vorgesetzten nach dieser Fachanweisung fragen...
Mal sehen, vielleicht wird es ja dieses Jahr noch was. Wenn nicht, geht die ganze Chose zum Neuen Jahr zum Rechtsanwalt. Beratungskostenhilfe beantragen und so...

Wenn ich nicht so stabil wäre, könnte ich mich gleich wieder einweisen lassen :icon_hihi:
 
E

ExitUser

Gast
Wenn ich nicht so stabil wäre, könnte ich mich gleich wieder einweisen lassen :icon_hihi:

Mit dem Satz kommst du schon gar nicht weiter.
Mitleid erhaschen hilft bei osychischen Problemen niemandem, denn die wenigsten knnen sich nur annähernd vorstellen, wie sehr man damit im Leben eingeschränkt ist und ruft eher Widerwillen hervor.

Und ein schlechtes Gewissen muss man sich als Bittsteller nicht leisten, da bekommt man nur die Krümel.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten