Antrag auf Erstausstattung wird nicht bearbeitet (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Berti456

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juni 2014
Beiträge
107
Bewertungen
6
Hallo,

ich bin zum 01.03.17 bei meinen Eltern ausgezogen und wohne nun mit meiner Partnerin zusammen.
Dazu hatte ich gleichzeitig einen Antrag auf Renovierungskosten und Erstaustattung gestellt. Für die Renovierung hatte ich das Geld schon 4 Tage später überwiesen bekommen, die Erstausstattung wurde aber im schriftlichen Bescheid gar nicht erwähnt.

Also habe ich den Antrag ein weiteres Mal eingereicht, zusammen mit der Helferpauschale und bekam kurz darauf eine Eingangsbestätigung, dass die Prüfung eine Zeit dauern würde. Allerdings wurde dort der Antrag auf Helferpauschale (war im selben Umschlag) gar nicht erwähnt.

Das ist jetzt schon einen Monat her und es passiert nichts. Mittlerweile schlafe ich sogar hauptsächlich wieder in meinem alten Zimmer bei meinen Eltern, weil ich in der neuen Wohnung kein Bett habe und das Sofa zu unbequem ist. Zudem mussten wir jetzt noch für 60 € einen Elektriker bestellen, da ich es nicht geschafft habe den Herd anzuschließen (eigentlich darf man das ja auch nicht selbst). Das haben wir vor 2 Wochen eingereicht, aber es kommt einfach keinerlei Antwort!

Was kann ich da überhaupt machen? Bei einem Bekannten von mir hat sich das sogar monatelang hingezogen. Ich glaube auch gar nicht, dass da irgendwas bearbeitet wird, das wird in irgendeiner Akte rumliegen! Denn warum sollten die Renovierungskosten schon nach 4 Tagen bearbeitet sein, alles andere aber auch nach Wochen nicht.

Gruß
Berti
 
A

ALGler

Gast
Hallo Berti456,

einfach einmal schriftlich nachfragen wie der Stand deines Antrages ist. Die Bewilligung kann schon einmal 4-6 Wochen dauern.

Gruß vom ALGler
 

Berti456

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juni 2014
Beiträge
107
Bewertungen
6
Telefonisch habe ich mal nachgefragt, aber da sagt man natürlich auch nur, dass es auf Bearbeitung steht. Mehr sieht derjenige an der Hotline ja auch nicht.

Mein Bekannter hatte im Laufe von Monaten mehrere schriftliche Anfragen gestellt, zuletzt sogar mit Fristsetzungen, keine einzige wurde aber je beantwortet.

Wenn das bei mir auch so sein sollte, kann man da sonst nichts machen?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.524
Bewertungen
16.464
Hallo @Berti456,

die Erstausstattung wurde aber im schriftlichen Bescheid gar nicht erwähnt.
Hier meine Frage hast du den Antrag jeweils in einem Schreiben verfasst oder jeweils getrennt also Renovierungskosten und Erstausstattung im extra Schreiben?

Wurde eine Besichtigung vom Außendienst schriftlich angegündigt?

Mein Vorschlag wie bereits von @ALGler geschrieben reiche belegbar eine Sachstandsanfrage beim JC ein und beziehe dich auf deinen Antrag samt Datum.

ich bin zum 01.03.17 bei meinen Eltern ausgezogen und wohne nun mit meiner Partnerin zusammen.
Deine Partnerin bekommt auch ALG II?

Nach den § 88 SGG hat das JC 6 Monate Zeit für einen Verwaltungsakt, dem gegenüber steht aber der § 17 SGB l der besagt:

(1) Die Leistungsträger sind verpflichtet, darauf hinzuwirken, daß

1.
jeder Berechtigte die ihm zustehenden Sozialleistungen in zeitgemäßer Weise, umfassend und zügig erhält,
Vieleicht ist es dir möglich mit Beistand § 13 SGB X und der Sachstandanfrage beim
JC persönlich hinzugehen, um deine Angelegenheit zu klären?

Zudem mussten wir jetzt noch für 60 € einen Elektriker bestellen, da ich es nicht geschafft habe den Herd anzuschließen (eigentlich darf man das ja auch nicht selbst). Das haben wir vor 2 Wochen eingereicht, aber es kommt einfach keinerlei Antwort!
Und abschließend noch die Frage, hast du das auch nachweisbar beim JC eingereicht?
 

Zerberus X

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2016
Beiträge
1.204
Bewertungen
470
Das ist jetzt schon einen Monat her und es passiert nichts. Mittlerweile schlafe ich sogar hauptsächlich wieder in meinem alten Zimmer bei meinen Eltern, weil ich in der neuen Wohnung kein Bett habe und das Sofa zu unbequem ist.
Warum nimmst Du die Möbel von da nicht mit?
 

Berti456

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juni 2014
Beiträge
107
Bewertungen
6
Hier meine Frage hast du den Antrag jeweils in einem Schreiben verfasst oder jeweils getrennt also Renovierungskosten und Erstausstattung im extra Schreiben?

Wurde eine Besichtigung vom Außendienst schriftlich angegündigt?

Deine Partnerin bekommt auch ALG II?

Und abschließend noch die Frage, hast du das auch nachweisbar beim JC eingereicht?
Ja, ich hatte beides im selben Schreiben verfasst. Vom Außendienst wurde nichts erwähnt, in der Eingangsbestätigung (zum erneut eingereichten Antrag) stand nur kurz, dass die Bearbeitung dauern würde.

Meine Partnerin bekommt auch Alg2, wir bilden aber keine BG (Probejahr).

Die Angelegenheit mit dem Elektriker habe ich leider nicht nachweisbar eingereicht. Das Problem hier vor Ort ist immer, man muss erstmal eine Nummer ziehen, um überhaupt mit jemandem Sprechen zu können und da sind Wartezeiten von bis zu 2 Std. normal. Da ich auch gerade in einer Maßnahme bin, müsste ich mir dann immer frei nehmen.

Warum nimmst Du die Möbel von da nicht mit?
Es handelt sich um eine Art Schrankwand, wo auch das Bett integriert ist. Dafür wäre in der neuen Wohnung leider absolut kein Platz. Es handelt sich dabei noch um mein 30 Jahre altes Jugendzimmer.
 
Oben Unten