• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Antrag auf einmalige Beihilfe bzw. Darlehn

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Moep

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#1
Hallo!

Ich lese hier im Forum schon eine geraume Zeit mit und habe mich in der Hoffnung das ihr mir helfen könnt heute hier angemeldet.


Also...
Ich habe meine Wohnung schon vor dem ALG II Bezug bezogen und auch eingerichtet. Beziehe nun aber schon eine Weile ALG II. Habe aber nie Beihilfen oder ähnliches beantragt.

Nun ist meine Waschmaschine kaputt gegangen und ich dachte mir, versuchen kann ich`s ja mal... also habe ich folgendes Schreiben an die zuständige Arge geschickt.


_________________________________
Absender
Arge
[FONT=&quot]
[FONT=&quot] [/FONT][/FONT] [FONT=&quot]Betreff: Antrag auf einmalige Beihilfe für eine Waschmaschine[/FONT]
[FONT=&quot] [/FONT]
[FONT=&quot] [/FONT]
[FONT=&quot]Sehr geehrte Damen und Herren[FONT=&quot][/FONT][/FONT]
[FONT=&quot] [/FONT]
[FONT=&quot]hiermit beantrage ich, eine einmalige Beihilfe in Höhe von 500 Euro für eine Waschmaschine. [/FONT]
[FONT=&quot] [/FONT]
[FONT=&quot]Laut
[FONT=&quot]SGB II § 23 Abs. 1[/FONT][/FONT]
[FONT=&quot]„[FONT=&quot](1) Kann im Einzelfall ein von den Regelleistungen umfasster und nach den Umständen unabweisbarer Bedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts weder durch das Vermögen nach [/FONT][FONT=&quot]§ 12 Abs. 2 Nr. 4[/FONT][FONT=&quot] n[/FONT][FONT=&quot]och auf andere Weise gedeckt werden, erbringt die Agentur für Arbeit bei entsprechendem Nachweis den Bedarf als Sachleistung oder als Geldleistung und gewährt dem Hilfebedürftigen ein entsprechendes Darlehen. […]“[/FONT][/FONT]

[FONT=&quot]
[/FONT]
[FONT=&quot]und [/FONT]
[FONT=&quot][FONT=&quot] [/FONT][/FONT] [FONT=&quot]SBG II § 23 Abs. 3 Satz 1[/FONT]
[FONT=&quot]„[FONT=&quot]1. Erstausstattungen für die Wohnung einschließlich Haushaltsgeräten,[/FONT][/FONT]
[FONT=&quot]sind nicht von der Regelleistung umfasst. Sie werden gesondert erbracht. Die Leistungen nach Satz 1 werden auch erbracht, wenn Hilfebedürftige keine Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts einschließlich der angemessenen Kosten für Unterkunft und Heizung benötigen, den Bedarf nach Satz 1 jedoch aus eigenen Kräften und Mitteln nicht voll decken können. In diesem Falle kann das Einkommen berücksichtigt werden, das Hilfebedürftige innerhalb eines Zeitraumes von bis zu sechs Monaten nach Ablauf des Monats erwerben, in dem über die Leistung entschieden worden ist. Die Leistungen nach Satz 1 Nr. 1 und 2 können als Sachleistung oder Geldleistung, auch in Form von Pauschalbeträgen, erbracht werden. Bei der Bemessung der Pauschalbeträge sind geeignete Angaben über die erforderlichen Aufwendungen und nachvollziehbare Erfahrungswerte zu berücksichtigen“[/FONT]
[FONT=&quot]sind Beihilfen zu gewähren[FONT=&quot]. [/FONT][/FONT]
[FONT=&quot] [/FONT]
[FONT=&quot]Sollten Sie meinen Antrag nicht entsprechen, bitte ich um eine ausführliche schriftliche Begründung.[/FONT]
[FONT=&quot] [/FONT]
[FONT=&quot]Außerdem bitte ich um eine zeitnahe schriftliche Eingangsbestätigung zu diesem Antrag. [/FONT]
[FONT=&quot] [/FONT]
[FONT=&quot]Mit freundlichen Grüßen[/FONT]

____________________

Heute habe ich dann
folgendes Schreiben meiner SB bekommen...
______________________

Betreff Antrag auf ein Darlehn gem. § 23 (1) SGB II

Sehr geehrte Frau xxxxxx,

hiermit bestätige ich Ihnen den Eingang Ihres o.g. Antrags am 09.10.2009.

Näheres dazu wird in einem persönlichen Gespräch geklärt. Die Einladung zum nächsten freien Termin liegt diesem SChreiben bei.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag


________________________

Nun mache ich mir meine Gedanken was die denn in einem pers. Gespräch klären wollen.
Ich meine normalerweise ist es doch so das sie einen Antrag ablehnen oder genehmigen, oder?
Können sie den Antrag einfach so ablehnen?
Ich meine ich habe meine Wohnung ja nicht neu bezogen in bezug auf den Gesetzestext, aber eine neue Waschmaschine brauche ich trotzdem. Zumal ich noch nie etwas dergleichen beantragt habe.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#2
Die werden dir sagen, dass du
a) hättest ansparen sollen oder
b) ein Darlehen kriegen kannst, welches du von deinem Regelsatz zurückzahlen musst.

Dass es dafür einen Termin braucht und man nicht gleich statt diesen Briefes die benötigte Information an dich verschickt hat, wundert mich doch. Offenbar hatte deine ARGE viel Zeit, für derlei Angelegenheiten extra Termine zu vergeben. Sollten dir Fahrkosten dafür entstehen, beantrage die doch einfach. Das macht immer Freude. :biggrin:

Mario Nette
 

Cigan

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Nov 2007
Beiträge
205
Gefällt mir
0
#3
Die werden dir sagen, dass du
a) hättest ansparen sollen oder
b) ein Darlehen kriegen kannst, welches du von deinem Regelsatz zurückzahlen musst.

Dass es dafür einen Termin braucht und man nicht gleich statt diesen Briefes die benötigte Information an dich verschickt hat, wundert mich doch. Offenbar hatte deine ARGE viel Zeit, für derlei Angelegenheiten extra Termine zu vergeben. Sollten dir Fahrkosten dafür entstehen, beantrage die doch einfach. Das macht immer Freude. :biggrin:

Mario Nette
Von was soll man was ansparen ???
Das Geld reicht nie und so ehrlich sollten eigentlich alle Beteiligten einmal sein und offen zugeben,daß jeder gezwungen ist,irgend etwas zu machen(schwarz Arbeiten,stehlen usw.),daß es zum Leben reicht!!
Alle mir persönlichen Bekannten "treiben" irgend etwas!!
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#4
@Cigan
Es spiegelt nicht meine Meinung über die Möglichkeiten des Ansparens wieder, was ich schrieb. Sondern es ist das, was den Leuten entgegnet wird. Und wenn sie dann aufmucken, dann legt man ihnen eben die Aufteilung des Regelsatzes vor die Nase, aus der derlei Sparbeträge hervorgehen. Ob diese Aufteilung der Machbarkeit entspricht, kümmert dabei herzlich wenig.

Mario Nette
 

Cigan

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Nov 2007
Beiträge
205
Gefällt mir
0
#5
@Cigan
Es spiegelt nicht meine Meinung über die Möglichkeiten des Ansparens wieder, was ich schrieb. Sondern es ist das, was den Leuten entgegnet wird. Und wenn sie dann aufmucken, dann legt man ihnen eben die Aufteilung des Regelsatzes vor die Nase, aus der derlei Sparbeträge hervorgehen. Ob diese Aufteilung der Machbarkeit entspricht, kümmert dabei herzlich wenig.

Mario Nette
Vollkommen richtig,daher müßte man eine anonyme Umfrage machen,die spiegelt,was die Wirklichkeit ist mit dem was ich geschrieben habe!
Das gehört dann in anderen Staaten veröffentlicht,daß man in D gezwungen ist,um zu Überleben,daß man kriminell werden muß!!
 

Moep

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#6
Die werden dir sagen, dass du
a) hättest ansparen sollen oder
b) ein Darlehen kriegen kannst, welches du von deinem Regelsatz zurückzahlen musst.

Dass es dafür einen Termin braucht und man nicht gleich statt diesen Briefes die benötigte Information an dich verschickt hat, wundert mich doch. Offenbar hatte deine ARGE viel Zeit, für derlei Angelegenheiten extra Termine zu vergeben. Sollten dir Fahrkosten dafür entstehen, beantrage die doch einfach. Das macht immer Freude. :biggrin:

Mario Nette
Na meine SB hat mich jetzt schon lange nicht mehr gesehen oder gesprochen. Vllt. hat sie ja nur Sehnsucht das sie mir einen Termin gegeben hat. :biggrin:

Mit einem Darlehn wäre mir ja schon geholfen!
Könnten die denn ein Darlehn ablehnen?
 
Mitglied seit
8 Okt 2009
Beiträge
927
Gefällt mir
282
#7
Vollkommen richtig,daher müßte man eine anonyme Umfrage machen,die spiegelt,was die Wirklichkeit ist mit dem was ich geschrieben habe!
Das gehört dann in anderen Staaten veröffentlicht,daß man in D gezwungen ist,um zu Überleben,daß man kriminell werden muß!!
Und an welche Staten denkst Du dabei?
Italien,Portugal,GroßBritannien,Ungarn,Bulgarien,Rumänien,USA,Indien,
Kambodscha?
 

Helga Ulla

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2007
Beiträge
620
Gefällt mir
8
#8
Du wirst evtl Dir mehrere Fragen stellen lassen müssen,

wenn Du alleine bist, ist eine Waschmaschine wichtig?

warum nutzt Du nicht einen Waschsalon?, wenn Du in der Stadt wohnst

Hast Du Dich einmal über den Einkauf einer Waschmaschine aus Soziallkaufhäuser oder privat über den Ankauf einer gebrauchten informiert?

Wahrscheinlich versucht man erst einmal über diese Schiene, Dir den Kauf einer WM abzuschmettern.

Überlege Dir was Du hier antworten kannst.
Schlechte Schleuderleistungen, WM zu alt, höherer Stromverbrauch, keine Ganantieleistungen wenn Du viel wäschst,
Reparaturanfälligkeit.
Vielleicht hat Dein SB Verständnis und schaut ins I.Net nach der billigsten Maschine, dessen Anschaffungspreis er Dir als Kredit mit einer Ratenzahlungsvereinbahrung genehmigt.

Bei den Dir vorgestellten Preislage müsstest Du über ein Jahr jeden Monat mit einem Abzug von 59€ rechnen, das ist viel Geld was Dir erst einmal jeden Monat fehlt.
 

Cigan

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Nov 2007
Beiträge
205
Gefällt mir
0
#9
Und an welche Staten denkst Du dabei?
Italien,Portugal,GroßBritannien,Ungarn,Bulgarien,Rumänien,USA,Indien,
Kambodscha?
In den Staaten,wo die EU und die ganze verlogene westliche Welt so gepriesen wird !!
In CZ,SK,H,RO usw. kannst auch nur überleben mit "Nebenjobs" ,aber da bist du nicht kriminell,wenn du "schwarz" arbeitest,weil das dort ganz normal ist!!
 
Mitglied seit
8 Okt 2009
Beiträge
927
Gefällt mir
282
#10
In den Staaten,wo die EU und die ganze verlogene westliche Welt so gepriesen wird !!
In CZ,SK,H,RO usw. kannst auch nur überleben mit "Nebenjobs" ,aber da bist du nicht kriminell,wenn du "schwarz" arbeitest,weil das dort ganz normal ist!!
Da es in diesen Staaten wenn überhaupt,nur minimale Sozialleistungen gibt,kann es auch keine Schwarzarbeit in unserem Sinn geben.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten