Antrag auf Bodenbelag und auf eine Küche inkl. Zubehör wurde ignoriert, was nun? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

cloude

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Mai 2018
Beiträge
43
Bewertungen
12
Hallo liebe Elo-user,

ich hatte am 17.10.2019 beim JC einen Antrag auf einen Bodenbelag und auf eine Küche inkl. Zubehör gestellt, leider wurden beide bis jetzt nicht beantwortet.

Was kann ich nun machen? Hat jemand Erfahrung damit?

liebe Grüße
Cloude
 

little

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Februar 2010
Beiträge
276
Bewertungen
272
Bodenbelag ist Vermietersache! Du hast doch vorher dir die Wohnung auch angeschaut, oder? Hast du deine frühere Wohnung auch mit nacktem Estrich verlassen?

Im Übrigen ist es unverschämt, für alle Arbeiten gleich direkt _5_ Helfer haben zu wollen! Und wenn du deine Möbelbeschaffung/-transporte nicht an einem Tag hinbekommst, ist das dein Problem! Frage dich mal bitte, wie du alles organisieren würdest, müsstest du alles aus eigener Tasche zahlen ....!

*kopfschüttelnde Grüsse*
 

Georg1975

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Dezember 2018
Beiträge
588
Bewertungen
938
Bodenbelag ist Vermietersache! Du hast doch vorher dir die Wohnung auch angeschaut, oder? Hast du deine frühere Wohnung auch mit nacktem Estrich verlassen?

Im Übrigen ist es unverschämt, für alle Arbeiten gleich direkt _5_ Helfer haben zu wollen! Und wenn du deine Möbelbeschaffung/-transporte nicht an einem Tag hinbekommst, ist das dein Problem! Frage dich mal bitte, wie du alles organisieren würdest, müsstest du alles aus eigener Tasche zahlen ....!

*kopfschüttelnde Grüsse*
Also hörn se mal, det kann ma aber ooch netter formulieren, wa.
 

cloude

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Mai 2018
Beiträge
43
Bewertungen
12
Es war einer drin, arbeiter in der wohnung haben den boden beim "putzen" abgemacht und das wurde uns erst bei der schlüsselübergabe gesagt, es ist einfach zu urteilen ohne zu wissen was wirklich los war :) und ich habe mich schon informiert und viele hier gefragt, demnach wusste ich genau was ich tue.

Bodenbelag ist Vermietersache! Du hast doch vorher dir die Wohnung auch angeschaut, oder? Hast du deine frühere Wohnung auch mit nacktem Estrich verlassen?

Im Übrigen ist es unverschämt, für alle Arbeiten gleich direkt _5_ Helfer haben zu wollen! Und wenn du deine Möbelbeschaffung/-transporte nicht an einem Tag hinbekommst, ist das dein Problem! Frage dich mal bitte, wie du alles organisieren würdest, müsstest du alles aus eigener Tasche zahlen ....!

*kopfschüttelnde Grüsse*
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
3.127
Bewertungen
9.451
Im Übrigen ist es unverschämt, für alle Arbeiten gleich direkt _5_ Helfer haben zu wollen! Und wenn du deine Möbelbeschaffung/-transporte nicht an einem Tag hinbekommst, ist das dein Problem! Frage dich mal bitte, wie du alles organisieren würdest, müsstest du alles aus eigener Tasche zahlen ....!

*kopfschüttelnde Grüsse*
Unverschämt und zu zum Kopfschütteln ist hier einzig dein Beitrag in dem du dem TE auch noch Dinge unterstellst die er so überhaupt nicht geschrieben hat. In Anbetracht der Forenregel 12 und Forenregel 14 ist es besser du schaust dir diesen Thread nur noch lesender Weise an.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
3.127
Bewertungen
9.451
ot.gif

Denn da meinte der/die UserIN @little auch schon unpassende Kommentare abgeben zu müssen und seinen/ihren Neid und Missgunst zur Schau zu stellen.
Wie du unschwer erkennen kannst wurde dort schon von meiner Seite reagiert lange bevor du dies hier gepostet hast.
Davon abgesehen kannst du die Bewertung was nicht mehr geht oder was grenzwertig ist getrost uns überlassen. Denn dafür hat das Board eine Moderation.Allerdings brauchen selbst die schnellsten Mods ein wenig Zeit um Hunderte von Beiträgen durchzulesen. Gut Ding will Weile haben.
ot.gif
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.644
Bewertungen
13.965
Guten Tag @cloude

jetzt noch mal in Ruhe, du hattest geschrieben, das du ein Übergabeprotokoll hast, also in welchen Zustand dir
die Wohnung übergeben wurde.

weiter schreibst du:

Mein Mann, unser Kind (1 Jahr) und ich.
Und genau hier hake ich ein, weil ein Kind im Krabbelalter ist, dazu mal folgende Information:

Kosten für den Teppichbodenbelag müssen vom Kind, vertreten durch das Elternteil, nach § 22 Abs. 1 SGB II beantragt werden - Sie dienen dem Herstellen der Bewohnbarkeit der Unterkunft und sind damit originär den Kosten der Unterkunft zuzurechnen
Quelle: BSG, Urteil vom 16. Dezember 2008 - B 4 AS 49/07 R, RdNr 23 .

und

Ob die Kosten der Einzugsrenovierung zu übernehmen sind, richtet sich danach, ob sie zur Herstellung der Bewohnbarkeit der Wohnung aus der vertretbaren Sicht des Hilfebedürftigen erforderlich sind. Insofern hat eine Orientierung am Ausstattungsstandard im unteren Wohnsegment zu erfolgen. Es ist mithin von einem lediglich einfachen Ausstattungsgrad auszugehen. Wenn - wie hier - eine Wohnung ohne Wand- und Fußbodenbelag bezogen wird, gehört eine Ausstattung mit einfachem Wand- und Fußbodenbelag zu den im Rahmen der Einzugsrenovierung erstattungsfähigen Kosten (BSG, Urteil vom 16.12.2008 - B 4 AS 49/07 R; vergl. auch BSG, Urteil vom 17.11.2006 - B 7b AS 10/06 R).
4. Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen L 1 AS 42/08 , Urteil vom 23.02.2010

Quelle:Rechtsprechungsticker von Tacheles KW 13 / 2010

ich hatte am 17.10.2019 beim JC einen Antrag auf einen Bodenbelag und auf eine Küche inkl. Zubehör gestellt, leider wurden beide bis jetzt nicht beantwortet.

Was kann ich nun machen? Hat jemand Erfahrung damit?
Ich nehme an du hast deinen Antrag belegbar eingreicht ?

Du kannst jetzt eine Sachstandanfrage schreiben und auf jeden Fall auch belegbar einreichen wird dann ggf. auch gebraucht!

Vorschlag zur Sachstandanfrage


Jobcenter
Adresse
-persönliche Abgabe-

Sachstandanfrage



Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Antrag .................. vom XXXX liegt Ihnen nunmehr seit xx.xx.xx nachweislich vor.

Bisher habe ich jedoch keinen schriftlichen Bescheid erhalten.

Ich mache darauf aufmerksam, das im Haushalt sich ein Kind befindet.

(Bitte nach deinem Sachstand aufführen)

Du mußt kein Urteil oder §§ anführen, das ist nicht deine Aufgabe ggf. dann einen Anwalt überlassen.







 
Oben Unten