Antrag auf Bildung und Teilhabe - Mittagessen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

nettchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Mai 2011
Beiträge
34
Bewertungen
0
Hallo liebe Gemeinde,

also hier läuft gerade eine Diskussion (wobei ich wohl der lügner sein soll :icon_evil:).

Also Uwe wollte seine Tochter beim Schulessen anmelden: Im Antrag stand 1 Euro Pro Tag. https://www.bmas.de/portal/49366/property=pdf/2010__11__23__antrag__auf__leistungen__fuer__bildung__teilhabe.pdf

So, eine schrieb eine Tagespresse (Märkische Oderzeitung): 1 Euro pro Monat
moz.de Märkische Oderzeitung: Bürokratie belastet Bildungspaket.

Da seine Tochter in der Schule nicht essen möchte, haben wir den Antrag sein lassen. Trotzdem möchte ich nicht als Lügnerin da stehen. Also wer hat da jetzt recht?

Lg, nettchen
 


biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Märkische Oderzeitung meinte:
Dank des Bildungspaketes kostet das seine Mutter Daniela Ebert nur einen Euro im Monat, den Rest übernimmt der Landkreis.
Ist natürlich falsch. 1 € pro Schultag, an dem eine Mahlzeit eingenommen wird.

§ 9 Eigenanteil für die gemeinschaftliche Mittagsverpflegung

Für die gemeinschaftliche Mittagsverpflegung für Schülerinnen und Schüler nach § 34 Absatz 6 des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch wird zur Ermittlung der Mehraufwendungen je Schultag für die ersparten häuslichen Verbrauchsausgaben für ein Mittagessen (Eigenanteil) ein Betrag von einem Euro berücksichtigt. Für Kinder, die eine Kindertageseinrichtung besuchen, gilt Satz 1 entsprechend.
Quelle: § 9 RBEG Eigenanteil für die gemeinschaftliche Mittagsverpflegung

Also wer hat da jetzt recht?
Ich weiß ja nicht, welche Meinung DU vertreten hast ... hoffe aber, Deine Ehre ist gerettet :biggrin:
 
C

ColinArcher

Gast
Ist natürlich falsch. 1 € pro Schultag, an dem eine Mahlzeit eingenommen wird.

Quelle: § 9 RBEG Eigenanteil für die gemeinschaftliche Mittagsverpflegung

Ich weiß ja nicht, welche Meinung DU vertreten hast ... hoffe aber, Deine Ehre ist gerettet :biggrin:

biddy, Du sach maaaaaaaaaaaa,

ist das nicht eine Ungleichheit gegenüber dem Grundgesetz?

Mit welchem Recht bekommt ein Schüler ein kostenloses Mittagessen und ich nicht?

Mit welchem Recht bekommt ein Kind 10 € "Bildungsgeld" und ich 1,39 € im Monat?
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Juli 2005
Beiträge
1.442
Bewertungen
768
biddy, Du sach maaaaaaaaaaaa,

ist das nicht eine Ungleichheit gegenüber dem Grundgesetz?

Mit welchem Recht bekommt ein Schüler ein kostenloses Mittagessen und ich nicht?

Mit welchem Recht bekommt ein Kind 10 € "Bildungsgeld" und ich 1,39 € im Monat?
Schon irgendwie "traurig" wenn man den Unterschied zwischen einem Kind und einem 60jährigen Zausel nicht zu erkennen vermag....:icon_kinn:

Aber solche Postings passen zu Dir. Egal ob sie nun ernstgemeint sind oder nicht.
 
E

ExitUser

Gast
Schon irgendwie "traurig" wenn man den Unterschied zwischen einem Kind und einem 60jährigen Zausel nicht zu erkennen vermag....:icon_kinn:

Aber solche Postings passen zu Dir. Egal ob sie nun ernstgemeint sind oder nicht.
Hallo Sonntagsmaja, ich habe es zu spät gemerkt. Es ist wie "Perlen vor die Säue werfen", wenn man auf ColinArchers Troll-Beiträge reagiert.:icon_neutral:

 
C

ColinArcher

Gast
Schon irgendwie "traurig" wenn man den Unterschied zwischen einem Kind und einem 60jährigen Zausel nicht zu erkennen vermag....:icon_kinn:

Aber solche Postings passen zu Dir. Egal ob sie nun ernstgemeint sind oder nicht.

Sonntagsmaja deshalb stellte ich ja die Frage ein. Den Unterschied vermag ich verdammt nicht zu erkennen. Ein Kind muss Nahrung aufnehmen und ich muss Nahrung aufnehmen. Ich sprach mit meiner Frage die Gleichstellung an.

Ebenso mit dem Bildungsgutschein.
 
C

ColinArcher

Gast
Hallo Sonntagsmaja, ich habe es zu spät gemerkt. Es ist wie "Perlen vor die Säue werfen", wenn man auf ColinArchers Troll-Beiträge reagiert.:icon_neutral:

thorschroeer, das mit den Perlen ist ein schlechtes Beispiel. In der Schweinezucht werden Futterperlen eingesetzt ähnlich dem Hundefutter. Es muss nur noch Wasser zugegeben werden.

Liebe Grüße
 

nettchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Mai 2011
Beiträge
34
Bewertungen
0
Danke für die Info. Also habe ich doch mal kein unrecht :icon_rolleyes:

Nein was ich nicht verstehe: Gratismittagessen für Kita-Kinder und Schulessen. Was daran soll Gratis sein? Ehrlich gesagt geben wir Uwes Tochter lieber weiterhin Schulbrot mit. Zudem kommt noch hinzu das das Essen hier 1,60 Euro kostet, 1 Euro Eigenanteil 0,60 EUR von der Arge. Dumm nur das es vor dem Bildung und Teilhabe nur 0,60 EUR für Hartz4Kinder kam. Manchmal frage ich mich echt...

Wisst die Jammern rum das das nicht gut ankommt und kaum beantragt wird. Es wundert mich kein bisschen.

Es ist schön wenn was für die Kinder gemacht wird, aber dann bitte RICHTIG und nicht so ein Halbherziger Versuch.

Lg, nettchen
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten