• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Antrag auf Babyerstausstattung zu spät?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Hulkette

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Nov 2008
Beiträge
13
Gefällt mir
0
#1
Liebe Elo-Gemeinde,

meine Frage heute betrifft die Beantragung von Babyerstausstattung (und Schwangerenkleidung). Hier kurz die Umrisse:

Ich habe einen knapp 2 3/4 Jahre alten Sohn. Damals habe ich vom AA auch Babyerstausstattungsgeld bekommen.

Dies ist meine 3. Schwangerschaft. In der zweiten (nach der Geburt meines Sohnes) hatte ich eine Totgeburt. Aus diesem Grund habe ich dieses Mal sehr lang gewartet, bis ich irgendwelche Anschaffungen machen wollte und mich auch nur damit beschäftigen, dass hier wieder ein Baby in unsere Familie Einzug hält. Aus diesem Grund, sagt meine Hebamme, habe ich auch in dieser Schwangerschaft bisher kaum Babybauch zugelegt. Ich wollte es mir einfach nicht zugestehen. Seit ein paar Tagen gewöhne ich mich langsam an den Gedanken und damit wächst auch der Bauch. Ich brauche jetzt wohl doch Schwangerschaftskleidung.

Ich bin jetzt in der 34. Woche und habe vor 3 Tagen den Antrag für Babyerstausstattung abgegeben. Hier also meine Fragen:

* Könnte es bereits zu spät dafür sein?
* Könnte es bereits zu spät dafür sein, Schwangerschaftskleidungsgeld zu bekommen?
* Könnte ich nur eine Abschlagszahlung bekommen? Denn mein Sohn ist noch keine 3 Jahre alt? (Ich habe im Internet irgendwo die Regelung gelesen: jüngstes Kind unter 2 - 30%, jüngstes Kind unter 3 - 50%)

Wäre letzteres anzufechten? Denn ein Kinderbett, einen neuen Kinderwagen usw. ist ja alles noch im Gebrauch und ich habe damals alles an Babykleidung weggegeben nach der Totgeburt.

Ich habe leider diesbezüglich noch keine Gerichtsurteile oder Beiträge hier gefunden. Es tut mir Leid, wenn ich etwas übersehen haben sollte ...

Liebe Grüße, Hulkette
 

Hartzi09

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Mai 2009
Beiträge
194
Gefällt mir
0
#2
Liebe Elo-Gemeinde,

meine Frage heute betrifft die Beantragung von Babyerstausstattung (und Schwangerenkleidung). Hier kurz die Umrisse:

Ich habe einen knapp 2 3/4 Jahre alten Sohn. Damals habe ich vom AA auch Babyerstausstattungsgeld bekommen.

Dies ist meine 3. Schwangerschaft. In der zweiten (nach der Geburt meines Sohnes) hatte ich eine Totgeburt. Aus diesem Grund habe ich dieses Mal sehr lang gewartet, bis ich irgendwelche Anschaffungen machen wollte und mich auch nur damit beschäftigen, dass hier wieder ein Baby in unsere Familie Einzug hält. Aus diesem Grund, sagt meine Hebamme, habe ich auch in dieser Schwangerschaft bisher kaum Babybauch zugelegt. Ich wollte es mir einfach nicht zugestehen. Seit ein paar Tagen gewöhne ich mich langsam an den Gedanken und damit wächst auch der Bauch. Ich brauche jetzt wohl doch Schwangerschaftskleidung.

Ich bin jetzt in der 34. Woche und habe vor 3 Tagen den Antrag für Babyerstausstattung abgegeben. Hier also meine Fragen:

* Könnte es bereits zu spät dafür sein?
* Könnte es bereits zu spät dafür sein, Schwangerschaftskleidungsgeld zu bekommen?
* Könnte ich nur eine Abschlagszahlung bekommen? Denn mein Sohn ist noch keine 3 Jahre alt? (Ich habe im Internet irgendwo die Regelung gelesen: jüngstes Kind unter 2 - 30%, jüngstes Kind unter 3 - 50%)

Wäre letzteres anzufechten? Denn ein Kinderbett, einen neuen Kinderwagen usw. ist ja alles noch im Gebrauch und ich habe damals alles an Babykleidung weggegeben nach der Totgeburt.

Ich habe leider diesbezüglich noch keine Gerichtsurteile oder Beiträge hier gefunden. Es tut mir Leid, wenn ich etwas übersehen haben sollte ...

Liebe Grüße, Hulkette

Hallo,

es ist für den Antrag keinesfalls zuspät, du bist ja immerhin schwanger und die Grundvorraussetzung ist damit erfüllt.

Nun eine Wichtige Frage zwischendurch.

Hast du wenigstens den Mehrbedarf für werdende Mütter beantragt?
dieser macht 17 % der Regelleistung zusätzlich.

Nun weiter.
Da du angibst das du die alten Babykleidung nicht mehr zu haben, so hast du natürlich auch Anspruch auf entsprechend eine neue Ausstattung.

Alles was noch in Gebrauch ist, ist durch die ARGE ebenfalls zu gewähren, da jedes Baby einen eigenen Bedarf hat, und du ja z.B. den Kinderwagen nicht für zwei Kinder Gleichzeitig nutzen kannst es seiden du hast einen für Zweikinder also für Zwillinge.

Das heist: jedes Kind hat anspruch auf ein Bett, Bettzeug, Kleidung und was sonst noch dazu gehört.

Darüber hinaus kannst du wenn den Nachfragen von der ARGE kommen sollten auch zusätzlich einfach sagen, da du eigentlich nicht vorhattest nochmals schwanger zu werden und deshalb die alte Kleidung abgegeben hast.

Und hier dürfte die ARGE dran scheitern, da sie dir das Gegenteil beweisen müsste.
Folglich währe eine Ablehnende Entscheidung sicherlich auch anfechtbar und dürfte auch gute Erfolgsaussichten haben.

Es ist also weder zuspät für einen Antrag auf Umstandskleidung noch ist es zuspät für einen Antrag auf Babyerstausstattung.
Und beides müsstest du bekommen.

Was wird es denn, ein Mädchen oder ein Junge?:icon_smile:
 

Hulkette

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Nov 2008
Beiträge
13
Gefällt mir
0
#3
Vielen Dank für deine Antwort. Die beruhigt mich schonmal vorab.

Ich habe letzte Woche erfahren, dass es ein Mädchen ist :icon_smile: Ich freue mich sehr über eine Tochter. Aber letztlich war es uns egal - hauptsache lebendig.

Liebe Grüße, Hulkette
 

Hartzi09

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Mai 2009
Beiträge
194
Gefällt mir
0
#4
Vielen Dank für deine Antwort. Die beruhigt mich schonmal vorab.

Ich habe letzte Woche erfahren, dass es ein Mädchen ist :icon_smile: Ich freue mich sehr über eine Tochter. Aber letztlich war es uns egal - hauptsache lebendig.

Liebe Grüße, Hulkette
Ja hauptsache lebendig und gesund.
hab ne kleine Nichte und bekomme jetzt noch einen kleinen Neffen dazu im Oktober.

Ich werde mal schaun ob es nicht doch irgendwo entsprechende Entscheidungen gibt, die sollte es doch eigentlich geben, den es wird ja soviel geklagt vor gericht das mich etwas anderes sehr verwundern würde.
Den Erstausstattung ist schließlich neben den Kosten der Unterkunft, Regelsatzhöhe, Sanktionen ect. eines der häufigsten Gründe vor gericht.:icon_smile:
 

Hartzi09

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Mai 2009
Beiträge
194
Gefällt mir
0
#5
habe dir mal ein paar Urteile Beschlusse gesucht.
Dort bekommst du zumindest einmal einen Groben überblick was mit Erstausstattung der Gesetzgeber überhaupt meint.
Einfach mal bei Google das Az. eingeben.

SG Dresden Beschluss vom 29.05.05 Az.: S 23 AS 802/06 ER

SG Hamburg Bescluss vom 23.03.05 Az.: S 57 AS 125/05 ER
oder auch die Website: www.tacheles-sozialhilfe.de/harry/view.asp?id=1479

SG Oldenburg Urteil vom 14.03.08 Az.: S 44 AS 1419/07
 

Hulkette

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Nov 2008
Beiträge
13
Gefällt mir
0
#6
Vielen Dank Hartzi!

Mit diesen Urteilen kann ich etwas anfangen. Ich hoffe, dass ich davon nichts "benutzen" muss, sondern dass alles problemlos über die Bühne geht.

Was meinst du, wie lang ich abwarten sollte, bis ich mich erkundige? Notgedrungenerweise brauche ich das Geld ja recht bald um die entsprechenden Anschaffungen zu machen.

Liebe Grüße, Hulkette
 

Hartzi09

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Mai 2009
Beiträge
194
Gefällt mir
0
#7
Vielen Dank Hartzi!

Mit diesen Urteilen kann ich etwas anfangen. Ich hoffe, dass ich davon nichts "benutzen" muss, sondern dass alles problemlos über die Bühne geht.

Was meinst du, wie lang ich abwarten sollte, bis ich mich erkundige? Notgedrungenerweise brauche ich das Geld ja recht bald um die entsprechenden Anschaffungen zu machen.

Liebe Grüße, Hulkette

guten morgen,

wann ist den der vorraussichtliche Entbindungstermin?:icon_smile:
 

Hulkette

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Nov 2008
Beiträge
13
Gefällt mir
0
#8
Ich wollte kurz die Nachricht dalassen:

Es ging ganz schnell! Antrag abgeschickt, nach einer Woche nachgefragt und insgesammt 1,5 Wochen nach Antrag war das Geld schon da (komplett, nicht anteilig).

Vielen Dank für deine (und eure) Hilfe!

Edit: ET ist Mitte August :)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten