Antrag auf Auflösung der Volksparteien

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
D

Die Antwort

Gast
Was haben Arcandor und die SPD gemein? Beide können ihr Publikum nicht mehr begeistern und verlangen nach Stütze durch die Allgemeinheit

Den Handelskonzern soll der Steuerzahler notbeatmen, die SPD will eine Wahlpflicht und Strafen für die Nichtwähler einführen. Die Unterschiede zwischen Einzelhändler und Partei liegen vor allem im Vermögen: Anlage- und Umlaufvermögen des Konzerns werden das nicht vorhandene Geschäftsmodell kaum aufwiegen können. Die SPD "glänzt" dagegen vor allem durch das Weglaufvermögen ihrer Wähler: Letztere sind so schnell, dass die Partei den Wettlauf um die erfolgreiche Umsetzung des Projekts18 mit der FDP gewinnen dürfte.
TP: Antrag auf Auflösung der Volksparteien
 

mercator

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 März 2006
Beiträge
1.231
Bewertungen
56
Ich bin wirklich gespannt auf den Ausgang der Wahlen.

Ich prognostiziere mal folgenden Wahlausgang:

25 CDU
20 SPD
23 Die Linke
20 FDP
5 Grüne
7 Sonstige

:icon_party::icon_party::icon_party:

Schön wäre es ja. Wobei mir die Union und die gelben noch ein paar Pünktchen zu viel hätten. Der SPD würde ich die 20% ruhig "gönnen". Das wird reichen, um innerparteilich Wellen zu schlagen.
 

galadriel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Februar 2007
Beiträge
1.518
Bewertungen
56
So abwegig ist das gar nicht.

Bei uns ist die SPD nach den Kommunalwahlen soweit abgeschlagen, wie noch nie.
Hier gibts die CDU und die Linke.
In manchen Orten nicht mal mehr die CDU, da haben die freien Wähler das sagen.

In Chemnitz hat die Linke das Rennen gemacht.

Weshalb sollte das nicht zur Bundestagswahl so sein.:confused:

Mercators "Voraussage" sehe ich durchaus realistisch.
Die FDP allerdings nur bei 15%.
 

DomiOh

Elo-User*in
Mitglied seit
15 März 2006
Beiträge
367
Bewertungen
5
Warum das bei den Bundestagswahlen nicht so sein wird?

Weil dort in der Überzahl westliche Wähler wählen... Und die sind (noch?) zu stark zum Neoliberalismus orientiert...
(Egal wie viel ich verdiene, Hauptsache ich habe Arbeit...)

Das ist so wie bei den Teenagern in amerikanischen Schulen... Der Ruf ist wichtig... Und ohne Arbeit hat man in Deutschland keinen guten Ruf...
Egal ob du nur noch 50 Cent pro Stunde kriegst, Hauptsache du bist eine "Säule der Gesellschaft". :icon_party:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten