• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Antrag auf Arbeitslosengeld II

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Sarah82

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Jul 2008
Beiträge
21
Bewertungen
0
Hallo,

ich werde demnächst von Frankfurt nach Münster ziehen. Durch den Umzug werde ich meine Arbeit aufgeben müssen. Ich werde nach münster ziehen wegen meinem zukünftigen.

Meine Frage ist, wo oder an wem müsste ich mich wegen Arbeitslosengeld II wenden? und wann müsste ich spätenstens den Antrage gestellt haben. WErde im August hoch ziehen.

Hätte ich auch einen Anspruch auf Mietkostenübernahme, würden sie mir helfen ne Wohnung zu finden?

Danke für eure Antworten
MfG
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Bewertungen
6.299
Hallo,

ich werde demnächst von Frankfurt nach Münster ziehen. Durch den Umzug werde ich meine Arbeit aufgeben müssen. Ich werde nach münster ziehen wegen meinem zukünftigen.

Glückwunsch!

Meine Frage ist, wo oder an wem müsste ich mich wegen Arbeitslosengeld II wenden?

An die hiesige ARGE, Jobcenter oder wie diese Institution da heißt. Evtl. hast du Anspruch auf ALG-I. Sollte man im Vorfeld prüfen, jedoch würde man dir u. U. eine Sperrzeit verhängen sofern du deinen Job kündigst und nicht gekündigt wirst. Auch sollte man an die Frist denken um sich arbeitssuchend zu melden (3 Monate vor bekannt werden der Arbeitslosigkeit) da dir ansonsten die nächste Sperrzeit droht.

und wann müsste ich spätenstens den Antrage gestellt haben. WErde im August hoch ziehen.

ALG-II Leistungen werden erst ab Antragsstellung bezahlt sofern die Voraussetzungen erfüllt sind. Um seine Ansprüche dokumentiert fest zu halten kann man auch vorsorglich den Antrag per Fax, E-Mail usw. Stellen. Dieser ist Formlos. Man sollte aber darauf achten, dass man im Notfall auch die Antragsstellung beweisen kann. Dort geht gerne viel unter und verloren. Die nötigen Anträge kann du dir hier downloaden und ausfüllen:

Erwerbslosen Forum Deutschland - Anträge

Hätte ich auch einen Anspruch auf Mietkostenübernahme, würden sie mir helfen ne Wohnung zu finden?

Wenn du mit deinem Partner zusammen ziehst und er einen Job hat wird das problematisch, weil sein Einkommen dann deinem Bedarf gegen gerechnet wird. Je nachdem wieviel verdient wird kann es sein, dass du u. U. leer ausgehst. Ihr werdet dann als eine Bedarfsgemeinschaft zusammen gefasst.

Wenn nicht stehen dir Mietkosten im Rahmen des hiesigen Mietspiegels für einen Singlehaushalt (45m²) zu. Wirst aber diesbezüglich aber noch die ein oder andere Antwort erhalten.

Danke für eure Antworten
MfG
Gruss

Paolo
 

Ralsom

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Sep 2006
Beiträge
420
Bewertungen
12
Hätte ich auch einen Anspruch auf Mietkostenübernahme, würden sie mir helfen ne Wohnung zu finden?
@sarah82: das Problem ist, dass du dich damit selbst in diese Lage bringst. Und da kannst du leider keine Leistungen erwarten. Wenn du direkt zu deinem Zukünftigen ziehen würdest, hättest du einen wichtigen Grund - würdest aber irgendwann mit ihm eine Bedarfsgemeinschaft bilden (in meinem Fall haben sie das ab dem ersten Tag gemacht - ohne irgendwelche Fristen zu beachten - wenn auch rechtswidrig). Wenn du deinen Job kündigst "ohne wichtigen Grund" - "wichtige Gründe könnten eine Kündigung durch den Arbeitgeber (Vorsicht bei Aufhebungsverträgen - gelten wie Eigenkündigung) oder auch eine wichtige Veränderung des Lebensumfeldes aus sozialen oder medizinischen Gründen sein, usw. - wirst du erstmal eine Sperre bekommen. Entweder du legst dir vom Lohn was zurück um Zeit zu überbrücken oder musst dich sonst irgendwie finanziell darauf vorbereiten.
Ansonsten werden dir die Ämter nur dann helfen, wenn du schon in ihrem Zuständigkeitsbereich wohnst, aber nicht vorher - das ist zumindestens meine Erfahrung.
 

Sarah82

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Jul 2008
Beiträge
21
Bewertungen
0
Hallo,

erstmal vielen vielen Dank für eure super schnelle Antwort.


Ich glaube ich habe kein anrecht auf ALG I, denn 1. habe ich nur 5 Monate dort gearbeitet und 2. bin ich noch in der Probezeit. Man kündigt oder wird gekündigt ohne einen Grund zu haben, indem Fall bekomme ich keine Sperrzeit oder?

ich arbeite noch bi ende Juni, d.h ich kann mich dort in münster noch gar nicht arbeitssuchend anmelden oder ? ich müsste doch warten bis ich mich dort angemeldet habe in der stadt richtig?

kann ich also mir den Formular downloaden und ausfüllen und denen dann Faxen oder mein zukünftiger würde es denen bringen? oder müsste ich schon persönlich hin gehen?

@Ralsom

soll ich dann eine Bedarfsgemeinschaft mit ihm machen? was heißt das genau?

akzeptieren sie es nicht, zu meinem Freund zu ziehen? Sehen sie es nicht als Grund?

Danke nochmals

MfG
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Bewertungen
6.299
Hallo,

erstmal vielen vielen Dank für eure super schnelle Antwort.


Ich glaube ich habe kein anrecht auf ALG I, denn 1. habe ich nur 5 Monate dort gearbeitet und 2. bin ich noch in der Probezeit. Man kündigt oder wird gekündigt ohne einen Grund zu haben, indem Fall bekomme ich keine Sperrzeit oder?

Wenn du selber ohne wichtigen Grund kündigst führst du, nach Ansicht der ARGE, deine Hilfebedürftigkeit selber fahrlässig herbei. Das würde wahrscheinlich sanktioniert werden.

Im umgekehrten Fall sieht es anders aus. Also wenn der AG dich kündigt.


ich arbeite noch bi ende Juni, d.h ich kann mich dort in münster noch gar nicht arbeitssuchend anmelden oder ? ich müsste doch warten bis ich mich dort angemeldet habe in der stadt richtig?

Wie das in deinem speziellen Fall aussieht werden dir sicherlich noch andere User Antwort dazu geben. Jedenfalls solltest du dich, lt. Gesetzgeber, 3 Monate im Vorfeld arbeisSUCHEND melden wenn dir das Ende deines derzeitigen Arbeitsverhältnisses bekannt ist. In deinem Fall ist es ja so. Das Ende der Probezeit sagt nämlich nocht nichts darüber aus ob du in ein festes Arbeitsverhältnis üernommen wirst oder nicht. Erst bei negativem Ausgang meldest du dich im Anschluß daran arbeitsLOS.

kann ich also mir den Formular downloaden und ausfüllen und denen dann Faxen oder mein zukünftiger würde es denen bringen? oder müsste ich schon persönlich hin gehen?

Wie gesagt. Der Antrag auf ALG-II ist formlos. Theoretisch würde auch ein Telefonanruf reichen um deine Hilfebedürftigkeit bekannt zu machen. Davon würde ich aber Abstand nehmen. Du musst es im Zweifelsfall, und der kommt nur zu gerne vor, auch dokumentieren können.

Leistungen nur auf Antrag
"Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende werden auf (ab) Antrag erbracht." § 37 Abs. 1 SGB II

Wo sind Anträge zu stellen?
Informieren Sie sich, bevor Sie einen Antrag stellen, welche Behörde überhaupt zuständig ist. In der Regel müssten Sie das über einen Anruf bei der Stadt- oder Kreisverwaltung oder der Arbeitsagentur herausfinden. Jede Behörder ist zur Auskunft über die Zuständigkeit verpflichtet. § 15 Abs. 2 SGB II

Wie sind Anträge zu stellen?
Die Form des Antrags ist gesetzlich nicht vorgeschrieben. "Die Antragsstellung ist an keine Form gebunden". (BA 37.1) Es reicht eine mündliche (auch telefonische) Erklärung, ALG-II beantragen zu wollen. Die müssten Sie sich allerdings schriftlich bestätigen lassen. Besser ist es, einen Antrag per E-Mail, per Post oder per Fax zu stellen (BA 37.1).

Ein Antrag kann auch durch Dritte abgegeben werden (GK SGB I § 16 Rz.9.) Der Antrag gilt mit dem Datum des Eingangs als gestellt. Manche SB-II-Sachbearbeiter meinen, ein Antrag sei erst gestellt, wenn das 16-seitige Antragsformular vollständig ausgefüllt und eingereicht sei. Das ist rechtswidrig. Das SGB-II-Antragswerk ist lediglich ein Mittel der Behörde, den Sachverhalt zu ermitteln, stellt aber nicht den Antrag selber dar (LPK SGB II § 37 Rz 12)Quelle: Leitfaden ALG II / Sozialhilfe
@Ralsom

soll ich dann eine Bedarfsgemeinschaft mit ihm machen? was heißt das genau?

akzeptieren sie es nicht, zu meinem Freund zu ziehen? Sehen sie es nicht als Grund?

Danke nochmals

MfG
Gruss

Paolo
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten