Antrag auf ALG2 mit Wirkung zum13.7.17 gestellt, ALG2 erst ab 01.08.17 ? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

nevergiveup

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Juni 2017
Beiträge
78
Bewertungen
27
Moin,

ich bekomme noch bis zum 12.07.17 noch ALG1, am 06.06.17 habe ich
ALG2 beantrag mit Wirkung zum 13.7.17 (10. Antragstellung ab einem späteren Zeitpunkt).

Meine Frage ist, bekomm ich erst ab den 01.08.17 ALG2 weil ja dort folgendes steht :

Eine abweichende Bestimmung mit Wirkung für die Zukunft ist nur ab dem Ersten eines nachfolgenden Monats möglich
Des weiteren habe ich heute schon eine Sachstandanfrage gestellt, weil ich noch keinen Bescheid bekommen habe, weil ich dachte/denke das der doch bis zum 13.07 da sein müsste oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

DoppelPleite

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2015
Beiträge
1.218
Bewertungen
1.728
Normalerweise sollte schon eine Bearbeitung stattgefunden haben, hoffentlich hast Du einen Nachweis für den Antrag vom 06.06.17. Einen Faxsendenachweis, eine Empfangsbestätigung durch Einschreiben und einen Zeugen der bezeugen kann das der Antrag in das Einschreiben gesteckt wurde, eine Kopie des Antrages auf dem Eingangsstempel/Unterschrift/Datum ersichtlich ist oder sonstige Nachweise für die Einreichung.

Hast Du dies nicht, würde ich unverzüglich nachweisbar noch einmal den Antrag stellen. Kommunikation mit dem JC immer nachweisbar und schriftlich, selbes trifft auf die Sachstandsanfrage zu. Ansonsten fällt da gerne und schnell mal etwas unter den Tisch.

Das der Bescheid pünktlich zum 13.07.17 bei Dir eintrifft ist utopisch, die daraus entstandene Überlegung möglicherweise erst ab 01.08.17 AlgII zu bekommen und daher noch kein Bescheid vorliegt ist leider noch utopischer.
 

nevergiveup

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Juni 2017
Beiträge
78
Bewertungen
27
den Antrag habe ich am 6.6 persönlich mit einem Beistand abgegeben. Eine selbst angefertigte Empfangsbestätigung wurde unterschrieben, wo aufgelistet wurde welche Unterlagen ich abgegeben habe.

Am 9.6 habe ich Post von der Leistungsabteilung bekommen, die wollten noch PayPal Auszüge und eine Vermieterbescheinigung.

Die PayPal Auszüge habe ich mit Fax (Qualifizierter Sendebericht) am selben Tag an das Jobcenter geschickt und im Anschreiben habe ich reingeschrieben, dass keine Vermieterbescheinigung nötig ist, da ich alle nötigen Unterlagen eingereicht hatte, um die Angemessenheit der KDU zu bestimmen.

Ich Faxe nur mit qualifiziertem Sendebericht. Und die doppelt gemoppelte Methode die ich hier im Forum gesehen habe.

Update: Sachstandanfrage noch angehangen
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Claus.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 November 2010
Beiträge
2.262
Bewertungen
1.250
AlgII wird immer monatsweise gezahlt; entsprechend kannst du es dir (fast) heraussuchen, ob du vom 01.07. oder vom 01.08. weg im Bezug sein willst.

Kommt vor allem darauf an, wie hoch der Geldregen von den restlichen 12 AlgI-Tagen ausfallen wird. Ist das weniger wie die AlgII-RL + KDU, bist du Aufstocker.

Mir schwant grad blödes ... wann wird denn AlgI jeweils bezahlt; monatlich nachträglich?
AlgII ist ja jeweils am letzten Tag des Monats im voraus für den darauffolgenden. Könnte sich da auch noch das Zuflussprinzip in die Quere kommen?

Und sei (noch) ein bisschen sparsamer mit deinen Daten - für was brauchen die den Versicherungsschein vom Kfz?
 

nevergiveup

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Juni 2017
Beiträge
78
Bewertungen
27
Die Frage ist , habe ich durch das ankreuzen und ausfüllen unter Punkt 10. zum 13.7.17 erst Anspruch ab dem 01.08.2017?

Weil dort ja steht (Eine abweichende Bestimmung mit Wirkung für die Zukunft ist nur ab dem Ersten eines nachfolgenden Monats möglich).
 
Oben Unten