Antrag auf ALG II steht bevor ab November, was muß ich beachten und welche Fragen können auf mich zukommen , wer kann mir ein paar Hinweise geben?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

biker57

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juli 2015
Beiträge
51
Bewertungen
4
Ich werde ab Nov. ALG 2 beziehen, soll 3 Monate vorher den Antrag einreichen.

Was erwartet mich da ?
Welche Fragen ?
Wie läuft das ab ?
Bin ab Dez. 62, und würde 13 Monate H4 bekommen.
Werde dann im Jan mit 63 in Rente gehen.
(Seit Juni 2016 Krank, bekomme bis Nov ALG 1.)
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.149
Bewertungen
18.356
Hallo biker57

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.
Ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift

Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder "ALG 2 Beantragen, Wie ........."

sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 150! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

und auch im Texteingabefeld bei der Überschrift findest du dazu den Hinweis.
Schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine

aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:



Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 

Wholesaler

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2017
Beiträge
1.184
Bewertungen
613
@biker57: Antragsformulare ausfüllen, Nachweise beilegen, nach Bewilligung aufgrund deines Alters vielleicht/hoffentlich nur noch wenige persönliche Einladungen und VV, mit 63 kannste dann (hoffentlich nicht vollkommen enteignet) in Rente gehen

Die Antragsformulare kannst du dir aus dem Internet herunterladen. Dann klärt sich sicherlich schon die ein oder andere Frage.

Habe gerade gelesen, dass du und deine Frau insgesamt drei Autos besitzen, die jetzt aber auch nicht mehr so schrecklich viel wert sind. Nur als Hinweis: Halter und Versicherungsnehmer müssen nicht Eigentümer sein. Empathie für deine Situation brauchst du hier nicht erwarten. Einige müssen wahrscheinlich erst in dieselbe Lage kommen, damit sie wissen, wie das ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

biker57

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juli 2015
Beiträge
51
Bewertungen
4
@biker57: Antragsformulare ausfüllen, Nachweise beilegen, nach Bewilligung aufgrund deines Alters vielleicht/hoffentlich nur noch wenige persönliche Einladungen und VV, mit 63 kannste dann (hoffentlich nicht vollkommen enteignet) in Rente gehen

Die Antragsformulare kannst du dir aus dem Internet herunterladen. Dann klärt sich sicherlich schon die ein oder andere Frage.

Habe gerade gelesen, dass du und deine Frau insgesamt drei Autos besitzen, die jetzt aber auch nicht mehr so schrecklich viel wert sind. Nur als Hinweis: Halter und Versicherungsnehmer müssen nicht Eigentümer sein. Empathie für deine Situation brauchst du hier nicht erwarten. Einige müssen wahrscheinlich erst in dieselbe Lage kommen, damit sie wissen, wie das ist.


Nun, genaugenommen sind es 4 Autos.
Meine Frau kaufte sich im Mai ein neues, und weil ihr altes nichts mehr Wert ist
aber noch gut läuft beschlossen wir, es für paar Jahre als "Winterauto" zu benutzen,
um das neue zu schonen.
Ich habe 2 Autos, ( beide schon über 12 Jahre) die zusammen unter 10 000 Euro Wert sind.
Und muss ich mein zweites Auto unbedingt angeben ?
Kontrolliert das jemand ?

Mein Kontostand ist ca 2000 Euro.

Wie genau sind die SB überhaupt über mein "Vermögen" unterrichtet, bzw
wie gut bin ich "Durchleuchtet" ?

Aber mir stehen ja ca 10 000 Freibetrag zu, so dass die Autos plus Vermögen die 10 000.-
nicht übersteigen.

Sehe ich das richtig ?

Ist es Ratsam, paar Wochen bevor ich den Antrag stelle erst mal ein Beratungstermin
zu machen, um zu wissen was auf mich zu kommt.
 

eloole

Elo-User*in
Mitglied seit
17 Mai 2019
Beiträge
198
Bewertungen
217
Du bildest mit deiner Frau (und sonstigen nahen Verwandten (z.B. Kinder bzw. Eltern), die mit im Haushalt leben) eine sogenannte Bedarfsgemeinschaft (abgekürzt: BG).
Für die Berechnung des ALG2-Anspruchs werden die Einkünfte und Vermögen sämtlicher Mitglieder dieser BG zu Grunde gelegt.
Ähnlich wie bei einer Steuererklärung werden aber auch diverse Ausgaben entsprechend berücksichtigt.
Für jedes Mitglied der BG sind dann entsprechende Formulare über Einkünfte und Vermögen auszufüllen.
Heißt, wenn deine Frau z.B. noch arbeitet, wird dieser Verdienst miteingerechnet, und wenn der Verdienst zu hoch liegt, gibt es u.U. gar kein H4.
Einkünfte können allerdings auch Mieteinahmen oder Erträge aus Aktiengeschäften sein.

Besorg dir mal beim örtlichen Jobcenter das Merkblatt "Arbeitslosengeld 2 / Sozialgeld, Grundsicherung für Arbeitssuchende, SGB2"
Dort steht schon mal das Grundsätzliche zum Antrag auf H4 und dem "Drumherum" drin.
Vermutlich gibt es dieses Merkblatt auch online, ebenso wie die entsprechenden Antragsformulare.
Mal auf der Webseite der AfA bzw. des Jobcenters danach suchen.

Was die Autos und evtl. vorhandenes Vermögen angeht, sowas läßt sich kaum vor dem JC "verstecken".
Die Behörden sind miteinander vernetzt.
Die Autos dürften ja mindestens der KFZ-Zulassungsstelle und dem Finanzamt (wg. Anmeldung, Abmeldung, KFZ-Steuer, etc.) bekannt sein.
Auch fordert das JC i.d.R. Kontoauszüge von dir/euch, zumeist über 3 Monate.
Kurzum, irgendwie und irgendwann kommt es raus, und der "Schuss" geht nach hinten los, weil Geld zurückgefordert wird und evtl. Anzeige wg. Betrugs o. Erschleichung einer Sozialleistung drohen.
Das zurückgeforderte Geld wäre dann nicht nur das ausgezahlte Geld an euch direkt, sondern auch sämtliche Sozialversicherungszahlungen von seiten des JC. Also z.B. Krankenkassenbeiträge.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten