Antrag auf ALG 2 auch ohne Personalausweis (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Deichkind74

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 November 2011
Beiträge
15
Bewertungen
0
Hallo!

Leider wurde mir Personalausweis entwendet und ich könnte mich lediglich mit einer Fotokopie des mir entwendeten Personalausweises ausweisen. Kann ich damit trotzdem ALG 2 beantragen. Da ich leider auch ohne festen Wohnsitz bin, könnte dieses schwierig werden, oder

Ich freue mich über Eure Antworten!
 
E

ExitUser

Gast
Entweder vom Einwohnermeldeamt einen Ersatzausweis ausstellen lassen und diesen in Kopie oder eine Kopie des Führerscheines bei Antragsabgabe einreichen.
 

Nefarian

Elo-User*in
Mitglied seit
31 Juli 2011
Beiträge
335
Bewertungen
72
Jop, ab zum Einwohnermeldeamt!
Wenn Du einen Führerschein hast, kannst'e den evt. so lange als "Ausweis" nuzten.
Es gibt in den Rathäuser auch Stellen, wo man sich helfen lassen kann bei Obdachlosigkeit. Sei Dir bitte nicht zu schade dafür, da mal nachzufragen.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.670
Bewertungen
14.025
Hallo Deichkind,

du kannst auch einen vorläufigen Ausweis ausstellen lassen, bitte denke daran du brauchst eine Meldeadresse, das ist wichtig!!!

Aber das weißt du ja wurde dir schon mal geschrieben in einem anderen Beitrag!

Zitat

Kann der Antragsteller einen entsprechenden Nachweis nicht vorlegen, ist er aufzufordern, dies nachzuholen. Die Bewilligung darf in jedem Fall erst erfolgen, wenn die Vorlage der Nachweise nachgeholt wird.

Unabhängig davon können Leistungen ab dem Tag der erstmaligen Antragstellung bewilligt werden, sofern die Anspruchsvoraussetzungen für den Bezug von Arbeitslosengeld II/ Sozialgeld ab diesem Zeitpunkt bereits vorgelegen haben.

Weist der Hilfebedürftige ohne wichtigen Grund seine Identität innerhalb einer Woche nicht nach, kann der Anspruch wegen fehlender Mitwirkung gem. §§ 60, 66 SGB I versagt werden. Ermessen ist auszuüben. Bei einer späteren Nachholung der Mitwirkung ist zu prüfen, ob für die Vergangenheit Hilfebedürftigkeit vorgelegen hat. Zitat Ende

Gruß:icon_pause:
 

desmona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 September 2007
Beiträge
1.119
Bewertungen
402
Entweder vom Einwohnermeldeamt einen Ersatzausweis ausstellen lassen und diesen in Kopie oder eine Kopie des Führerscheines bei Antragsabgabe einreichen.
...man reicht Beides nicht in Kopie ein...:icon_evil:

...ein "Ausweis" dient zum a u s weisen...zur Identifizierung !!

...er gehört nicht in die Akte...Kopie darf auch nicht eingefordert werden

Ersatzausweis vorlegen/ zeigen!!
 
G

gast_

Gast
Neuer Personalausweis: Vorsicht beim Kopieren

Neuer Personalausweis: Vorsicht beim Kopieren



Seit dem 01.01.2011 werden die neuen Personalausweise mit elektronischen Funktionen ausgegeben. In diesem Zusammenhang ist darauf hinzuweisen, dass Fotokopien des Personalausweises, die zu Identifizierungszwecken erstellt werden, keinesfalls vom Personalausweisinhaber weitergeben werden sollten, ohne zuvor für die Identifizierung nicht benötigte Daten zu schwärzen. Vor allem die Ziffern auf dem Personalausweis müssen unbedingt geschwärzt werden, da sie unter anderem für die Sicherheit des Personalausweises wichtige Kodierungen enthalten, die keinesfalls in die Hände Dritter gehören. Diese Information ist dem Newsletter 02/2010 des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit NRW entnommen.
 
E

ExitUser

Gast
...man reicht Beides nicht in Kopie ein...:icon_evil:

...ein "Ausweis" dient zum a u s weisen...zur Identifizierung !!

...er gehört nicht in die Akte...Kopie darf auch nicht eingefordert werden

Ersatzausweis vorlegen/ zeigen!!
Du hast vollkommen Recht; mein Fehler. :icon_daumen:
 
Oben Unten