Antrag auf ärztl. Gutachten ?

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Gisela53

0
Standard-Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Feb 2007
Beiträge
40
Bewertungen
0
Hallo

Ein Bekannter hat nun bald seinen ersten Termin beim Jobcenter / Arbeitsvermittlung.

Da er (Ü50 ) aber einige gesundheitliche Einschränkungen hat, möchte / muß er beim Jobcenter einen Antrag
auf ärztliche Untersuchung bzw. ärztliches Gutachten stellen. Es müßte unbedingt ärztlich überprüft und geklärt werden, welche Tätigkeiten er noch ausüben darf und welche nicht.

Frage:
Kann man beim Arbeitsvermittler einfach einen Antrag auf ärztliche Untersuchung bzw. Gutachten stellen,
sind die dafür auch zuständig ? Oder sollte man einen Antrag schriftlich beim Jobcenter einreichen ?

Soll mein Bekannter dem Arbeitsvermittler gleich seine sämtlichen ärztlichen Atteste, Bescheinigungen
und Befundberichte vorlegen, oder eben nur einen formlosen Antrag auf ärztliche Untersuchung / Gutachten stellen ?

MFG
 

Arania

0
StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.171
Bewertungen
178
Dein Bekannter sollte bei der ARGE überhaupt keine ärztlichen Unterlagen vorlegen, das geht die gar nichts an

Er soll ihnen schildern was er alles seiner Meinung nach nicht machen kann und darauf hinweisen das seine behandelnden Ärzte diverse Einschränkungen festgestellt haben, normalerweise beantragt die ARGE dann von selbst ein ärztliches Gutachten, falls nicht und sie wollen ihn zu etwas drängen das er nicht leisten kann, dann kann er darauf bestehen das ein Gutachten erstellt wird
 

Eagle

0
1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
1.498
Bewertungen
482
hallo,

einfach ein schreiben aufsetzen wo man darum bittet ein ärztliches gutachten seitens des amt arztes in auftrag zu geben. habe dieses vor 2 wochen selber gemacht. als ich meiner sberin das schriftstück gab meinte sie nur das ich es auch mündlich hätte sagen können. daraufhin borhte sie nur etwas nach warum ich darauf bestehe. mehrmaliges erwähnen das ich weitere beschwerden habe die meine erwerbsfähigkeit einschränken hat sie dann aber ruhig gestellt, auch wenn ich dieses mehrmals sagen musste. ärztliche unterlagen muss man nicht vorlegen. es muss nur ein fragebogen zur gesundheit ausfüllen wo man auch alle behandelnden ärzte aufschreiben sollte mit einer schweigepflicht entbindung. der amts arzt sucht sich dann die papiere selber zusammen, evtl komtm dann eine einladung vom amts arzt und hier erfolgt dann eine untersuchung, oder das gutachten wird ohne untersuchung erstellt, auch schon erlebt.

nun warte ich auf post, entweder vom amts arzt oder von meiner sberin :icon_pfeiff:
 

Gisela53

0
Standard-Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Feb 2007
Beiträge
40
Bewertungen
0
er muss einen fragebogen zur gesundheit ausfüllen

Mein Bekannter hat nun den Antrag bei der Arbeitsvermittlerin gestellt.
Ich dachte auch, dass mein Bekannter diesen dafür vorgesehenen Gesundheitsfragebogen bekommen würde.

Jedoch gab die Arbeitsvermittlerin meinem Bekannten lediglich einen Zettel zur Entbindung von der Schweigepflicht der Ärzte. Sie verwies ihn darauf, dass er schon früher vor 2 Jahren (bei ALG1 ) einen Antrag gestellt hätte und sie diese alten Infos im Computer hätte.

Frage:
Hat mein Bekannter nicht mehr das Recht, einen neuen KOMPLETTEN Gesundheitsfragebogen auszufüllen bzw. abzugeben ?
 

Georgia

0
1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
5 Dez 2006
Beiträge
1.178
Bewertungen
0
Mein Bekannter hat nun den Antrag bei der Arbeitsvermittlerin gestellt.
Ich dachte auch, dass mein Bekannter diesen dafür vorgesehenen Gesundheitsfragebogen bekommen würde.

Jedoch gab die Arbeitsvermittlerin meinem Bekannten lediglich einen Zettel zur Entbindung von der Schweigepflicht der Ärzte. Sie verwies ihn darauf, dass er schon früher vor 2 Jahren (bei ALG1 ) einen Antrag gestellt hätte und sie diese alten Infos im Computer hätte.

Frage:
Hat mein Bekannter nicht mehr das Recht, einen neuen KOMPLETTEN Gesundheitsfragebogen auszufüllen bzw. abzugeben ?

Immer mit der Ruhe.
Der Arge Doc wird sein Gutachten abgeben, unabhängig irgendwelcher Fragebögen. Fragen wird der Typ vor und während der Untersuchung stellen.
Vielleicht hilft dies hier Entscheidungen zu treffen:
https://www.elo-forum.org/schwerbeh...lichtentbindung-hartz-iv-rzte.html#post221644
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten