Antrag abgeben nur mit termin möglich. Termin erst in 2 Woch (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

primo80

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2006
Beiträge
2
Bewertungen
0
Wollte heut meinen antrag auf ALG2 abgeben (Amt wechsel wegen umzug) und zu meinem erschrecken musste ich feststellen das das auf dem neuen amt nur mit termin geht. also ich war heute dort und bekam dann einen termin für den 15.märz jetzt gibts da nur ein kleines problem ich bekomm ab dem 1.märz von dem amt bei dem ich vorher gemeldet war kein geld mehr und den antrag für das neue für mich zuständige arbeitsAmt kann ich ja erst am 15.märz ABGEBEN und dann dauert das ja nochmal 2-X wochen bis das geld dann da ist. mir wurde dort gesagt es würde auch keine "laufzettel" mehr fürs sozialamt mehr geben und ich hätte auch keine möglichkeit einen vorschuss oder ähnliches zu bekommen um die zeit zu überbrücken bis das geld kommt.

JETZT DIE FRAGE AN EUCH:
habt ihr so was schon mitgemacht?
gibt es nicht ne möglichkeit an geld zu kommen?

Muss ja auch miete zahlen am 1.märz und essen und so braucht mann ja auch.

Bitte um HIIIIIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLLLLFFFFFFFFFFFFEEEEEEEEEEEE
 

peter_S

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Februar 2006
Beiträge
471
Bewertungen
17
bitte was ?

Antragsabgabe nur mit Termin ????

Ähm, welche ARGE ist das ?
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.604
Bewertungen
4.231
dann schick den ganzen Kram per Einschreiben mit Rückschein zur Arge oder geb es bei einer gesetzl. Krankenkasse deiner Wahl ab. Die sollen dir eine Bestätigung geben. Die müssen den Antrag annehmen und richtig weiterleiten, weil sie auf Grundlage des Sozialgesetzbuch handeln.

Auch der Rückschein des Einschreiben gilt als Bestätigung.
 

primo80

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2006
Beiträge
2
Bewertungen
0
das ist das arbeitsamt ETTLINGEN eine ausenstelle von Karlsruhe.

selbst wenn ich den antrag vor dem 15. abgeben könnte (einschreiben oder so) bekomm ich trotzdem nicht rechtzeitig mein geld.
mein lebensunterhalt muss doch gesichert werden laut gesetz, auch wenn es sich hier nur um einen monat oder so handelt, kann ich aufs sozi gehn oder so??????????
 

Biene

Inaktive
Mitglied seit
19 Januar 2006
Beiträge
19
Bewertungen
0
peter_S meinte:
bitte was ?

Antragsabgabe nur mit Termin ????

Ähm, welche ARGE ist das ?
Dasselbe passiert einem auch bei der ARGE Würzburg (Bayern) und bei der ARGE Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)!


Und die Agentur für Arbeit ist keinen Deut besser:

28.10.2005 Arbeitslosmeldung meines Mannes (allerdings keine Antragsannahme ohne komplette Unterlagen!)

29.11.2005 Anruf bei der Agentur für Arbeit; Bitte um Termin für Antragsabgabe

20.12.2005 Termin !!!

31.01.2006 noch immer kein Bescheid; also Androhung einer Untätigkeitsklage und - zack - einen Tag später hatten wir den Bescheid im Briefkasten!

Das sind doch alles Deppen!!! :kotz:

VG
Biene
 
E

ExitUser

Gast
peter_S meinte:
bitte was ?

Antragsabgabe nur mit Termin ????

Ähm, welche ARGE ist das ?
Arbeitsamt Ludwigsburg gibt auch Termine zur Antragsabgabe nach 14 Tagen um einen Folgeantrag auf Arbeitslosengeld anzunehmen... (was 5 Minuten dauert) vergißt dann noch auf Unterlagen hinzuweisen, die zur Berechnung gebraucht werden...wodurch Verzögerungen erfolgen...

Gruß aus Ludwigsburg
 

Biene

Inaktive
Mitglied seit
19 Januar 2006
Beiträge
19
Bewertungen
0
Ja, den Trick mit dem Verschweigen von notwendigen Unterlagen kenne ich auch. :evil:

Also machmal denke ich mir: wenn die wegen jedem Fehler unsere Leistungen erhöhen müssten, könnten wir alle in Urlaub fahren! :twisted:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten