👉 AntrĂ€ge Arbeitslosengeld 2 (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, GĂ€ste: 1)

Zeitkind

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Januar 2015
BeitrÀge
4.091
Bewertungen
12.480
Antragsanlagen Arbeitslosengeld 2


Bitte beachten:
Optionskommunen verwenden teilweise eigene Formulare.
Diese sind dort zu erfragen oder bei vorhandener WebprÀsens online abrufbar.
GrundsÀtzlich können AntrÀge auf Sozialleistungen auch formlos gestellt werden.


» EingangsbestÀtigung Weisung der BfA 201806011

Liste der Optionskommunen
Richtlinien zu Unterkunft, Heizung, Warmwasser und Wohnraumsicherung
Informationen zum Antragsverfahren und Leistungssystem
AntrĂ€ge und Formulare der Agentur fĂŒr Arbeit von A bis Z
Formloser Antrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes
ALG 2-Formular ausfĂŒllen - einfach erklĂ€rt (Mechthild Widemann)
Anschreiben JC - Weiterbewilligungsantrag Fensterbrief
EmpfangsbestÀtigung Behörde
Anschreiben JC - Nachreichung Unterlagen Fensterbrief
Betriebskostenguthaben - Anschreiben (Keine Anhörung vor Anrechnung) - Fensterbrief
Betriebskostennachzahlung - Anschreiben mit Antrag auf Erstattung - Fensterbrief
Anschreiben GEZ - Fensterbrief
Antrag auf Erstattung von Fahrkosten gemĂ€ĂŸ § 309 Abs. 4 SGB III i.V.m. § 59 SGB II - Formular
Antrag Erstattung Reisekosten nach Aufforderung persönlich zu erscheinen
Antrag Erstattung Reisekosten zur Vorlage von KontoauszĂŒgen
EingangsbestÀtigung zur Vorlage Abgabe von Unterlagen - PDF Formular
Fragebogen zur Beendigung des BeschÀftigungsverhÀltnisses auf Àrztlichen Rat

  • Eine Registrierung an der Jobbörse der BfA ist freiwillig und kann erst nach 25 Monaten durch Nichtnutzung aufgehoben werden.
  • Zur Stellensuche kann die Jobbörse der BFA auch ohne Registrierung genutzt werden
  • Die Angabe von Tel.-Nr. und E-Mailadresse unterliegt ebenso der Freiwilligkeit
  • Der Abschluß einer Eingliederungsvereinbarung (EGV) mit der Behörde ist nicht verpflichtend und unterliegt der Abschlußfreiheit.
  • AntrĂ€ge zu Leistungen und Förderungen grundsĂ€tzlich schriftlich nachweisbar einreichen.
  • WeiterbewilligungsantrĂ€ge mind. 4 - 6 Wochen vor Ablauf der bewilligten Leistungen stellen.

Nachforderung der Anlage VM nach WBA ohne VerÀnderungsmitteilung

Die Anlage Vermögen (VM) muß bei Erstantrag von ALGII grundsĂ€tzlich- oder, wenn sich seit letztem Antrag (auch WBA)
die VermögensverhÀltnisse geÀndert haben, eingereicht werden. Nicht umsonst wird im WBA unter Punkt 5 abgefragt;
WBA meinte:
5. Es sind weitere Änderungen eingetreten Ja / Nein
â–ș Bitte geben Sie hier alle Änderungen zu Ihren Angaben im (Erst-) Antrag an,
die Sie noch nicht mitgeteilt haben, z. B., wenn
- sich Änderungen zum Vermögen ergeben oder ergeben haben.
Mit der Unterschrift unter ausgefĂŒlltem WBA/Erstantrag wird schließlich die Richtigkeit der Angaben bestĂ€tigt.
Die Anlage wird also i.d.R in Zusammenhang mit einer VerĂ€nderungsmitteilung (VÄM) zum Vermögen notwendig.
Behördenmitarbeiter sollten schon wissen, daß Anlagen Nachweise zu AntrĂ€gen oder Mitteilungen sind,
also fĂŒr sich alleine nicht einfach so erhoben werden können. Anlagen sind nicht umsonst dem Ereignis zugeordnet;
  • VÄM zur KDU = Anlage KDU
  • VÄM zum Einkommen = Anlage EK
  • VÄM zur Aufnahme einer BeschĂ€ftigung = Anlage EB
Nach Abs.1 des § 67a SGB X (Datenerhebung) ist das Erheben von Sozialdaten durch in § 35 des Ersten Buches genannte Stellen zulÀssig,
wenn ihre Kenntnis zur ErfĂŒllung einer Aufgabe der erhebenden Stelle nach diesem Gesetzbuch erforderlich ist.
Wenn die Kenntnis der Jobcenter ĂŒber die VermögensverhĂ€ltnisse bereits vorliegt,
ist die wiederholte Datenerhebung unter den o.g. Voraussetzungen mittels alleinstehender Anlage VM m.E.n. unzulÀssig.
Jeder davon Betroffene sollte sich dann darĂŒber beschweren.
Vorher sollte aber die Möglichkeit genutzt werden, dem Anschreiben zum WBA folgenden Satz hinzuzufĂŒgen:
Ich bitte Sie, von einer Nachforderung der Anlage VM abzusehen, da sich an den VermögensverhÀltnissen nichts geÀndert hat,
was auch unter Punkt 5 des unterschriebenen Weiterbewilligungsantrages bestÀtigt ist.
Beschwerde Dienst-/Fachaufsicht
 
Oben Unten