👉 AntrĂ€ge Arbeitslosengeld 1 (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, GĂ€ste: 1)

Zeitkind

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Januar 2015
BeitrÀge
4.091
Bewertungen
12.480
Antragsanlagen Arbeitslosengeld 1

  • Bei Bekanntwerden einer drohenden Arbeitslosigkeit & Leistungsanspruch hat sich der Betroffene arbeitsuchend zu melden.
  • Arbeitsuchend- und Arbeitslosenmeldung (Beantragung von ALG) haben grundsĂ€tzlich persönlich zu erfolgen.
§ 38 SGB III Rechte und Pflichten der Ausbildung- und Arbeitsuchenden
(1) Personen, deren Ausbildungs- oder ArbeitsverhÀltnis endet, sind verpflichtet, sich spÀtestens drei Monate vor dessen Beendigung
persönlich bei der Agentur fĂŒr Arbeit arbeitsuchend zu melden.
Liegen zwischen der Kenntnis des Beendigungszeitpunktes und der Beendigung des Ausbildungs- oder ArbeitsverhÀltnisses weniger als drei Monate,
haben sie sich innerhalb von drei Tagen nach Kenntnis des Beendigungszeitpunktes zu melden.
Zur Wahrung der Frist nach den SÀtzen 1 und 2 reicht eine Anzeige unter Angabe der persönlichen Daten und des Beendigungszeitpunktes aus,
wenn die persönliche Meldung nach terminlicher Vereinbarung nachgeholt wird
§ 141 SGB III Persönliche Arbeitslosmeldung
(1) Die oder der Arbeitslose hat sich persönlich bei der zustĂ€ndigen Agentur fĂŒr Arbeit arbeitslos zu melden.
Eine Meldung ist auch zulÀssig, wenn die Arbeitslosigkeit noch nicht eingetreten,
der Eintritt der Arbeitslosigkeit aber innerhalb der nÀchsten drei Monate zu erwarten ist.
  • Zur Fristwahrung kann die Arbeitsuchendmeldung auch online erfolgen:
  • eService "Arbeitslosengeld beantragen" (Registrierung erforderlich) » Video
  • Bei einer VersĂ€umnis o.g. Pflichten droht eine Mindestsperrzeit von einer Woche.
§ 159 SGB III Ruhen bei Sperrzeit
(1) Hat die Arbeitnehmerin oder der Arbeitnehmer sich versicherungswidrig verhalten, ohne dafĂŒr einen wichtigen Grund zu haben,
ruht der Anspruch fĂŒr die Dauer einer Sperrzeit. Versicherungswidriges Verhalten liegt vor, wenn
...
7. die oder der Arbeitslose der Meldepflicht nach § 38 Absatz 1 nicht nachgekommen ist (Sperrzeit bei verspÀteter Arbeitsuchendmeldung).

  • Eine Registrierung an der Jobbörse der BfA ist freiwillig und kann erst nach 25 Monaten durch Nichtnutzung aufgehoben werden.
  • Zur Stellensuche kann die Jobbörse der BFA auch ohne Registrierung genutzt werden
  • Die Angabe von Tel.-Nr. und E-Mailadresse unterliegt ebenso der Freiwilligkeit
  • Der Abschluß einer Eingliederungsvereinbarung (EGV) mit der Behörde ist nicht verpflichtend und unterliegt der Abschlußfreiheit.
  • AntrĂ€ge zu Leistungen und Förderungen grundsĂ€tzlich schriftlich nachweisbar einreichen.

Selbstberechnung Arbeitslosengeld I
AntrĂ€ge und Formulare der Agentur fĂŒr Arbeit von A bis Z
Antrag auf Arbeitslosengeld ausfĂŒllen - einfach erklĂ€rt (Mechthild Widemann)
Fragebogen zur Beendigung des BeschÀftigungsverhÀltnisses auf Àrztlichen Rat
 
Oben Unten