Anstieg der Zahl der Hartz IV-Empfänger ist alarmierend (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.306
Zu dem gegenüber dem Vormonat verdoppelten Anstieg der Zahl der Hartz IV-Bezieherinnen und Bezieher erklärt der parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion DIE LINKE, Ulrich Maurer:

"Wären die Hartz IV-Beziehenden Banken, die Bundesregierung hätte sie bereits gerettet. Weil sie aber keine Lobby bei Frau Merkel haben, wie Herr Ackermann, werden sie nicht gehört.

DIE LINKE fordert: Hartz IV muss weg! Weil CDU/CSU, SPD, FDP und GRÜNE dies aber ablehnen, verlangt DIE LINKE zumindest eine sofortige deutliche Anhebung der Regelsätze. Das wäre ein sofort wirkendes Konjunkturprogramm.

Die Verdoppelung des Anstiegs der Zahl der Hartz IV-Beziehenden gegenüber März unterstreicht zudem die Notwendigkeit der Forderung der LINKEN, das Arbeitslosengeld I zu verlängern. Wenn dies nicht geschieht, fallen alle die, die ihren Arbeitsplatz durch die Krise verloren haben, binnen Jahresfrist in Hartz IV. Es bleibt ein Skandal der Hartz-Gesetze, dass ein Arbeitsloser nach einem Jahr bereits seine Ersparnisse aufzehren muss und sich den Zumutbarkeitskriterien ausgeliefert sieht.

Wie soll ein Hartz IV-Bezieher verstehen, dass die Regierung Merkel den Aktionären der Pleite-Bank HRE noch eine Prämie von zehn Prozent auf ihre wertlos gewordenen Aktien zahlt, den am Existenzminimum lebenden Hartz IV-Bezieherinnen und -Beziehern aber keinen Euro mehr zubilligt? Nicht die Diskussion um soziale Unruhen ist verwerflich, sondern das Handeln von CDU/CSU und SPD, deren Politik dieser Diskussion erst Nahrung gibt."


Pressesprecher
Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon +4930/227-52800
Telefax +4930/227-56801
pressesprecher@linksfraktion.de
https://www.linksfraktion.de

Berlin - Veröffentlicht von pressrelations
Link zur Pressemitteilung: PRESSRELATIONS - DEREFER
Gruss

Paolo
 
D

dr.byrd

Gast
[FONT=Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-1]Entwicklung der Hartz IV-Empfängerzahlen im April:

[/SIZE] Schwierige wirtschaftliche Lage wird zunehmend im SGB II spürbar

[/FONT] [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif][SIZE=-1]Der Deutsche Landkreistag (DLT) hat heute die Daten zur Entwicklung der Hartz IV-Empfängerzahlen für den Monat April veröffentlicht. Danach wirkt sich die schwierige konjunkturelle Lage zunehmend auf die Zahl der Hilfeempfänger im SGB II aus. Im Vergleich zum Vormonat März fällt der Zuwachs an Hilfeempfängern im System mit 1,5% mehr als doppelt so hoch aus wie noch im letzten Monat bezogen auf Februar. Damals betrug die Steigerung der Empfängerzahlen 0,7%.[/SIZE][/FONT]
Weiterlesen auf: Deutscher Landkreistag
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten