Ansprüche an Dritte abgeben (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

N

Nuckel

Gast
Laut SGB II kann man ja Ansprüche gegen Dritte an das JC abgeben.
§ hab ich momentan nicht im Kopf. Ist aber erst einmal nicht wichtig.

Kann jemand, der ALG II bezieht und Pflichtteilsergänzungsansprüche aus Bargeldgeschenken an Dritte (Geschwister) hat, diese Forderung dem Jobcenter abtreten.

Es wäre ja so, dass sich der Fordernde diese Pflichtteilsergänzungsansprüche zivilrechtlich einklagen müsste und es sich somit nicht leisten könnte.
Am Ende entstünden dem Leistungsberechtigten Kosten und der "Erlös" fliesst an das JC.

Wäre das ein Fall, diese Ansprüche abzutreten, dass sich sozusagen das JC seine Ansprüche aus verschenktem Geld an Geschwister vor Eintritt des Erbfalles selbst von denen einfordert ?
 
E

ExitUser

Gast
Diese und andere spezifische Fragen solltest du einem Fachanwalt für Arbeits- und Sozialrecht stellen. :icon_pause:
 
N

Nuckel

Gast
Diese und andere spezifische Fragen solltest du einem Fachanwalt für Arbeits- und Sozialrecht stellen. :icon_pause:
Das wäre allerdings das beste.

Einen Versuch ist es aber wert, ob es hier jemand umsonst weiß ?
Vielleicht gibt es auch ähnliche Fälle und es hat schon jemand Erfahrung ?

Für solche Auskünfte bekommt man mit Sicherheit keinen Beratungsschein ?
 
Oben Unten