• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Anspruch richtig berechnet?

musiker01

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Feb 2009
Beiträge
403
Gefällt mir
47
#1
Meiner Freundin wurde ihr ALG II Antrag positiv beschieden. Allerdings kann ich der Berechnung nicht folgen. Um es kurz zu machen:

Wieviel hat man bei einem 450 EUR-Job, der voll angerechnet wird, maximal zusätzlich zum Regelsatz?
 

Flodder

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Apr 2012
Beiträge
1.285
Gefällt mir
733
#2
100 EUR Grundfreibetrag was darüber liegt 20 %.

Bei 450 EUR wären es dann 170 EUR Selbstbehalt.
 

musiker01

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Feb 2009
Beiträge
403
Gefällt mir
47
#3
Hat man die 170 EUR dann zusätzlich zu den 391 EUR Regelsatz? Also 391 + 170 = 561 EUR?

Weil die ARGE kommt nur auf 391 + 111 EUR.

Viele Grüße
 

Flodder

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Apr 2012
Beiträge
1.285
Gefällt mir
733
#4
Sorry, aber rechnen muss du selber.

Bei 450 Eur hat sie 170 Eur mehr. Das heißt natürlich, dass ihr RS um das anzurechende Einkommen = 450 minus Freibetrag 170 Eur = 280 anzurechnendes Einkommen.
 

Flodder

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Apr 2012
Beiträge
1.285
Gefällt mir
733
#5
Wieviel verdient sie dann im Monat? Wenn sie weniger verdient, dann ist der Freibetrag natürlich geringer.

Butter bei die Fische, sonst fischen wir hier im Trüben.
 

musiker01

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Feb 2009
Beiträge
403
Gefällt mir
47
#6
Na, maximal 450 EUR.

Ja, 280 EUR anzurechnendes Einkommen hat die ARGE auch gerechnet.

Wieso aber bekommt sie dann 111 EUR und keine 170 EUR? Oder versteh ich da was falsch?
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#7
391 € Regelbedarf
- 280 € anzurechnendes Erwerbseinkommen
------------------------
= 111 € erhält sie noch zum Regelbedarf vom Jobcenter

Den Rest ihres Regelbedarfs von 391 € kann sie durch ihr Erwerbseinkommen selbst decken:

111 € vom Jobcenter für den Regelbedarf
+ 280 € vom Arbeitgeber, die darauf angerechnet werden (450 € Verdienst - 170 € Freibetrag)
----------------
= 391 € Regelbedarf ist gedeckt

Zur Verfügung hat sie insgesamt:
450 € vom Arbeitgeber + 111 € vom Jobcenter für den Regelbedarf = 561 €, also genau 170 € Freibetrag mehr, als wenn sie keinen Job hätte
 

musiker01

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Feb 2009
Beiträge
403
Gefällt mir
47
#8
Danke Biddy :icon_daumen:

So versteh ich das!

Weiterhin fordert die ARGE eine Mietbescheinigung und die Erlaubnis des Vermieters das eine 2. Person (also meine Freundin) in meiner Wohnung wohnen darf. Ist das so korrekt?
 

musiker01

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Feb 2009
Beiträge
403
Gefällt mir
47
#9
Weiterhin fordert die ARGE eine Mietbescheinigung und die Erlaubnis des Vermieters das eine 2. Person (also meine Freundin) in meiner Wohnung wohnen darf. Ist das so korrekt?
 
Oben Unten