Anspruch auf Nachzahlung bei Hausbelastung plus Zinsen ab 2016?! Wer kann helfen??

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

eggi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 August 2015
Beiträge
56
Bewertungen
3
Hallo Ihr!
Ich habe folgendes "Problem".
Also wir wohnen in unserem Einfamilienhaus. Wir haben für dieses Haus zwei Kredite, bei dem einen zahlen wir ca 155€ zinsen und bei dem anderen 58€ monatlich.
Nun ist mir aufgefallen das wir seit ca. Januar 2016 nur noch 155€ Hausbelastung (Zinsen) bekommen. Uns ist das nie wirklich aufgefallen, da wir die meiste zeit nur Aufstocker waren und man da die 58€ nicht so gemerkt hat.:doh: Ich habe direkt beim Amt nachgefragt warum wir nur 155€ bekommen,da wurde mir gesagt das sie es nicht mehr nachvollziehen können, und da einer mal einen Fehler gemacht hat.
Allerdings können sie mir vom 01.01.2017 - heute nachzahlen. Für 2016 besteht kein Anspruch mehr. Ist das so richtig?
Kann mir jemand helfen?!
Liebe Grüße
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.771
Bewertungen
4.391
Moin @eggi,
Allerdings können sie mir vom 01.01.2017 - heute nachzahlen. Für 2016 besteht kein Anspruch mehr. Ist das so richtig?
Könnte leider so korrekt sein:
Textpassage aus dem unten aufgeführten Link:

Welche Zeiträume werden bei Hartz IV- und Sozialhilfeempfängern bei einem Überprüfungsantrag berücksichtigt?
Grundsätzlich liegt die Höchstgrenze für den Zeitraum, für den man rückwirkende Leistungen geltend machen kann bei 4 Jahren.
Für Betroffene, die ihre Leistungen im Rahmen von Hartz IV oder Sozialhilfe beziehen, gilt seit 01.04.2011 jedoch die Ein-Jahresfrist. Das bedeutet, dass für den Betroffenen, der einen Überprüfungsantrag stellt und Leistungsempfänger im Sinne des SGB II oder SGB XII ist, bei Antragseingang bis beispielsweise 31.12.2016, längstens der Zeitraum bis 01.01.2015 berücksichtigt würde.

Quelle: https://www.nogo.org/ueberpruefungsantrag-nach-§-44-sgb-x.html
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.138
Bewertungen
28.588
Wenn fuer 2017 kannst du noch bis ende des Jahres einen Ueberpruefungsantrag stellen. Fuer 2016 geht das nicht mehr.
[>Posted via Mobile Device<]
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten