Anspruch auf Arbeitslosengeld ja oder nein

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

gook

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2019
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

ich war die letzten 12 Monaten wegen eines Burnouts Krankgeschrieben und habe davor 2 Monate gearbeitet davor war ich 2 Jahre um Ausland. Ich bin immer noch in einem Angestellten Verhältnis, da mein Arbeitgeber mich nicht gekündigt hat, ich will aber nicht in die Firma zurück, da ich dort enormen Druck ausgesetzt wurde und auch täglich gemobbt wurde. Jetzt meine Fragen da ich ja nur 1-2 Monate gearbeitet habe, habe ich Anspruch auf ALG1? Ich bin mir nicht sicher, ob die Krankenkasse weiterhin in die Arbeitslosenkasse eingezahlt hat oder wie das läuft, da ich ja normaler weiße mind. 12 Monate in einem Arbeitsverhältnis stehen muss um Anspruch zu haben.

Vielen Dank vorab!
 

gook

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2019
Beiträge
3
Bewertungen
0
ok danke also das heist auch selbst wenn jemand nur 1-2 wochen gearbeitet hat und dann 1 jahr krank ist steht ihm theoretisch auch ALG1 zu? Ich würde gerne Kündigen aber dann werde ich ja glaube ich gesperrt. So wie es aussieht will mich mein Arbeitgeber nicht kündigen also weiß ich nicht wirklich was ich machen werden :-(
 

gook

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2019
Beiträge
3
Bewertungen
0
ja schon aber ich denke ich bin wieder gesund und wollte eine neue arbeit suchen also du würdest dich eher nochmal solange AU schreiben lassen also bis ich eine Stelle gefunden habe?
 
E

ExUser 2606

Gast
Ich würde das den Arzt entscheiden lassen.

Suchen kannst Du ja auch während der AU. Und vielleicht bekommst Du dann einen nahtlosen Übergang hin. So würdest Du die Sperrzeit umgehen.

Wer weiss, vielleicht wäre dann , wenn Du was neues hast, ja Dein Arbeitgeber sogar bereit, auf die Kündigungsfrist zu verzichten und dich ziehen zu lassen oder wer weiss was sich ergibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 49359

Gast
davor war ich 2 Jahre um Ausland.
:welcome:

Hast du da gearbeitet und ggfs. Beitrag zur Arbeitslosenversicherung gezahlt?
Wenn es nämlich im europäischen Ausland war, findet das in Deutschland Anerkennung und wird als Leistung erbracht. Die Arbeitsagentur tritt dann mit der ausländischen Behörde in Kontakt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten