• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Anspruch auf ALG2 + Einrichtungsgeld

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

grepane

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Mai 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo,

ich bin der Thomas und bin 23 Jahre alt.
Damit ihr einen Überblick über meine Situation bekommt erstmal einige Angaben über mich:
  • Ich habe die letzten 8 Monate gearbeitet (Industriefirma, 1100 Netto monatlich Verdienst)
  • Davor war ich 2,5 Jahre selbstständig (keine Sozialbeiträge bezahlt)
  • Davor habe ich eine Ausbildung zum Holzmechaniker gemacht & abgeschlossen.
  • Das Geld was ich in letzter Zeit verdient habe, ist in die Abbezahlung meiner Schulden draufgegangen.
  • Ich habe immer noch Schulden (1000€) und habe fast kein Bargeld.
  • Zum Ende des Monats wird mein Vertrag nicht mehr verlängert, dh ich bin arbeitslos ab Anfang Juni.
  • Meine Eltern verdienen zusammen ca 2500€, wovon ein großer Teil in die Abbezahlung des Hauskredits draufgeht(2 Kinder, ich+15 j. Bruder)
  • keine Unterstützung von meinen Eltern möglich + kein Kontakt mehr zu meinen Eltern (musste heute ausziehen, pers. Probleme)
  • absolut keine Erfahrung was ALG/ALG2 angeht
So, das erstmal zu den groben "Fakten".

Heute war ich im Amt, konnte mit keinem Sachbearbeiter sprechen, aber die Dame am Schalter meinte zu mir, dass ich, wenn ich Anspruch auf ALG2 stelle, erstmal meine Eltern zum Amt mitbringen soll, damit die finanzielle Situation geklärt ist.
Wie bereits gesagt ist der Kontakt zu meinen Eltern sehr schlecht und ich will auch kein Geld von Ihnen haben, da es ihnen finanziell auch nicht gut geht. (mein Vater ist zb ab Sommer arbeitslos)

Ich wollte mit dem Thema hier einen groben Überblick verschaffen, auf was ich beim Antrag achten muss, daher einige Fragen:


1) Habe ich Anspruch auf ALG2?`
2) wenn nicht, welche Möglichkeiten gibt es?
3) Ich wollte direkt Wohnungsgeld mit beantragen (ab dem 1.6.2009 habe ich eine Wohnung, momentan übernachte ich bei einem Freund) ist das möglich?
4) Durch mein Umfeld habe ich was von Einrichtungsgeld erfahren, welche Vorraussetzungen müssen getroffen werden, damit ich Einrichtungsgeld zur Verfügung gestellt bekomme? (wenn ja, nach welchen Richtlinien berechnet sich die Menge des Einrichtungsgeldes?)

Für die Beantwortung meiner Fragen wäre ich sehr dankbar, ich habe versucht die angepinnten Themen zu lesen, aber habe nicht so viel Zeit im Internet (bin grad Inet Cafe).

PS: ab Sommer will ich mein Abitur auf dem 2. Bildungsweg nachholen, dh, ich brauche das Geld vom Staat nur zur Überbrückung, kann das irgendwie miteinbezogen werden im Antrag?

mfg

Thomas
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
Hast du dich bei der Arbeitsagentur bereits als arbeitssuchend registrieren lassen? Eigentlich hätte das in deinem Fall aufgrund des befristeten Charakters des Arbeitsvertrages drei Monate vor Vertragsende geschehen müssen. Ist dem nicht so, wird das ALG I wie eine gewisse Zeit gekürzt. Da du aufgrund der eher kürzeren Beschäftigung vermutlich keinen ALG-I-Anspruch haben wirst, kann auch nichts gekürzt werden. Allerdings hast du wohl einen ALG-II-Anspruch (gleich mehr dazu) und wenn ich es noch recht erinnere, könnte eine Sanktion auch dort greifen - 30 % der 100%-Regelleistung, also 30 % von 351 €.

Gehe bitte zur Arbeitsagentur, reiche einen Antrag auf ALG I ein und lasse diesen möglichst umgehend bearbeiten. Er wird abgelehnt. Diese Ablehnung brauchst du, um den ALG-II-Anspruch teilzubegründen. Parallel stellst du - von dir aus auch formlos, aber bitte immer schriftlich(!) und nachweislich (persönliche Abgabe des formlosen, schriftlichen Antrags bei der ARGE und Quittierung der Abgabe auf einer Kopie) - einen Antrag auf Leistungen nach dem SGB II (das ist in deinem Fall also das ALG II oder wie man landläufig sagt: Hartz IV). Du kannst zwar diesen Antrag auch sein lassen und warten, bis dein ALG-I-Antrag beschieden wird - ein ALG-II-Anspruch muss dann sofort nach der ALG-I-Ablehnung geltend gemacht werden, damit er ab dem Zeitpunkt auflebt, an dem du ALG I beantragt hast - allerdings kannst du durch einen jetzt schon gestellten ALG-II-Antrag ggf. einen Vorschuss beantragen, um finanziellen Engpässen zu begegnen.

Dass deine Eltern dich rausgeworfen haben und dich auch nicht mehr aufnehmen werden, lasse dir wenn möglich schriftlich von ihnen geben. Lasse dir ferner von deinem Kumpel schriftlich geben, dass er dich nur für die Zeit bis 01.06. duldet und ferner dich finanziell nicht unterstützt.

Dass deine Eltern dich finanziell nicht unterstützen, ist kein Problem und ihr gutes Recht. Schließlich hast du bis dato dein Leben nicht nur finanziert bekommen, sondern bist durch die abgeschlossene Ausbildung auch in einen Status gekommen, in welchem ein Rechtsanspruch auf elterliche finanzielle Unterstützung nicht mehr besteht.

Wegen der Schulden könnte dir die ARGE eine Schuldnerberatung "empfehlen" - wird im Einzelfall entschieden.

Wohngeld bekommt, wer zumindest seinen Lebensunterhalt finanzieren kann - also etwa durch Erwerbsarbeit. Wer nicht arbeitet, geht zur ARGE und beantragt Leistungen nach dem SGB II. Diese Leistungen schließen den Bezug von Leistungen nach dem WoGG (Wohngeldgesetz) aus. Eine Beantragung dieser Leistungen ist also in deinem Fall nicht angezeigt.

"Leistungen zur Erstausstattung" heißt das von dir bezeichnete Einrichtungsgeld. Du stellst einen formlosen, schriftlichen ... Antrag darauf. Die Bemessung der Leistung hängt meist von komunalen Richtlinien ab. In deinem Fall müsste dem Antrag stattgegeben werden, da du ja in deine Wohnung so gut wie ohne Einrichtung einziehen wirst (vermute ich mal). Diesbezüglich sei bitte nachdrücklich. Möglicherweise könnte die ARGE auf Zeit spielen und darauf warten, dass du aus dem Leistungsbezug wieder ausscheidest durch die von dir benannte Bildungsmaßnahme. Vielleicht solltest du so vorgehen, dass du den Antrag auf Leistungen zur Ersteinrichtung zusammen mit dem ALG-II-Antrag stellst, im Ersteinrichtungsantrag allerdings explizit darauf verweist, dass diesem Antrag der ALG-II-Antrag vorauszugehen hat. Sonst könnte es dir passieren, dass ein übereifriger Bearbeiter erst den Erstausstattungsantrag bearbeitet und dabei bemerkt, dass du ja (noch gar) kein Leistungsbezieher bist. Dann wird er abgelehnt und du musst ihn später noch einmal stellen.

Ab wann beginnt deine Bildungsmaßnahme und wie wirst du sie/dich finanzieren?

Mario Nette
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten