Anspruch auf ALG 1 als geschäftsführender Gesellschafter? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Michel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 April 2017
Beiträge
81
Bewertungen
22
Guten Tag,

ich benötige mal eine Hilfe.

Mal folgendes angenommen.

Ein geschäftsführender Gesellschafter einer UG hält 30 % der Anteile. Die restlichen 70 % hält die Lebensgefährtin. Der Geschäftsführer ist sozialversicherungspflichtig beschäftigt, festgestellt von der Rentenversicherung, durch diesen Fragebogern, den es da gibt.Der GF bekommt ein normales, dem Markt entsprechendes Gehalt, wovon auch Sozialabgaben abgeführt werden.

Nun ist der Geschäftszweig der UG starken Schwankungen unterlegen. Ähnlich wie bei Baufirmen, wo bspw. im Winter nicht viel passiert. Da werden ja Leute auch kurz entlassen, um dann mit Beginn des Geschäfts wieder eingestellt zu werden.

Wäre soetwas rein theoretisch auch für den Geschäftsführer möglich? Müßte er sich selbst entlassen? Wie reagiert das Amt in solchen Fällen?
 
Oben Unten