Anspruch ALG1 vorhanden oder muß ALG II beantragt werden, dazu zwei Fragen, wer kann einen Hinweis geben??

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

miatha

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
108
Bewertungen
13
Moin,

nur mal eine rhetorische Frage, betrifft mich nicht persönlich.

Es geht um einen jungen Erwachsene, folgende Informationen:
Azubi, 19 Jahre alt
Wohnhaft bei den Eltern
Bezieht seit über 1 Jahr Krankengeld
Ausbildung ist eine kooperative Ausbildung, heißt, Ausbildungsbetrieb hat keinen Vertrag mit Azubi sondern mit einem Träger (Berufsbildungswerk o.ä.) - seit Frühjahr 2018 einvernehmlich mit Ag. f. Arbeit u. Azubi beendet.

Die o.g. Person leidet seit Frühjahr 2017 immer wieder unter fiebrigen Infekten. Ursprünglich wurde hier eine Mandelentzündung diagnostiziert, die zur Operation führte. Nachdem noch ein Blinddarmdurchbruch dazu kam, war sie hier zum Ende des 1. Lehrjahres bereits länger Krank.

Seit vergangenen Herbst nun, besteht ein dauerhaften Husten, wiederkehrende fiebirge Infekte. Die Person hat nun mehrere Krankenhausaufenthalte und unzählige Untersuchungen hinter sich, so dass endlich die Ursache gefunden ist und eine Operation entsprechend noch ansteht.

Laut aussagen der Ärzte sollte sie dann innerhalb 4-6 Wochen gesunden. Die Krankenkasse hat bereits mitgeteilt, dass im Januar 2019 der Anspruch des Krankengeldes abläuft.

Der vormals begonnene Ausbildungsberuf kann aufgrund der Erkrankung nicht mehr weiter erlernt werden. Gehen wir jetzt einfach mal davon aus, die Person gesundet und steht dem Arbeitsmarkt wieder zur Verfügung.

Stünde ihr dann theoretisch ALG I zu? Oder müsste sie direkt ALG 2 beantragen?
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Es besteht ja kein Grund nicht beides zu beantragen.
Dann ist man auf der sicheren Seite.
 

Agent

Elo-User*in
Mitglied seit
12 April 2016
Beiträge
414
Bewertungen
278
Hallo miatha,

wenn die Person gesund ist und der Ausbildungsvertrag zwischenzeitlich aufgelöst wurde, besteht Anspruch auf ALG I.

Sollte die Person weiterhin AU sein und ausgesteuert werden, dann ist ebenfalls ALG I zu beantragen.

Viele Grüße
Agent
 

miatha

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
108
Bewertungen
13
Hallo miatha,

wenn die Person gesund ist und der Ausbildungsvertrag zwischenzeitlich aufgelöst wurde, besteht Anspruch auf ALG I.

Sollte die Person weiterhin AU sein und ausgesteuert werden, dann ist ebenfalls ALG I zu beantragen.

Viele Grüße
Agent
Danke für die Auskünfte, ich reiche das mal so weiter :)
[>Posted via Mobile Device<]
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten