Anschlußvertrag bei Minijobs

helmes63

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
10 Juni 2010
Beiträge
259
Bewertungen
6
Guten Tag,

... es gibt immer wieder das Gerücht, dass bei einem (befristeten) geringfügigen Beschäftigungsverhältnis sollte der Arbeitgeber
sich nicht rechtzeitig äußern eine automatische Vertragsverlängerung eintritt.

Nach meiner Ansicht wird dies auf Grund der arbeitsmarktbezogenen Gesetzesänderungen seit 2008 so nicht mehr funktionieren.
Ist das soweit richtig wieder gegeben oder hängt die automatische Verlängerungsoption von der inhaltlichen Vertragsgestaltung ab ?!
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
13.642
Bewertungen
7.477
Geht der Arbeitnehmer über das "papierene Vertragsende" weiter dort arbeiten?
 

dagobert1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2012
Beiträge
5.676
Bewertungen
4.641
Wenn du nach auslaufen eines befristeten Vertrages (egal ob Mini, Midi oder Vollzeit) weiterhin zur Arbeit erscheinst, muss der AG dich nach Hause schicken. Tut er dies nicht, verlängert sich der Vertrag unbefristet.

Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG):
§ 15 Ende des befristeten Arbeitsvertrages
(1) Ein kalendermäßig befristeter Arbeitsvertrag endet mit Ablauf der vereinbarten Zeit.
[...]
(5) Wird das Arbeitsverhältnis nach Ablauf der Zeit, für die es eingegangen ist, oder nach Zweckerreichung mit Wissen des Arbeitgebers fortgesetzt, so gilt es als auf unbestimmte Zeit verlängert, wenn der Arbeitgeber nicht unverzüglich widerspricht oder dem Arbeitnehmer die Zweckerreichung nicht unverzüglich mitteilt.
 

helmes63

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
10 Juni 2010
Beiträge
259
Bewertungen
6
Das heißt für fehlende arbeitsvertragliche Regelung hat der Gesetzgeber immer noch ein 2. Netz gespannt auf das sich im Worst-Case-Fall ein Arbeitsgericht beziehen kann - korrekt ?!
 

dagobert1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2012
Beiträge
5.676
Bewertungen
4.641
Welche fehlende Regelung?
Eine Befristung muss drinstehen, sonst existiert sie nicht.
 

helmes63

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
10 Juni 2010
Beiträge
259
Bewertungen
6
Gibt es am Tag des Vertragsendes keine Antwort vom Arbeitgeber gibt es aber eine stillschweigende unbefristete Weiterbeschäftigungsoption für den Arbeitnehmer, ist das soweit richtig verstanden ?!
 
E

ExitUser

Gast
Das ist bei einem Arbeitsvertrag Minijob nicht anders als sonst auch. Teilt der AG nicht rechtzeitig vor Ablauf der Befristung mit, daß der AV endet u. beschäftigt er Dich auch nur einen Tag über die ursprüngliche Befristung hinaus, dann ist damit automatisch verlängert.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.048
Gibt es am Tag des Vertragsendes keine Antwort vom Arbeitgeber gibt es aber eine stillschweigende unbefristete Weiterbeschäftigungsoption für den Arbeitnehmer, ist das soweit richtig verstanden ?!
Er muss nicht sagen, "Denken sie dran, heute ist der letzte Tag". Die Befristung steht im Vertrag.
 
Oben Unten