Anruf vom Jobcenter und VV trotz Arbeitsunfähigkeit

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

itstoolong

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Januar 2017
Beiträge
117
Bewertungen
45
Hallo,

ich bin seit Montag bis einschließlich 22.6. vom Arzt krankgeschrieben. Diese AU habe ich heute auch brav per Mail an meinen SB geschickt.

Nun kommt heute plötzlich ein Anruf einer Dame vom Jobcenter (nicht von meinem SB), die fragt, ob sie mir – trotz AU – einen VV zusenden können, da die Stelle doch „sehr interessant klingt“.

Das Gespräch war sehr kurz, ich habe auch gebeten, es kurz zu halten.

Ich sehe mich körperlich in der Lage, eine Bewerbung zu schreiben, denn sie fragte auch brav, „ob ich mich in der Lage sehe, mich zu bewerben“.

Ich habe natürlich gefragt, warum nicht mein SB, sondern sie anruft. Sie sagte, sie sei eine Mitarbeiterin, „die zusätzlich zum SB interessante Arbeitsangebote findet und verschickt“.

Sollte ich mich trotz AU bewerben? Ist das jetzt die neue Masche: Leute trotz AU anzurufen?

[Geändert. Datum 22.6. angepasst.]
 
Zuletzt bearbeitet:

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.073
Bewertungen
2.541
1. Telefonnummer, Handynummer und E-Mail Adresse nachweisbar löschen lassen. Entsprechenden Antrag findest Du hier unter Widerspruch - Antrag auf Löschung bereits erhobenen, aber nicht erforderlichen Daten gemäß § 84 Abs. 2 SGB X


2. Du meinst 22.06.2018? Auch während einer AU kann man sich bewerben. Das bedeutet nicht das man dann auch genommen wird. Selbst wenn der AG dann um ein Bewerbungsgespräch bittet, kann man noch sagen das man derzeit AU ist und das Gespräch auf danach verschieben. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Direkt nach auslaufen der AU sich um einen neuen Vorstellungstermin beim AG bemühen. Meistens ist dieser nicht mehr interessiert bzw. die Stelle vergeben.


Um solche Verfolgungssituationen zu vermeiden gibt man erst gar keine Fußfessel in Form von Telefon und E-Mail an. Erreichbarkeit per Post ist ausreichend. Mit dem Jobcenter kommuniziert man wenig und wenn nötig nachweisbar per Fax mit Sendebericht. Alles andere geht auf dein Risiko!
 

itstoolong

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Januar 2017
Beiträge
117
Bewertungen
45

Ja, Datum habe ich angepasst. Das mit dem „Antrag auf Löschung“ werde ich in die Hand nehmen. Aber wohl besser pünktlich nach der AU.

Bewerben werde ich mich also. VV kommt ja erst noch per Post. Also spätestens Freitag/Samstag hier eintreffend. In letzter Zeit vergessen die öfter mal die RFB mitzuschicken...
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.599
Bewertungen
2.150
Warte erstmal in Ruhe ab. Wenn der besagte VV keine RFB-Rechtsfolgebelehrung hat bekommst du auch keine Sanktion bei einer nicht Bewerbung.
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
Ist das jetzt die neue Masche: Leute trotz AU anzurufen?
Da dir ja wegen der Telelfonnummer schon bezüglich löschen lassen das Richtige gesagt wurde nur als Hinweis:
Du bist arbeitsunfähig (AU) geschrieben und nicht telefonierunfähig (TU) und immerhin hast du ja dort deine Nummer hinterlassen, so dass diese Mitarbeiterin das nun ausnutze.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten