Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Necrolizer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juli 2012
Beiträge
21
Bewertungen
0
Hallo,
habe ein Vorstellungsgespräch am 7.1. in Berlin um 15.30 Uhr.

Derweil plane ich die Anreise von Düsseldorf. Das Jobcenter wird natürlich nur die günstigste Anreise übernehmen, sehr wahrscheinlich den Zug um 6 Uhr morgens.

Wie kann ich argumentieren, dass ich einen so frühen Zug nicht nehmen muss?

Lieber einen späteren (ca. 8-10 Uhr), was den Vorteil hätte, dass die Bahnfahrt teurer (über 100€) wäre als ein Flug (ca. 100€) und ich dann ganz bequem fliegen könnte, was mir auch am liebsten wäre. Wohne nämlich in Düsseldorf, Flughafen ist direkt vor der Tür und ich komme am entspanntesten und ausgeruhesten an. Denn ich will Vorstellungsgespräch auftrumpfen und den Job kriegen!

Was helfen könnte: Habe eine chronische psychische Erkrankung plus Schwerbehinderung - ein beliebiges fachärztliches Attest zu erhalten wäre kein Problem.:biggrin:

Danke im Voraus!
 

sandy30j

Elo-User*in
Mitglied seit
28 September 2012
Beiträge
151
Bewertungen
56
Einladung dazu vom Arbeitgeber erhalten ?

Dann mal in § 670 BGB nigeln.

Wenn Arbeitgeber zum Vorstellungsgespräch bittet hat er die Kosten zu erstatten.

Und schon iser weg der Ärger mit dem Hinterherlaufen beim JC.

LG

sandy
 

sandy30j

Elo-User*in
Mitglied seit
28 September 2012
Beiträge
151
Bewertungen
56
Wollen spielt hier keine Rolle, er ist verpflichtet die Kosten zu tragen.

Frei dem Motto wer die Musik bestellt zahlt sie auch.

Sicherlich wenn er dich einstellen sollte da drauf bestehen sicherlich nicht hilfreich, aber wenn es mit der Stelle nichts wird.......
 

Necrolizer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juli 2012
Beiträge
21
Bewertungen
0
Schon bei der Stellenanzeige stand, dass Anreisekosten zu etwaigen Vorstellungsgesprächen nicht übernommen werden.

Wenn ich gesetzlich ein Anrecht hätte, würde ich das nicht geltend machen. Wer verklagt denn vor dem 1. Arbeitstag seinen Arbeitgeber?!

Jetzt bitte nur noch zu dem obigen Problem schreiben, weil wir hier dann eine ganz andere Diskussion kriegen - danke.
 

Dirkus

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
9 Juli 2012
Beiträge
174
Bewertungen
54
@Necrolizer,

der kann in seine Stellenausschreibung was er wil. Gültiges kann er damit nicht aushebeln/umgehen/auf Dritte verteilen...

Wie ich aber lese, willst Du den Job haben somit rede in Ruhe mit dem Amt - beste Argument wäre (und das schreiben die ja selber immer) dass man ausgeruht zu einem Vorstellungsgespräch soll. Dies ist aber bei der Anreisezeit und Startzeit nicht möglich. Denn allein eine Reise mit der Bahn kann Stress hervor bringen.

So ungefähr würde ich argumentieren...

Viel Erfolg!
 

linchen122

Elo-User*in
Mitglied seit
11 November 2012
Beiträge
34
Bewertungen
6
Hallo,

wenn der AG die Kostenübernahme für das Vorstellungsgespräch bereits vorher ausschließt, (hier in der Stellenanzeige) dann gilt §670 BGB nicht mehr.
 

Necrolizer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juli 2012
Beiträge
21
Bewertungen
0
Hallo Dirkus, danke! So habe ich das auch vor. Habe ja noch den Arzt in der Hinterhand. Und wenn ich den Aufpreis zum Flug selber zahlen muss, dann sterbe ich auch nicht.

Was meinen die anderen im Forum???
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.375
Bewertungen
1.895
Sehe keine Chance, dass das Amt was anderes als die günstigsten Reisekosten übernimmt.
"Ausgeruht" ist denen egal.

Wenn du das mit dem Attest vom Arzt machen willst mache es gleich am 3.12., dass du vor dem Termin eine Antwort vom Amt bekommst.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten