• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Anrechnung von Leistungen im Voraus (UVG-Erhöhung)

Priscylla

Neu hier...
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Nov 2018
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen,
im November 2018 flatterte ein Änderungsbescheid vom Jobcenter ins Haus. Darin werden die bis Dezember 2018 genehmigten Leistungen (ALG2) für den Monat Dezember aufgrund einer Unterhaltsvorschuss-Erhöhung für Januar 2019 verringert.

Begründung (Original-Text aus Bescheid):

"...Anrechnung des erhöhten Unterhaltsvorschusses für ... (Erhöhung erfolgt ab 01.01.2019 auf 212 €, Auszahlung erfolgt immer Ende des Vormonats, demzufolge werden ab Dezember 212 € berücksichtig)..."

Ich selbst habe von der Erhöhung ab Januar 2019 bisher nix gewusst, sonst bekam ich immer Post vom Jugendamt.
ALG 2 geht ja auch immer im Voraus (meist so 1-2 Tage vor Ende des Monats), meist zeitgleich mit den Leistungen nach UVG auf dem Konto ein.

Ist das Vorgehen und die Begründung des Jobcenters in Ordnung? Können die echt mit Gelder, welche noch nicht einmal auf dem Konto eingegangen sind, tatsächlich rechnen und das für den übernächsten Monat gedachte Geld bereits im nächsten Monat abziehen?

Danke für jede Hilfe.
 

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.170
Gefällt mir
3.419
#2
Schreib Widerspruch mit Begründung, dass UV zweckbestimmt, für den Monat Januar gedacht ist und nur einen Tag früher, identisch mit ALG II, auf das Konto eingeht.

Man kann allerdings nur raten wie die Sache endet.
 

Priscylla

Neu hier...
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Nov 2018
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#3
Erfahrungsgemäß bearbeitet den Widerspruch der gleiche Jobcenter-Mitarbeiter, der diesen auch erstellt hat. Ich versuche es aber trotzdem.
 

jaykay19

Elo-User/in
Mitglied seit
7 Jul 2018
Beiträge
205
Gefällt mir
95
#4
Erfahrungsgemäß bearbeitet den Widerspruch der gleiche Jobcenter-Mitarbeiter, der diesen auch erstellt hat. Ich versuche es aber trotzdem.
Im Normalfall gibt es eine Widerspruchstelle und der SB muss deren Entscheidung umsetzen.
[>Posted via Mobile Device<]
 
Oben Unten