• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Anrechnung von Einkommen dauert länger als 4 Monate!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Skarven

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Apr 2006
Beiträge
87
Gefällt mir
1
#1
Moin!
Ich habe weniger verdient als in der Selbsteinschätzung (EKS) angegeben. Daher stehen mir nachträglich Leistungen zu. Die Bearbeitung dauert aber inzwischen fast 4 Monate. Was kann ich tun, um die Arbeit der ARGE zu beschleunigen? Kann ich sie in Verzug setzen oder Zinsen berechnen?
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#2
Moin!
Ich habe weniger verdient als in der Selbsteinschätzung (EKS) angegeben. Daher stehen mir nachträglich Leistungen zu. Die Bearbeitung dauert aber inzwischen fast 4 Monate. Was kann ich tun, um die Arbeit der ARGE zu beschleunigen? Kann ich sie in Verzug setzen oder Zinsen berechnen?
Hi,

hast du die erheblichen Nachweise über diese Änderung der ARGE nachweislich beigebracht? Also persönlich abgegeben? Gefaxt? Per Einschreiben mit Rückschein?

Wenn ja. Dann solltest du mal eine einstweilige Verfügung verfassen und beim Sozialgericht einreichen. Eine Vorlage dazu findest du hier:
Erwerbslosen Forum Deutschland - Anträge

Einen Anordnungsgrund hast du bereits, nämlich, die Unterschreitung der Regelleistung. Siehe auch:
SG Lünebürg 10.12.2007 - S 25 AS 1585/07 ER
SG Duisburg 21.10.2007 - S 32 AS 334/07 ER

Gruss

Paolo
 

Skarven

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Apr 2006
Beiträge
87
Gefällt mir
1
#3
Danke für die Antwort.
Ich habe die Dokumente, meine Buchführungsunterlagen, gegen Quittung abgegeben. Es sind alles Originale. Die wurde mir noch mal zurückgeschickt, weil ich etwas ergänzen sollte, und dann habe ich die Originale wieder abgegeben, nur diesmal ohne Quittung.

Eine einstweilige Verfügung ist hier unangebracht, weil ich ja Leistungen erhalte. Ich habe sie nur in der falschen Höhe erhalten, habe also eine Forderung gegenüber der ARGE. Ich will nun wissen, wie ich diese Forderung eintreiben kann, ob es also eine Möglichkeit gibt wie in Inverzugsetzen, Zinsen verlangen o. ä.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#4
Danke für die Antwort.
Ich habe die Dokumente, meine Buchführungsunterlagen, gegen Quittung abgegeben. Es sind alles Originale. Die wurde mir noch mal zurückgeschickt, weil ich etwas ergänzen sollte, und dann habe ich die Originale wieder abgegeben, nur diesmal ohne Quittung.

Regel Nummer 1. Das sollte bei dir aber schon in Fleisch und Blut übergegannen sein. Originale Dokumente händigt man der ARGE generell NICHT aus! Dort verschwindet komischerweise jeder Fetzen Papier der jemanden entlasten könnte. Daher wenn dann nur Kopien.

Eine einstweilige Verfügung ist hier unangebracht, weil ich ja Leistungen erhalte. Ich habe sie nur in der falschen Höhe erhalten, habe also eine Forderung gegenüber der ARGE. Ich will nun wissen, wie ich diese Forderung eintreiben kann, ob es also eine Möglichkeit gibt wie in Inverzugsetzen, Zinsen verlangen o. ä.

Eine Methode habe ich dir bereits genannt. Du darfst die ARGE nicht als ein Geschäftspartner wie in der Privatwirtschaft betrachten. Da ticken die Uhren GANZ anders. Sehr oft kommst du da nur mit einer Brechstange weiter. Du kannst natürlich gerne 1., 2. und 3. Zahlungserinnerung verschinken. Du kannst natürlich auch gerne Verzugszinsen und Mahngebühren berechnen. Allerdings beweifel ich, dass du damit etwas erreichst bis auf Gelächter und Schmunzeln bei den SB.

Diese deine Prozedur dauert zu lange bis du an die Pfändung durch Titel und letztendlich an dein Geld kommst. Die Abkürzung wäre eV. Wenn positiver Beschluß ergeht dann Frist setzen und danach den Gerichtsvollzieher beauftragen.
Gruss

Paolo
 
E

ExitUser

Gast
#5
Habe am 17.03.2009 eine endgültige EKS abgegeben und danach nie wieder was davon gehört. Meinem Kollegen geht es ganz genau so. Also nicht wundern!
 

Koelschejong

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
5.188
Gefällt mir
1.637
#6
Mitte Februar abgegeben, auch noch nix gehört - hat aber ganz bestimmt absolut überhaupt nix damit zu tun, dass ich eine Nachzahlung erwarte. Im Falle einer Rückzahlung würde das ganz bestimmt genau so lange dauern, ganz bestimmt.
 

biyanka

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Apr 2008
Beiträge
51
Gefällt mir
0
#7
Hab heute meinen Berechnungsbogen bekommen für BWZ November-April 2009 :icon_neutral:


Eingeschickt hatte ich das im Mai.
Scheint wohl die neue Praxis zu sein....
 

bernd_888

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2007
Beiträge
48
Gefällt mir
0
#8
Bei mir genauso. Schon wiederholt.
Ende Juli abgegeben, bis heute nichts gehört.:icon_sleep:
Aber vergessen tun sie es wohl nicht.:icon_evil:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten