anrechnung vermögen / zusammenziehen !! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

313D

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Januar 2009
Beiträge
2
Bewertungen
0
hallo,

ich hab ein problem, was der ein oder andere gut kennt.
ich beziehe alg 2 (harz4) und möchte mit meiner freundin zusammenziehen.

wir möchten nicht das unser vermögen angerechnet wird.

laut gesetz zählt ein paar erst als lebensgemeinschaft, wenn es seit einem jahr zusammen lebt.die einkommen dürfen also nicht zusammengerechnet werden, wenn man weniger als 12 monate zusammen lebt.

wir haben keine kinder.
ich habe mir auch schon die anlage " zur überprüfung, ob eine verantwortungs-und einstehensgemeinschaft vorliegt " ausgedruckt.

mein partner soll mich nicht mit seinem Einkommen und Vermögen unterhalten.

nur das amt teilt mir unterschiedliches mit.die eine dame sagt, keine angst, die andere meint das wird sicher nicht gehen.

ich habe die neue wohnung und gehe mit dem expose zum arbeitsamt. was genau muss ich denen sagen, bzw. ankreuzen ???

kann mir bitte jemand weiterhelfen ?
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.549
AW: anrechnung vermögen/zusammanziehen !!

Hat Deine "Freundin" ausreichendes Einkommen?
Wer mietet die Wohnung?
Ist eine getrennte "Lebensführung" möglich?
Hast Du der ARGE bereits von dem Zusammenziehen mit Deiner Freundin berichtet?
 

313D

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Januar 2009
Beiträge
2
Bewertungen
0
ja, hat sie.sie hat auch einiges angespart. die wohnung miete ich. was bedeutet getrennte lebensführung.. WG ??

ja, ich habe der arge das mal vor paar wochen erzählt.allerdings wollte ich das morgen nicht machen.

was soll ich tun ?
 

martman

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Januar 2009
Beiträge
127
Bewertungen
2
AW: anrechnung vermögen/zusammanziehen !!

Ist eine getrennte "Lebensführung" möglich?
was ist eine getrennte Lebensführung?
Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden - damit man dass als "Getrennter Haushalt" ansehen kann???
thema ist auch für mich super Aktuell:icon_daumen:
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.549
ja, hat sie.sie hat auch einiges angespart. die wohnung miete ich. was bedeutet getrennte lebensführung.. WG ??

ja, ich habe der arge das mal vor paar wochen erzählt.allerdings wollte ich das morgen nicht machen.

was soll ich tun ?
Wenn Du als ALG II-Bezieher eine Wohnung mietest, muss sie vorher von der ARGE genehmigt sein unter Vorlage des Mietvertrages (ohne Unterschrift!).
Untermieter oder WG-Mitbewohner müssen angegeben werden.
Handelt es sich bei der Mitbewohnerin um die Freundin, wird in jedem Fall von Seiten der ARGE eine Einstandsgemeinschaft (eheähnlich) angenommen. Die weiteren Konsequenzen dürften bekannt sein.... Widerlegung der Einstandsgemeinschaft, Inaugenscheinnahme der Wohn- u. Lebensverhältnisse durch die ARGE zur Feststellung WG oder Einstandsg. Eventuell (wahrscheinlich) Klage.

Daher würde ich davon ausgehen, dass die ARGE Auskunft über Einkommen/Vermögen der Freundin haben will und falls das nicht kommt, wird die Leistung erst mal eingestellt.

Getrennte "Lebensführung" heißt: keine gemeinsamen Einkäufe, getrennte Kühlschrankfächer, keine gemeinsamen Versicherungen, kein gemeinsamer Urlaub, kein Wirtschaften aus einem "Topf" und und und.....
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten