Anrechnung Rückkaufswert aus Kündigung Privatrente, die während ALG2-Bezug abgeschlossen wurde? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Frank2

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2006
Beiträge
41
Bewertungen
0
Hallo,

beziehe schon lange ALG II und habe mir vor einigen Jahren eine Privatrente andrehen lassen und monatlich ca. 100,- eingezahlt (während des ALG II-Bezuges). Da wir im Haushalt auch noch Pflegegeld anrechnungsfrei bekommen, konnten wir damit die Zahlungen finanzieren.

Inzwischen bin ich von der Versicherung nicht mehr überzeugt und würde sie gerne kündigen, das wäre aktuell möglich. Da aus gesundheitlichen Gründen die finanzielle Situation etwas angespannter ist, wären die nicht mehr zu zahlenden 100,- im Monat eine Hilfe und der Rückkkaufswert von etwas über 3000,- zur Schuldentilgung hilfreich.

Ist der Rückkaufswert anrechenbares Einkommen oder Schonvermögen? Bei Schonvermögen lese ich immer von "vor Antragstellung".
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.042
@ Frank2,

das kommt darauf, welcher Betrag und welche Art ausgezahlt wird.

Ein kleines Beispiel. Wenn du in eine Versicherung mit einem Jahr Laufzeit in jedem Monat 100,00 EUR eingezahlt hast, dann wäre eine Auszahlungssumme in Höhe von 1200,00 EUR anrechnungsfrei, da du diese ja selbst aus dem Regelsatz eingezahlt hast. Bekommst du dabei jedoch auch noch Zinsen in Höhe von X ausgezahlt, dann wären, je nach Höhe des Zinsbetrages, diese als Einkommen anzurechnen.
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten