Anrechnung Restschuldversicherung als Einkommen

Leser in diesem Thema...

E

ExitUser

Gast
Als ich noch gutes Geld verdient habe, habe ich bei der Deutschen Bank einen Kredit aufgenommen.
Um im Zweifelsfall abgesichert zu sein habe ich eine Restschuldversicherung abgeschlossen.
Diese zahlt während einer Arbeitslosigkeit die Kreditraten weiter.

Die Zahlung der Versicherung geht direkt auf das Kreditkonto. Ich habe und hatte keinerlei Verfügungsgewalt über dieses Geld.
Wenn man sich den Vertrag genau anschaut dann hat die Deutsche Bank einen Vertrag mit der Versicherung abgeschlossen und nicht ich, um das Risiko eines Ausfalls abzusichern.

Das Jobcenter hat den Vollen Betrag als Einkommen gewertet.
Mit 3 Personen, meine Frau, mein Sohn und ich hatte wir eine Auszahlung von 278,96 Euro im Monat.
Ich habe 6 Monat und einen Anwalt benötigt um das ganze wieder gerade zu biegen.
Und das obwohl die im Jobcenter alle so nett zu mir waren.

Das war das Lehrgeld gleich zu Anfang und es hat mir die Augen geöffnet.
Das Geld habe ich nach 6 Monaten nachgezahlt bekommen, aber es gab Ärger mit der Bank die den Kredit gekündigt hat und einen Schufa Eintrag.
Im Gegenzug natürlich keine Entschuldigung des Jobcenters.

Grüße
Murphy
 

Anhänge

  • auszug hartz4 beschied.jpg
    auszug hartz4 beschied.jpg
    235,4 KB · Aufrufe: 253
Oben Unten