Anrechnung Krankengeld Brutto/Netto Aufstocker (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Annafoxy

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juli 2018
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo liebe Mitglieder,

Ich habe lange immer still mitgelesen und konnte meine aufkommenden Fragen meist selbst beantworten.

Nun habe ich aber zu folgendem Sachverhalt nicht wirklich etwas gefunden und hoffe, dass mir hier jemand helfen kann.

Folgendes:

Ich bin alleinerziehend und war Aufstocker (80% Stelle). Meine Stelle musste ich krankheitsbedingt aufgegeben und bin so zum 1.9.2018 in den Krankengeldbezug gerutscht.

Das zuständige JC ging in Vorleistung um die Grundsicherung zu gewährleisten und hat dann bei der KK einen Erstattungsantrag gestellt.

Mitgeteilt hat mir das JC dann, dass ab 1.11. ich nun das Krankengeld erhalte auf mein Konto, da nach Vorliegen der Unterlagen vom Arbeitgeber, das Krankengeld nun kalendertäglich ausgerechnet wurde. Das JC hat daraufhin mit dem Tagessatz Krankengeld gerechnet, wo die Sozialabgaben noch nicht abgezogen sind.

Nun habe ich Post von der KK bekommen, die mir mitteilt, was mir kalendertäglich zusteht, quasi brutto und netto.

Meine Frage ist nun, mit welchem Satz das JC anrechnen darf? Dem Brutto-Krankengeldtagessatz oder dem Netto-Krankengeldtagessatz (abzgl. Sozialabgaben)?

Vllt kann mir hierzu jemand helfen?

Herzlichen Dank!

Viele Grüße
Anna
[>Posted via Mobile Device<]
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
19.534
Bewertungen
19.305
Reicht das KG ueberhaupt aus, wenn du vorher schon aufgestockt hast?

KG und ALG II nebeneinander gehen nicht nämlich nicht.

Ansonsten bekommt das JC maximal das netto KG aus der Nachzahlung zurueck. Dabei wird Monat fuer Monat einzeln gegenübergestellt. Die sozialversicherungsbeitraege verrechnen die Leistungstraeger untereinander.
[>Posted via Mobile Device<]
 

Annafoxy

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juli 2018
Beiträge
3
Bewertungen
0
Reicht das KG ueberhaupt aus, wenn du vorher schon aufgestockt hast?

KG und ALGII nebeneinander gehen nicht nämlich nicht.

Ansonsten bekommt das JC maximal das netto KG aus der Nachzahlung zurueck. Dabei wird Monat fuer Monat einzeln gegenübergestellt. Die sozialversicherungsbeitraege verrechnen die Leistungstraeger untereinander.
[>Posted via Mobile Device<]
[>Posted via Mobile Device<]
 

Annafoxy

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juli 2018
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo Kerstin,

das KRG hat ja diesen Freibetrag nicht, sondern die 30€ Pauschale. Mit dem Bescheid vom JC zwecks Krankengeld war ich 30€ drüber und hatte keinen Anspruch mehr.

Nach dem Brief aber von der KK hat sich meiner Meinung nach das JC verrechnet und ich würde wieder aufgestockt werden.

Berechnet wurden 42,88€ kalendertäglich Krankengeld. Die KK hat das auch bestätigt, abzüglich der Sozialabgaben stehen mir noch 37,50€ zu. Mit dem Betrag hat das JC aber nicht verrechnet, sondern mit dem höheren.

Daher kommt bei mir die Frage auf, mit welchem Satz das JC denn nun anrechnen darf?

Viele Grüße
[>Posted via Mobile Device<]
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
19.534
Bewertungen
19.305
Aus meiner Sicht den Nettobetrag.
[>Posted via Mobile Device<]
 
Oben Unten