Anrechnung Einkommen bei kurzfristigem Job innerhalb des Bezugszeitraumes

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Mondschein

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 März 2013
Beiträge
6
Bewertungen
0
Guten Tag,

ich bzw. mein Ehepartner und ich beziehen aufstockende Leistungen vom Jobcenter.

Er arbeitet Vollzeit, ich selbstständig in Teilzeit.

Nun habe ich zu Juni einen Weiterleistungsantrag gestellt und frage mich gerade, ob das eine dumme Idee war. Denn im Juli und August werde ich angestellt im europäischen Ausland arbeiten.

Bewilligungszeitraum fürs ALG II wäre ja dann Juni bis November 2013.

Angenommen das Einkommen aus dem Job fließt mir im August zu. Auf welche Monate wird es dann angerechnet, auf den gesamten Bezugszeitraum? Dann hätte ich mir den Antrag sparen können bzw. hätte wohl erst zum September wieder einen stellen sollen.


Und noch eine Frage: wie darf ich dem Amt dann mein Einkommen nachweisen? Ich hoffe die erwarten nicht, dass der ausländische Arbeitgeber die schöne deutsche Arbeitgeberbescheinigung ausfüllt!?
 

Mondschein

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 März 2013
Beiträge
6
Bewertungen
0
Weiß niemand etwas dazu oder warum antwortet mir niemand?
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Angenommen das Einkommen aus dem Job fließt mir im August zu. Auf welche Monate wird es dann angerechnet, auf den gesamten Bezugszeitraum?
Es wird alles im August angerechnet, dadurch fällt die gesamte BG für diesen einem Monat sicher aus dem Bezug.

Für den Nachweis des Einkommens kann man auch andere Beweise erbringen, Lohnbeleg und Kontoauszug mit dem Zufluß.
 

Mondschein

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 März 2013
Beiträge
6
Bewertungen
0
Vielen Dank, Purzelina! Dass wir im August nichts bekommen, das war mir klar, von mir aus auch im Juli, denn da arbeite ich ja voll. Aber wenn ich dann ab September keinen neuen Job finde, dann bekommen wir wieder was?
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Vielen Dank, Purzelina! Dass wir im August nichts bekommen, das war mir klar, von mir aus auch im Juli, denn da arbeite ich ja voll. Aber wenn ich dann ab September keinen neuen Job finde, dann bekommen wir wieder was?
Anders als beim ALG1 kommt es beim ALG2 nicht darauf an, von wann bis wann man gearbeitet hat, sondern in welchem Monat der Lohn zufließt. Wenn ihr im September wieder zu wenig Einkommen habt und euren Bedarf nicht decken könnt, dann steht wieder ALG2 zu.

In deinem Fall ist es wahrscheinlich eher zu deinem Vorteil, dass der Lohn nur in einem Monat zufließt.
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Da fällt mir noch was ein.

Denn im Juli und August werde ich angestellt im europäischen Ausland arbeiten.
Den Arbeitsantritt möglichst erst am letzten Tag des Monats Juni dem JC mitteilen, dann ist die Leistung für Juli schon auf dem Konto.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten