Anmietung einer Genossenschaftswohnung!

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Fredy13

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2006
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo!
Werden Genossenschaftsanteile zur Anmietung einer 2 Zimmerwohnung
vom Jobzenter übernommen? Hat jemand erfahrung hierzu??
Ohne Zahlung der Anteile keine Vermietung. ca, 2400-.€
MFG
 
A

Arco

Gast
Fredy13 meinte:
Hallo!
Werden Genossenschaftsanteile zur Anmietung einer 2 Zimmerwohnung
vom Jobzenter übernommen? Hat jemand erfahrung hierzu??
Ohne Zahlung der Anteile keine Vermietung. ca, 2400-.€
MFG

... als Antwortversuch ein Auszug aus dem betreffenden § 22 des SGB II

(3)5,6

1Wohnungsbeschaffungskosten und Umzugskos-ten können bei vorheriger Zusicherung durch den bis zum Umzug örtlich zuständigen kommunalen Träger übernommen werden; eine Mietkaution kann bei vorhe-riger Zusicherung durch den am Ort der neuen Unter-kunft zuständigen kommunalen Träger übernommen werden.

2Die Zusicherung soll erteilt werden, wenn der Umzug durch den kommunalen Träger veranlasst oder aus anderen Gründen notwendig ist und wenn ohne die Zusicherung eine Unterkunft in einem angemessenen Zeitraum nicht gefunden werden kann.

3Eine Mietkauti-on soll als Darlehen erbracht werden.

.... so was wird das heißen :kinn: :kinn:

auf Antrag evtl. als Darlehn - allerdings da Anteile an Genossenschaften anders zu beurteilen sind wie eine "normale" Kaution ( muß extra gekündigt werden und hat über 1 Jahr Auszahlungsfristen etc..) sehe ich da auch zusätzliche Schwierigkeiten.

Aber nicht ins Boxhorn jagen lassen und schriftlich beantragen .....

Viel Glück
 
E

ExitUser

Gast
Arco meinte:
auf Antrag evtl. als Darlehn - allerdings da Anteile an Genossenschaften anders zu beurteilen sind wie eine "normale" Kaution ( muß extra gekündigt werden und hat über 1 Jahr Auszahlungsfristen etc..) sehe ich da auch zusätzliche Schwierigkeiten.

Weiß jemand, ob Genossenschaftsanteile, wenn sie zurück gezahlt werden, als Vermögen gelten? Oder ist das Zufluss für den Monat, in dem die Anteile ausgezahlt werden?

Danke + Gruß
Luna
 
A

Arco

Gast
Willi_ meinte:
Gemäss §12 SGBII ist das Vermögen.

... da Willi_ immer Recht hat (fast immer) möchte ich nicht widersprechen,

a b e r

eigentlich ist alles was vor einem Alg2-Antrag als Vermögen angegeben wurde (innerhalb der Schonbeträge) Schonvermögen und alles was anschließend reinkommt ist Einkommen - mal einfach ausgedrückt...

Wenn die Anteile also da wären, dann auf jeden Fall Vermögen - und wenn du die Anteile jetzt z.B. in Raten ansparst und dann mal zurückbekommst - also aus der RL zahlst müßten das dann eigentlich wie ein Sparvermögen durch Ansparung gelten - eigentlich ....

a b e r

Pferde vor der Apotheke und Argen sind so eine Sache für sich ....

wäre mir da nicht so ganz sicher was da rauskommt :kinn: :kinn:

@ Willi_ ? ? was meinst Du ;)

EDIT: siehe gerade die Frage war ja von Luna .....
wenn Du die Anteíle beim Antrag als Vermögen angebenen hast ist das klar, wenn nicht - warscheinlich einmaliges Einkommen auch wenn du mit den Grenzen zurechtkommen würdest :( :(
Meine Meinung ......
 

Willi_

Elo-User*in
Mitglied seit
3 August 2006
Beiträge
133
Bewertungen
0
Sind die Genossenschaftsanteile am Wohneigentum als Vermögen zu berücksichtigen bzw. ist dieses Vermögen verwertbar? Können diese Genossenschaftsanteile hilfsweise beliehen werden?


Die auf Grund des jeweiligen Satzungsrechts eingebrachten Genossenschaftsanteile sind nicht verwertbar, wenn dies einen Auszug aus der Genossenschaftswohnung bedingen würde. Wird die Genossenschaftswohnung aufgegeben, ist die Einlage unter Berücksichtung der satzungsrechtlichen Bestimmungen verwertbar. Verwertbar sind auch Anteile, welche über dem Mindesteinlagebetrag der Satzung liegen bzw. welche ohne Eingang eines Mietverhältnisses erworben wurden.
In der Regel ist eine Kündigung und damit eine Auszahlung der Anteile nur zum Ablauf des Geschäftsjahres möglich. Bis der Inhaber über diese verfügen kann, käme ggf. eine Darlehensgewährung i.S.d. § 9 Absatz 4 SGB II in Betracht.
 
E

ExitUser

Gast
Willi_ meinte:
Die auf Grund des jeweiligen Satzungsrechts eingebrachten Genossenschaftsanteile sind nicht verwertbar, wenn dies einen Auszug aus der Genossenschaftswohnung bedingen würde. Wird die Genossenschaftswohnung aufgegeben, ist die Einlage unter Berücksichtung der satzungsrechtlichen Bestimmungen verwertbar. Verwertbar sind auch Anteile, welche über dem Mindesteinlagebetrag der Satzung liegen bzw. welche ohne Eingang eines Mietverhältnisses erworben wurden.
In der Regel ist eine Kündigung und damit eine Auszahlung der Anteile nur zum Ablauf des Geschäftsjahres möglich. Bis der Inhaber über diese verfügen kann, käme ggf. eine Darlehensgewährung i.S.d. § 9 Absatz 4 SGB II in Betracht.

Und was heißt das nun genau? Wenn man also aus einer Genossenschaftswohnung ausgezogen ist und die Anteile zurück erhält und auf ein Sparbuch einzahlt, gilt das nicht als Vermögen?? Was heißt in diesem Sinne verwertbar?

Und wo ist die Quelle?

Gruß, Luna
 

Willi_

Elo-User*in
Mitglied seit
3 August 2006
Beiträge
133
Bewertungen
0
Genossenschaftsanteile und Mietkautionen stellen kein verwertbares Vermögen im Sinne des § 12 SGB II dar, solange der jeweils zu Grunde liegende Mietvertrag besteht. Während der Vertragslaufzeit besteht für die betroffenen Hilfebedürftigen keine Möglichkeit, über das Vermögen in der Form der Genossenschaftsanteile oder der Mietkautionen zu verfügen. Dies ist auch mit der Bundesagentur für Arbeit geklärt und wird in den Hinweisen zu § 12 SGB II berücksichtigt.
Wenn dann allerdings nach einem Wohnungswechsel die Kaution oder der Genossenschaftsanteil zurückgezahlt wird, erhöht dieser Betrag den Kontostand und muss demzufolge beim nächsten Antrag als Vermögen angegeben werden.
 
A

Arco

Gast
Willi_ meinte:
Genossenschaftsanteile und Mietkautionen stellen kein verwertbares Vermögen im Sinne des § 12 SGB II dar, solange der jeweils zu Grunde liegende Mietvertrag besteht. Während der Vertragslaufzeit besteht für die betroffenen Hilfebedürftigen keine Möglichkeit, über das Vermögen in der Form der Genossenschaftsanteile oder der Mietkautionen zu verfügen. Dies ist auch mit der Bundesagentur für Arbeit geklärt und wird in den Hinweisen zu § 12 SGB II berücksichtigt.
Wenn dann allerdings nach einem Wohnungswechsel die Kaution oder der Genossenschaftsanteil zurückgezahlt wird, erhöht dieser Betrag den Kontostand und muss demzufolge beim nächsten Antrag als Vermögen angegeben werden.

...und zurückkommend auf meine Frage/Anmerkung von weiter oben


wie ist es wenn diese Anteile/Kaution schon bei Alg2-Antragsstellung vorhanden waren ABER nicht im Antrag als Vermögen angegeben waren ? ? ? :pfeiff: :pfeiff:

Bitte keine Vermutung ;)
 

Willi_

Elo-User*in
Mitglied seit
3 August 2006
Beiträge
133
Bewertungen
0
wie ist es wenn diese Anteile/Kaution schon bei Alg2-Antragsstellung vorhanden waren ABER nicht im Antrag als Vermögen angegeben waren ? ? ?


Denn ist es immer noch Vermögen, nur der Erwerbslose ist verpflichtet, bei Antragstellung auf ALGII sein Vermögen offen zu legen.

Wird das Wohnverhältnis beendet und die verschwiegenden Anteile kommen zur Auszahlung, denn ist es Einkommen gemäss §11 SGBII .
 
A

Arco

Gast
Willi_ meinte:
wie ist es wenn diese Anteile/Kaution schon bei Alg2-Antragsstellung vorhanden waren ABER nicht im Antrag als Vermögen angegeben waren ? ? ?


Denn ist es immer noch Vermögen, nur der Erwerbslose ist verpflichtet, bei Antragstellung auf ALGII sein Vermögen offen zu legen.

Wird das Wohnverhältnis beendet und die verschwiegenden Anteile kommen zur Auszahlung, denn ist es Einkommen gemäss §11 SGBII .


... na dann sind wir uns ja mal wieder einig :daumen: :daumen: ;)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten