Anlagen zuordnen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Sunshine44

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Februar 2009
Beiträge
12
Bewertungen
0
Ich musste vor einer Woche nun auch ALGII beantragen und habe nun mehrere Unterlagen mitbekommen, aber bei 3 davon bin ich mir nicht ganz sicher, für wen sie bestimmt sind. Ich wohne hier in einer Wohnung zusammen mit meinem Sohn (ü 15j) und einer anderen Mitbewohnerin, die hier aber wohl diesen oder nächsten Monat abgemeldet wird.

Zum Problem:

Anlage EK
Anlage WEP
Anlage VM

Ich bin mir da noch nicht 100% sicher, für wen die bestimmt sind. Ich meine Anlage WEP ist für meinen Sohn. Anlage EK für die Mitbewohnerin? Und Anlage VM wohl wieder für mich?

Würde mich über Hilfe freuen, danke im voraus!
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Ist es eine WG, die du und Kind auf der einen mit der Mitbewohnerin auf der anderen Seite habt? Dann muss die Mitbewohnerin gar nix.

Mario Nette
 

Sunshine44

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Februar 2009
Beiträge
12
Bewertungen
0
Ich und mein Sohn lebten bis vor kurzem hier alleine. Meine Freundin hat dann etwas Unterstützung gebraucht, deswegen bin ich zu unserem Vermieter (GWG) gegangen und die haben mir dann die Genehmigung gegeben, dass sie sich hier anmelden darf, so bekommt sie nun auch hier Ihre Post etc.

Finanziell gesehen existiert sie aber praktisch nicht. Sie bezahlt nichts und verursacht auch keine Kosten. Sie brauchte wie gesagt damals etwas Unterstützung (Anschrift um Briefe zu bekommen etc.), aber das hat sich wieder geregelt und wir könnten sie theoretisch wieder sofort abmelden.

Muss sie also solche Person dann den Antrag oder irgendeinen Antrag ausfüllen? Bzw. für wen genau sind die 3 Anträge gedacht? Kann sein das die bei der ARGE das nicht wirklich verstanden haben.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Ich persönlich würde den Menschenverstand sprechen lassen: Sie wohnt nicht, sie verursacht keine Kosten, durch sie habt ihr auch keine Einnahmen - also ist sie nicht relevant und braucht auch nicht beachtet werden. Dennoch würde ich raten, sie darauf hinzuweisen, dass ihr nicht länger für sie als Meldeadresse fungieren könnt. Die ARGE wird garantiert stutzig. Ich persönlich denke sogar, dass ein übereifriger Sachbearbeiter einfach mal das Ermittlungsteam losschickt um zu prüfen, ob sie denn tatsächlich nicht bei euch wohnt. Lasst euch auf solche Mätzchen nicht ein.

Mario Nette
 

Sunshine44

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Februar 2009
Beiträge
12
Bewertungen
0
Danke schon mal dafür. :icon_daumen:

Falls jemand Erfahrungen damit hat bitte einmal posten. :icon_smile:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten