Anlage2 KDU - Darf ich die Anschrift des Vermieters auslassen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Harald

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 August 2015
Beiträge
206
Bewertungen
12
Hallo liebe ELOs,

ich will die Daten von meinem Vermieter nicht preis geben. Gleich am Anfang muss man die Anschrift des Vermieters ausfüllen. Am Ende des Formulars steht Unterschrift Vermieter (freiwillig).

Kann ich die Angaben dann auslassen?
 
G

Gelöschtes Mitglied 41016

Gast
Meiner Ansicht nach ja, da die Adresse des Vermieters keinen Einfluss auf deinen Leistungsanspruch hat. Weder vom Grund noch von der Höhe her. Diese Daten sind daher für das JC nicht erforderlich und dürfen demnach nicht erhoben werden (§ 67a SGB X).
Das JC wird das aber vermutlich anders sehen.
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.771
Bewertungen
4.391
Moin @Harald,

Mir ist bisher kein ein KDU - Antragsformular bekannt gewesen, worauf auch der Vermieter eine Unterschrift (freiwillig) leisten kann. Normal gib es zwar im Formular den Bereich "Angaben zum Vermieter", hier ist aber ein Ausfüllen der Daten nur dann erforderlich, wenn der Mietzins durch das JC direkt an den Vermieter überwiesen werden soll. Ansonsten kann dieser Bereich unausgefüllt gelassen werden. Ein Unterschriftsfeld "Vermieter" gibt es dort sowieso nicht.

Bitte um nähere Information über das von dir genannte Formular. Vielleicht könntest du dieses ja mal (anonymisert) hier hochladen
 

Harald

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 August 2015
Beiträge
206
Bewertungen
12
Habe Formular hochgeladen
 

Anhänge

  • 20190308_210339.jpg
    20190308_210339.jpg
    153,7 KB · Aufrufe: 86
  • 20190308_210107.jpg
    20190308_210107.jpg
    121,5 KB · Aufrufe: 84

gizmo

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2011
Beiträge
3.874
Bewertungen
1.267
Verstehe das nicht so richtig, gehört das mit zur Antragstellung SGBII, der Mietvertrag liegt dem JC doch schon vor?


Der Mietvertrag ist für eine Person?

Wie nennt sich dieser Wisch in der Überschrift?
 

gizmo

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2011
Beiträge
3.874
Bewertungen
1.267
Dies ist anscheinend kein normal übliches KDU – Antragsformular, sondern sieht mir eher danach aus, als wäre es ein „Selbstgestricktes“ einer Optionskommune.

Hy, schon klar. bei uns ist es auch eine Optionskommune.

Ist das vielleicht eine selbstgestrickte Vermieterbescheinigung?
 

Harald

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 August 2015
Beiträge
206
Bewertungen
12
Verstehe das nicht so richtig, gehört das mit zur Antragstellung SGBII, der Mietvertrag liegt dem JC doch schon vor?


Der Mietvertrag ist für eine Person?

Wie nennt sich dieser Wisch in der Überschrift?


Der Mietvertrag und das "normale" KDU mit dem Hauptantrag habe ich bereits abgegeben. Jetzt schicken die mir wieder diesen selbstgebastelten KDU. Und noch dazu wollen die Gesamtfinanzübersicht der Bank.

Mietvertrag ist für eine Person.
 

gizmo

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2011
Beiträge
3.874
Bewertungen
1.267
Wie groß ist den deine Bude und was kostet die warm?

Dein erster Antrag nach SGBII?

Was heißt Gesamtfinanzübersicht der Bank?
 

gizmo

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2011
Beiträge
3.874
Bewertungen
1.267
50m2 500€ warm.. das ist ein Antrag nach der Trennung inkl. Umzug.

Da hat das JC zugestimmt, Miete 500 warm?
------------------------

Wegen Finanzübersicht google ich selbst schon die ganze Zeit...hm..

Denke das hat was mit der Trennung zu tun, sind Kids im Spiel?

Dazu:

LSG Niedersachsen-Bremen vom 11.01.2008, Az.: L 7 AS 772/07 ER:

und siehe Anlage.
 

Anhänge

  • Das Jobcenter darf nicht ohne die Einverständnis mit Vermieter sprechen.pdf
    4,6 KB · Aufrufe: 43

Fabiola

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
2.244
Bewertungen
3.406
Ich will die Daten von meinem Vermieter nicht preis geben. Gleich am Anfang muss man die Anschrift des Vermieters ausfüllen.
Du musst weder die Anschrift noch den Namen des Vermieters nennen. Heißt: Beides kannst Du im Mietvertrag schwärzen. Ergo dürftest Du beides in einer unzulässigen und ominösen Mieterbescheinigung schwärzen.
Mietbescheinigung ist nur dann notwendig, wenn im Mietvertrag die Nebenkosten bzw. Heizkosten nicht explizip angegebn sind, es sei denn, es handelt sich um eine Pauschalmiete, bei der NK und Heitkostenn nicht angegeben sein müssen.
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.771
Bewertungen
4.391
... ich habe mir eine Wohnung einfach gefunden ohne die Zustimmung des JC und wollte einfach schauen, ob mir was zusteht als Aufstockung. Ich hab ein JOB in Teilzeit.
Ob dir etwas zusteht hängt von deinem Verdienst im Verhältnis zu deinem ggf. Hartz IV Leistungsanspruch ab. Bei den, von dem JC akzeptierten Wohnraumkosten ist es mitentscheidend, ob sich die Kosten als auch die Wohnungsgröße innerhalb des Rahmens der Richtlinie der Stadt/Gemeinde befinden. Sollten sich diese oberhalb der Kostenvorgabe befinden, wird dir nur der Höchstbetrag anerkannt. Den Restbetrag müsstest du dann aus deinem Regelleistungsbetrag selbst zahlen. Bei den von dir genannten 50 m² dürfte es mit der Größe zumindest schon mal keine Probleme geben.

Hier findest du die Richtlinien diverser Städte/Gemeinden: Örtliche Richtlinien
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten